Tradi, Croissant oder Pain au Chocolat?

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Tradi, Croissant oder Pain au Chocolat?

Beitragvon nebenstelle » Di, 14. Jul 2009 23:40

Wir sprechen hier seit Jahren über Frankreich und haben (wenn ich das richtig überblicke :wink:) noch immer nicht :eek: die entscheidenden Frage geklärt:

Pain, Baguette, Baguette tradi(tionelle), Baguette de campagne, Croissant au beurre, Croissant ordinaire, Pain au chocolat, Chausson aux pommes.. etc..

Zu welcher Frühstücksfraktion zählt ihr?

Klarer Fall für mich: ein Tag ohne "tradi" und croissant ordinaire ist ein verlorener Tag :mrgreen:

Bild
merci: www.boulangerie-courcelles.com

die fetttriefenden croissants au beurre überlass ich gern den andern!
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Beitragvon Napoleon » Mi, 15. Jul 2009 00:37

...wenn ich das sehe, bekomme ich eine Krise. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

:?: Wer sagt eigentlich, das Internet würde alles ermöglichen, wo bleibt das Baguette :?:
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Beitragvon al » Mi, 15. Jul 2009 09:02

weisst du eigentlich, wie brutal mein herz blutet?
jetzt kann ich wieder von bäckerei zu bäckerei laufen, durch das fenster schauen und erleben, das man hier kein baguette machen kann.


gibt es vielleicht auch noch bei youtube noch das geräusch eines frischen baguette beim aufbrechen der kruste? :twisted:
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Mi, 15. Jul 2009 09:03

aber um deine frage zu beantworten, sobald wir franz. boden betreten haben, gilt die erstversorgung dem oben gezeigten. danach pro tag mindestens zwei bis drei stück.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Cristobal » Mi, 15. Jul 2009 10:41

Iss das etwa dein Hausbäcker, der Bretone in Paris, der anerkannte Pessimist und passionierte Fan von OM :)

Aprópos petit dejeuner:
Also nachdem ich festgestellt habe dass man sich in "meiner franz. Gastfamilie" mit
Bild
oder pareil ernährt, hab ich es auch in meine Reiseausrüstung mit aufgenommen. Absolut :top im Geschmack, hält lange :grin: und schmeckt mit Marmelade 1a drauf (es gibt ja nicht überall einen Boulanger und die Supermärkte haben auch nur die übliche Aufbackware)
Madeleines hab ich auch probiert (au beurré frais von bonne maman)
Bild
Sind mir zu süß
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Souris » Mi, 15. Jul 2009 11:50

Aaaalso, wir frühstücken in Frankreich immer normale Croissants, unser großer Sohn ab und zu mal ein Pain Choc. Mein Mann und ich lieben die Croissants anfangs einfach nur mit ein wenig Butter, später im Urlaub essen wir sie manchmal auch mit Marmelade oder Nutella.
Unser Kleiner isst eigentlich lieber herzhaft und daher isst er zum Frühstück Baguette mit Wurst. *g*
Wir kaufen morgens immer auch ein Baguette, je nachdem was wir vorhaben ein gros Pain, und nehmen das mit um unterwegs versorgt zu sein. Mit im Gepäck ist dann Salami und Käse und Tomaten.

Oh Mann!!!! Musstest Du jetzt mit der Frage kommen??? :x :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8051
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon al » Mi, 15. Jul 2009 12:14

das beste auf einem baguette ist ein stück bretonischer butter mit anständigem salz drin. das geht morgens zum cafe noir und abends zum wein.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon nebenstelle » Mi, 15. Jul 2009 13:01

:oops: :lol:

Tut mir leid wenn ich Euch aus der Fassung gebracht habe mit diesen paar ollen Teigstäben. :grin:

Aber: der nächste Urlaub kommt bestimmt! :wink: :dance:

@Cristo: Nein, :eek: rue des Courcelles, das ist meeeiiiiillenweit ausserhalb meiner finanziellen Möglichkeiten :cry:

-> siehe hier: je röter, desto unerschwinglicher :shock:
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Beitragvon Avonlea » Mi, 15. Jul 2009 18:10

Ich liebe französische Croissants, aber niemals zum Frühstück! Die futter ich lieber nachmittags als Kuchenersatz, für Frühstück ist mir das zu fett.
Nette Anekdote zu der Qualität der französischen Croissants, an die keine andere Nation heranreicht:
Auf einer Reise in Belgien aß mein Vater belgischen Croissant, wollte den aufschneiden und was reinschmieren. Es machte *pffff*, das Ding fiel zusammen und war ein einziger Matschkloß. Wurde auch nicht besser, als er ihn von allen Seiten anschnitt. Ein Engländer am Tisch kommentierte mit "Your croissant is definitly dead!" :grin:

Ansonsten: Natürlich Baguette. Das große Aber daran ist: Oft sind sie viel zu dunkel und damit überknusprig. Kaputtes Zahnfleisch und Zungen gehören damit zum Programm.

Baguettes werden auch immer teurer, wo ich gerade das Schild im Hintergrund es ersten Bildes sehe. 1,15€! Dafür gibt es fast sechs Brötchen, und die lassen sich auch noch besser portionieren. Daher finde ich, dass Baguettes staatlich subventioniert werden sollen, als vielleicht größtes Kulturprodukt Frankreichs!
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3463
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon edwin » Mi, 15. Jul 2009 19:37

hier sind die baguettes und croissants immer besser,ausserhalb der touri-saison.dann hat mein bäcker mehr zeit.....und sie sind nicht mehr halb verbrannt :mrgreen:
:lol:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5032
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon Cristobal » Mi, 15. Jul 2009 21:02

nebenstelle hat geschrieben:Aber: der nächste Urlaub kommt bestimmt! :dance:

Hab ich also nicht angebissen :mrgreen:


Avonlea hat geschrieben:I
Baguettes werden auch immer teurer, wo ich gerade das Schild im Hintergrund es ersten Bildes sehe. 1,15€! Dafür gibt es fast sechs Brötchen, und die lassen sich auch noch besser portionieren. Daher finde ich, dass Baguettes staatlich subventioniert werden sollen, als vielleicht größtes Kulturprodukt Frankreichs!


:roll: 1,15: Das ist der Pariser Preis für den "Roten Bereich" - siehe die Ausführungen von nebenstelle über Haben und Nichthaben :wink: in Paris. Zuletzt lag der Tarif in normalen Boulangeries in nördlichen Orten bei 85 ct.

:shock: Die Semmel für unter 20 ct gibt es aber nur aus der Backfabrik oder in Hamburg :wink:

:eek: Also wenn ich mir sonst so die Preise in F anschaue, dann wirkt der Mehlpreis in F bereits subventioniert...
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon nebenstelle » Mi, 15. Jul 2009 23:05

Avonlea hat geschrieben:Oft sind sie viel zu dunkel und damit überknusprig. Kaputtes Zahnfleisch und Zungen gehören damit zum Programm


Aber wir sind doch in Frankreich! Wer würde denn da einfach so kommentarlos wie bei uns ein Brot kaufen. Selbstverständlich wird diskutiert und beraten!

Vous désirez? Hmm... une baguette, bon, disons, une demi-baguette. Cela dit, il y aura tonton Cristo ce soir. Donnez-moi donc plutôt une baguette entière. Très bien, Mademoiselle Avonlea. Vous la prenez comment? Bien cuite (gut gekocht :lol:)? Ah non, surtout pas ça. :shock: Pas trop cuite, s.v.p.! Oui, celle là me plairait. Mais, attention, c'est une baguette tradition. Elle abimera vos gencives! Ah non, ça ira pas du tout! :twisted: il me faut une baguette simple, Monsieur, une bien molle! Très bien, Mademoiselle. ça sera tout?
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Beitragvon Mislep » Mi, 15. Jul 2009 23:36

Am bestens muss man die Bäckerei spionnieren, bevor man eine Baguette dort kauft. Man muss notieren, wann die Baguettes aus dem Ofen rausgezogen werden, und erst dann eine kaufen, damit sie noch ganz warm ist :P

Und das Essen der Spitze auf dem Weg nach Hause gehört auch zur Tradition ^^
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1859
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Beitragvon Souris » Mi, 15. Jul 2009 23:38

Mislep hat geschrieben:
Und das Essen der Spitze auf dem Weg nach Hause gehört auch zur Tradition ^^


:top: :)
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8051
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Kissou33 » Do, 16. Jul 2009 16:13

Ich esse... wie Cristobald in Frankreich "Petits Pains"...

mit Butter...

und Milch mit Shokoläde und 2 Zucker bitte ;) (kein Marmelade)...
***19.08.08 **** Berlin un jour... Berlin toujours !!
Benutzeravatar
Kissou33
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mo, 18. Sep 2006 13:47
Wohnort: In der Nähe von Bordeaux

Nächste

Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste