Reisetipps Morbihan

Ratschläge und Tipps, die einen Aufenthalt in Frankreich vereinfachen

Moderator: Moderatoren

Reisetipps Morbihan

Beitragvon al » Mo, 13. Jul 2009 10:15

Moderation: Weils so schön ist :wink: abgetrennt von hier: http://www.bonjour-frankreich.com/forum ... t-952.html

Cruiser hat geschrieben:Auch bei uns geht es am Samstag los. Anfahrt ist, mit dem Wohnmobil, über Belgien, durch die Ardennen nach Reims. Von dort über Versailles zum Golf du Morbihan (Locmariaquer und Quiberon) und dann die Küste entlang ins Finistère. Zurück geht es durch die Normandie.




wenn du auf die (halb-)insel von quiberon kommst, an der kleinen festung fort de penthièvre (rechts der strasse) vorbeifahren in kerhostin richtung portivy weiterfahren, dann kommt eine kleine abzweigung nach rechts. recht niedrig über dem strassenrand rechts ist ein schild mit braunem hintergrund, darauf steht cote sauvage. unbedingt folgen. am ortsende kommt am ufer erst ein pkw-parkplatz, dann nach einem kleinen anstieg links ein stellplatz ohne V/E. erlaubt sind 24 h zum kostenfreien stehen.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Cruiser » Mo, 13. Jul 2009 13:43

al hat geschrieben:wenn du auf die (halb-)insel von quiberon kommst, an der kleinen festung fort de penthièvre (rechts der strasse) vorbeifahren in kerhostin richtung portivy weiterfahren, dann kommt eine kleine abzweigung nach rechts. recht niedrig über dem strassenrand rechts ist ein schild mit braunem hintergrund, darauf steht cote sauvage. unbedingt folgen. am ortsende kommt am ufer erst ein pkw-parkplatz, dann nach einem kleinen anstieg links ein stellplatz ohne V/E. erlaubt sind 24 h zum kostenfreien stehen.


schon notiert, danke für den Tipp.

Sollte jemand noch mehr Orte und Stellen, entlang meiner Route, kennen, die man unbedingt gesehen haben sollte, ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Mobile Freiheit - Das Reisemobilforum für Spaß und gute Laune
Benutzeravatar
Cruiser
 
Beiträge: 101
Registriert: Do, 11. Jun 2009 16:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon al » Mo, 13. Jul 2009 13:47

Bild

Bild

die aussicht von diesem SP aus.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Mo, 13. Jul 2009 13:47

welche orte willst du denn anfahren?
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Cruiser » Mo, 13. Jul 2009 21:00

Hatte ich ja oben schon geschrieben: Anfahrt über Belgien, durch die Ardennen nach Reims. Von dort über Versailles zum Golf du Morbihan (Locmariaquer und Quiberon) und dann die Küste entlang ins Finistère.


Angehalten wird, wo es etwas anzusehen gibt.
Mobile Freiheit - Das Reisemobilforum für Spaß und gute Laune
Benutzeravatar
Cruiser
 
Beiträge: 101
Registriert: Do, 11. Jun 2009 16:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon al » Mo, 13. Jul 2009 21:09

gut, dann kannst du eigentlich bis ins morbihan durchfahren. falls dich historische städte interessieren empfehle ich einen zwischenstopp in fougeres (SP an der burg) und vitre. locmariaquer hat einen schönen SP direkt am wasser. quiberon haben wir behandelt. in pont aven kann man am ehemaligen bahnhof stehen (gratis strom).

halbinsel crozon, da empfehle ich den SP in morgat.

kauf dir ne regionalkarte, da stehen alle steine ( a la dolmen...) drin.

auf der retour solltest du in le havre eine pause einlegen, da wohnt "dresden", gibt vielleicht ne stadtführung.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Cristobal » Di, 14. Jul 2009 07:57

Cruiser hat geschrieben:Hatte ich ja oben schon geschrieben: Anfahrt über Belgien, durch die Ardennen nach Reims. Von dort über Versailles zum Golf du Morbihan (Locmariaquer und Quiberon) und dann die Küste entlang ins Finistère.


In Quiberon kannst du zur Belle île hinübersetzen... hübsche Gegend... mit Côte Sauvage auch zum Radeln. Die Côte Sauvage bei Quiberon ist dir ja schon empfohlen worden. Ja und natürlich die großen Hinkelsteinfelder bei Carnac. Die hat alle der michelmau aufgestellt :) ... früher :wink:
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Souris » Di, 14. Jul 2009 09:04

Cristobal hat geschrieben:
In Quiberon kannst du zur Belle île hinübersetzen... hübsche Gegend... mit Côte Sauvage auch zum Radeln. Die Côte Sauvage bei Quiberon ist dir ja schon empfohlen worden. Ja und natürlich die großen Hinkelsteinfelder bei Carnac. Die hat alle der michelmau aufgestellt :) ... früher :wink:


Bild Stimmt, da ist es wirklich hübsch.

Und wenn Du noch weiter runter fährst kommst Du nach La Roche sur Yon und von da aus weiter nach Bordeaux, Arcachon... sehr schöne Gegend! Oder Kissou? :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8076
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Cruiser » Di, 14. Jul 2009 09:25

Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Wenn ich das alles so lese, sind wohl drei Wochen Urlaub zu kurz, vor allem, wenn man zwischendurch auch ein paar Tage faulenzen möchte. :D

@Souris
Wir fahren in die andere Richtung weiter, trotzdem danke für die Tipps.
Mobile Freiheit - Das Reisemobilforum für Spaß und gute Laune
Benutzeravatar
Cruiser
 
Beiträge: 101
Registriert: Do, 11. Jun 2009 16:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon al » Di, 14. Jul 2009 09:41

zu carnac:

die steinalleen liegen nördlich des städtchens, verlaufend in west- ost- richtung. es führt eine strasse entlang mit haltepunkten, wo selbst womos stehen können. ein grösserer parkplatz ist am museum. aber bedenke, das direkte herumgehen an den steinen ist im sommer nicht erlaubt. es gibt ein paar kleine querwege und einen kleinen aussichtsturm.

abseits dieser allee gibt es kleinere felder, die man betreten kann. wenn du dann dazwischen stehst, wird dir klar, wie klein du bist und was eine menscheit vor tausenden von jahren geleistet hat, von denen wir nur wissen, das sie steine aufgestellt haben, mit denen man mondzyklen berechnen konnten (wegen dem landbau), das sie bereits äpfel gekeltert haben, buchweizen gegessen haben und von nordspanien bis über die brit. inseln hinaus nach skandinavien siedelten. aber sonst wissen wir nicht über sie. wir dürfen nur noch ihre steine berühren und..... nachdenken.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Di, 14. Jul 2009 11:11

am hinteren ende des SP in locmariaquer findest du das

Bild

nimm eine taschenlampe mit.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Di, 14. Jul 2009 11:12

Bild

ein teil der steinallee vom aussichtsturm aus. du kannst die umzäunten querwege erkennen.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Di, 14. Jul 2009 11:13

mitten in einem dorf

Bild
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Di, 14. Jul 2009 11:14

Bild

am strassenrand

Bild
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Di, 14. Jul 2009 11:15

..... und alles in direkter nähe zueinander.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Nächste

Zurück zu Geheimtipps zum Leben in und fahren nach Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste