Nach Paris im September und danach etwas Sonne genießen...

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Nach Paris im September und danach etwas Sonne genießen...

Beitragvon iris » So, 05. Jul 2009 15:48

Bonjour,
ich habe mich gerade hier angemeldet und dreisterweise möchte ich die Frankreich-Kenner hier auch gleich um einen Tipp bitten:
Mein Freund und ich haben uns nun endlich entschieden, im September nach Paris zu fahren.In der Schule habe ich etwas Französisch gelernt und ich freue mich sehr, dass ich nochmal ausprobieren kann, was hängen geblieben ist.
Danach wollten wir ans Meer fahren und noch etwas Sonne genießen. Die Côte d'Azur und die Provence würden mich schon reizen, aber einige Leute rieten mir ab wegen der Preise und es sei überlaufen. Ich habe mir nun schon etwas über die Regionen Aquitaine, Bretagne und Languedoc/Roussillion durchgelesen, bin mir aber unsicher.
Lange Rede - kurzer Sinn: Könnt Ihr eine Region empfehlen, die im September noch warm und nicht so über-touristisch ist ?
Vielen lieben Dank ! Iris
iris
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 05. Jul 2009 15:30

Beitragvon Souris » So, 05. Jul 2009 15:57

Hallo Iris,

ich war die letzten Jahre immer im September im Süden, Camargue, und es war weder überlaufen noch teuer. Im Gegenteil, man hatte Glück wenn z.B. eine Buvette am Strand noch nicht abgebaut war. Auch die Preise für Übernachtungsmöglichkeiten sinken im September. Es ist noch warm und man kann auch noch ins Meer.

Wie es im September an der Côte ist, kann ich nicht sagen.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8075
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Côtier » So, 05. Jul 2009 16:10

Bonjour et bienvenue iris..

Ich schliesse mich Souris' Aussage an..
Wie es an der Côte d'Azur aussieht, wärmemässig und auch sonst, weiss ich leider nicht ..
ich bin eher sehr selten in dieser Gegend, auch die Atlantikküste, ist nicht so mein Gebiet,
aber da wird sich sicher noch der/die eine oder andere mit Ratschlägen hier melden.. :)

Ich kann dir aber sagen, dass es im Languedoc, genauer in der Gegend von
Perpignan durchaus sehr schön ist, auch später im Jahr, ich war das letzte Mal im Oktober
in Port Barcarès und man konnte durchaus den ganzen Tag
am strand liegen und die Sonne geniessen. Abends wird es halt dementsprechend früher
dunkel und man verträgt durchaus auch einen Pullover.. :wink:


also, viel Spass beim Entscheiden und viel Spass hier
im Forum...

salutations et à bientôt

Côtier
:coucou:
Bild
" Es gibt Glückspilze,
die fallen zwar auf die Nase,
aber sie finden dabei noch etwas "
Benutzeravatar
Côtier
 
Beiträge: 290
Registriert: Do, 19. Jul 2007 08:01
Wohnort: Unterägeri (Suisse)

Beitragvon Cristobal » So, 05. Jul 2009 19:52

Wenn es Meer sein soll als Badewanne, dann empfehle ich immer die XXL Sandstrände mit bewegter See an der Silberküste in Aquitanien am besten zwischen Arcachon bis nördlich hinauf zur Gironde-Mündung... Da ist man direkt an die Versorgung mit Austern und Muscheln gekoppelt und wenns unbedingt mal eine Badewanne sein soll, dann gibt es dafür das Bassin und den einen oder anderen Etang (südlich von Arcachon ist ein bisserl Family-Fewo-Siedlung > aber ab Biarritz (mondän) bis hinunter nach St. Jean de Luz (sehr lebendig) wird es wieder spannender aber weniger weitläufig)

Das Wetter ist hier in der Regel bis zum letzten Septemberdrittel meist sehr gut... manchmal auch drüber hinaus.

Wenn du allerdings von Paris aus zum nächsten Strand willst und ein höheres Wetterrisiko einzugehen bereit bist dann sei dir auch die Normandie empfohlen... côte de fleur & nacre

Wegen der Preise: Wenn du auf französische Esskultur im Restaurant weitgehend zu verzichten bereit bist und dich auf einem Campingplatz als Selbstversorger vergnügst, dann ist ein Frankreich-Aufenthalt generell nicht teuer. (Bei der Anreise mit dem Auto muss man allerdings die hohen Mautgebühren berücksichtigen - mit dem TGV gehts dank Sondertarife billiger, aber man ist relativ schwerfällig was die Mobilität vor Ort angeht)
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Napoleon » So, 05. Jul 2009 23:56

Salut "iris",

herzlich willkommen hier bei uns im Forum.

Deine Frage nach dem Wetter ist natürlich berechtigt, aber eine Vorhersage ist selbst für Fachleute schwierig, wenn es um den nächsten Tag geht...

Bei unserem letzten Herbst- Aufenthalt an der Côte d'Azur hatten wir wunderschönes Wetter, täglich um 24° und das Meer war noch sehr angenehm zum Baden und das war im Oktober. Und Du möchtest doch noch im September fahren, also grundsätzlich kein Problem, wobei Du aber auch mal mit einem Gewitter rechnen kannst.

Mit den Preisen hast Du alle Möglichkeiten: bei der Buchnung eines Appartements kannst Du Dich selber versorgen und dann ist es an der Côte sicher nicht teurer wie sonstwo en France. Wenn Du Restaurants besuchen möchtest, kommt Dir ja vielleicht die Reduzierung der franz. MWST (TVA) zu gute, das eine oder andere Gericht soll ja auch preiswerter geworden sein (lt. Insindern). Aber die kpl. Infrastruktur hat ja noch geöffnet, dass war bei uns im Oktober schon anders. So hast Du die freie Auswahl.

Das die Region PACA im September überlaufen sein soll, kann ich mir nicht vorstellen. Sicherlich wird es nicht menschenleer sein, aber wenn nicht los ist, macht Urlaub doch auch keinen Spaß. Und ruhige Ecken und Strände findest Du bestimmt.

Für mehr Meer-Infos ( :wink: ) melde Dich doch einfach hier.
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Beitragvon Gina » Mo, 06. Jul 2009 08:01

Hallo Iris,

auch ich habe noch eine Bemerkung dazu.

Die Gegend um Beziers ist sehr schön, man kann bis in den Oktober ins Meer. Wenn Du nicht so viel Touristik magst, kann ich Dir Portiragnes Plage empfehlen.

In der Nebensaison, und da gehört September schon dazu werden die Gehsteige bereits hochgeklappt. Der Ort schrumpft dann ganz enorm.

Die Preise für ein Ferienhaus (ca. 70 qm ) liegen bei 350,-- € die Woche , kleinere Häuser sind dementsprechend günstiger.

Wenn Du mich direkt anschreibst, habe ich Dir auch private Adressen. (Schöner, sauberer und günstiger)

Gruß Gina
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06. Sep 2008 20:14
Wohnort: Am Rhein und am Canal du Midi

Beitragvon iris » Mo, 06. Jul 2009 19:06

Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank über Eure Antworten und Tipps über die ich mich sehr freue.
@souris: Die Camargue würde mich auch reizen, ein französischer Arbeitskollege von mir hat mir Arles wärmstens empfohlen.
@côtier: Mit der Gegend um Perpignan habe ich mich noch nicht so beschäftigt - das kam mir dann immer so weit vor, weil es schon fast Spanien ist :grin:
Was kann man dort entdecken ?
@cristobal: Jetzt wirds schwierig. Im Moment schwanke ich echt zwischen Provence und Aquitaine (schon auch die Gegend um Bordeaux...). Was reizt dich an der Region, was du evtl. in der Provence nicht hast (wenn man das so sagen kann) ?
Wegen des Essengehens: Es darf im Urlaub natürlich auch mal was kosten, sonst bleibt man besser daheim. Man fühlt sich halt nur schlecht, wenn man denkt, man wird "abgezockt" (z. B. teures UND schlechtes Essen). Ich habe mit Leuten gesprochen, die wirklich so taten, als sei Südfrankreich preislich in allem jenseits von gut und böse.
@Napoleon: Verrätst Du, in welcher Region der Côte du warst ?
@Gina: Béziers ist ja auch eher Richtung Perpignan, oder ? Gibt es dort genauso viel zu entdecken ? Die Häuser hören sich im Vergleich zu dem was ich schon gesehen habe, günstig an ! Sind die mit Pool :oops: ?

Also, nochmal merci à tous pour l'aide (?)
Liebe Grüße, iris
iris
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 05. Jul 2009 15:30

Beitragvon iris » Mo, 06. Jul 2009 19:29

Hallo, was ich vergessen habe - wodrauf ich total stehen würde wäre ein komfortables Zimmer oder eine Ferienwohnung in einem alten Kloster oder Weingut.
LG, Iris
iris
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 05. Jul 2009 15:30

Beitragvon Souris » Mo, 06. Jul 2009 20:04

iris hat geschrieben:
@souris: Die Camargue würde mich auch reizen, ein französischer Arbeitskollege von mir hat mir Arles wärmstens empfohlen.


Ja, Arles ist schön, aber ich würde da jetzt nicht meinen ganzen Urlaub verbringen wollen, jedenfalls nicht, wenn ich öfter ans Meer will. Unser Basis-Lager ist immer Aigues-Mortes. Man ist schnell in Montpellier, Nîmes, Avignon, Arles usw.

Und, ich bin zwar nicht Cristobal, war aber auch schon oft am Atlantik. Ich fand die Pinienwälder faszinierend, die Luft ist klasse, die Strände endlos und die Wellen des Atlantik... Ohlala. *g* Wir waren damals immer in Mimizan am Lac d'Aureilhan. Der Witz ist, dass der See nur ein paar cm tief ist und man mittendrauf aus dem Boot aussteigen kann und zu Fuß gehen kann. *gg*
Guck mal auf meine Homepage, da hab ich glaub ich auch eine Seite darüber.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8075
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Gina » Mo, 06. Jul 2009 20:19

Hallo Iris,

schau mal bei http://www.lamisoleil.com dann bei Portiragnes.

Die Häuser stehen in einer Ferienanlage. Im September ist noch eine Poolanlage geöffnet (es gibt zwei). Ich könnte Dir auch Adressen von Eigentümern besorgen da ist der Preis dann noch günstiger.

Zum Meer sind es ca. 10 Minuten zu Fuß. Baden kann man bis im Oktober.

Der Ort ist von einem Weinbaugebiet umgeben. Man kann auch herrliche Ausflüge ins Hinterland machen.

Beziers ist ca. 20 km entfernt, oder Penzenas ca. 30 Minuten.

Grüße von Gina
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06. Sep 2008 20:14
Wohnort: Am Rhein und am Canal du Midi

Beitragvon Cristobal » Di, 07. Jul 2009 12:05

Kloster war ich mal in Saint-Maximin-la-Sainte-Baume "Hostellerie :roll: sowieso" (damals wars noch bezahlbar) Da schläfst du direkt in der xxl-Mönchszelle neben der angeblichen Gruft von Maria Magdalena, die in der imposanten gothischen Kathedrale liegen soll :D
Is provence, allerdings nicht meer...
Musst du mal im googl suchen gehn wenns interessiert
Resto ist auch im Haus. Obere Preisklasse. War damals :top:

Atlantik: Hat souris schon gesagt: hat etwas weitläufiges... großzügiges und wirkt auch deshalb nicht so überlaufen wie die berühmte Côte
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Napoleon » Mi, 08. Jul 2009 02:19

Salut iris,

Du möchtest wissen, wo ich Urlaub mache? Schau Dir meine (verlinkte) Homepage an, dort findest Du viiiiele Bilder und Infos, Du findest dort auch Links zu weitergehenden Infos, zu Google.maps und auch ein Kontakt- Feld zu mir.

Hier habe ich noch einen Wohn- Tipp für einen Aufenthalt in der Provence, am Fuß des Mont- Ventoux:
http://pagesperso-orange.fr/clos-saint-michel/

und wenn Du in einem ehemaligen Kloster wohnen möchtest, ebenfalls in der Provence, Nähe Rousillon:
http://www.mas-de-la-tour.com/

Für diese Region kannst Du noch viel mehr Infos von mir haben. Wenn Du möchtest, hier oder per Kontaktformular auf meiner Homepage.

Aber auch die Gegend um Arles mit der Camargue und der nördlicher gelegenen Provence ist ein Besuch wert. Aber diese Region "gehört" Souris ( :grin: )
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Beitragvon Souris » Mi, 08. Jul 2009 16:01

Napoleon hat geschrieben: Aber auch die Gegend um Arles mit der Camargue und der nördlicher gelegenen Provence ist ein Besuch wert. Aber diese Region "gehört" Souris ( :grin: )


:lol: :lol:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8075
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon agnes » Mo, 31. Aug 2009 22:24

hallo iris,
ich habe mich für dich extra registrieren lassen, damit ich dir antworten kann.
nun:
die provence, wo ich meine winter verbringe ist nicht teurer als österreich und italien.
wir wohnen 4 monate dort und sind drauf gekommen, daß wir um keinen deut mehr bezahlen, als in wien wo wir zuhause sind.
die museen, die öffentichen verkehrsmittel, die supermärkte sind im allgemeinen nicht teuer.
essen gehn muß man ja nicht jden tag. und wenn man sich gut auf diese reise vorbereitet, daß wir man sehen, daß es kein solch ein luxus ist.
und die reíse zahlt sich allemal aus. eine stadt, ein dorf ist schöner al das andere.
solltest du fragen haben und tipps haben wollen, so schreib mir unter:
agnestelc@chello.at
bonne soirée und liebe grüße aus wien :bad:
agnes
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 31. Aug 2009 22:11

Beitragvon al » Di, 01. Sep 2009 12:35

wenn du glück hast findest du in jeder ecke frankreichs noch genug sonne. wenn du pech hast, lebst du unter einem wolkenmeer und erlebst herrlichen herbstlichen dauerregen.

c´est la vie.

in der normandie oder der bretagne würde ich jedenfalls nichts mehr als meine füsse ins wasser tauchen. letzten oktober hatten wir dort sowohl regentage als auch wunderbare sonne mit bis zu 24 grad.

und gute infos findest du auch hier:
(mit links zu den touristenbüros)

http://ch-de.franceguide.com/
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Nächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron