französisches seemannsgarn

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Beitragvon edwin » Mo, 26. Jul 2010 20:31

morgen gehts los.
die einhandregatta ,solitaire du figaro 2010.
sie dauert ungefähr drei wochen und geht von frankreich nach spanien,ireland und zurück anch frankreich (cherbourg)
http://www.lasolitaire.com/parcours/
alle haben das selbe boot,ein typ bénéteau speziel für einhandregatten entworfen.10 m lang.
http://www.lasolitaire.com/bateau/
la solitaire findet jedes jahr statt und es ist immer wieder schönes segelspektakel
http://www.lasolitaire.com/historique/
8)
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon Fee » Mo, 26. Jul 2010 21:15

edwin hat geschrieben:alle haben das selbe boot,ein typ bénéteau speziel für einhandregatten entworfen.10 m lang.
http://www.lasolitaire.com/bateau/

Finde ich eine gute Idee. Dann spielt der Mensch die entscheidende Rolle und nicht das Material.
Sind die Boote denn alle von nur einem Hersteller? Und kann/muss man die da mieten? Oder gibt es "nur" genaue Vorschriften bzgl. Material und Größe und man kann sich selber eins bauen (lassen)?
Benutzeravatar
Fee
 
Beiträge: 760
Registriert: So, 02. Aug 2009 22:48
Wohnort: Aachen

Beitragvon edwin » Mo, 26. Jul 2010 22:07

du hast es genau erfasst,solche regatten mit indentischen booten nennt man "matchraces" :lol:
die boote sind gekauft,von den sponsoren,die auch die skipper bezahlen.jeder skipper muss viele klinken putzen im einen zahllungskräftigen sponsor zu finden.natürlich ist dies auch sehr rentabel für die b......werft, eine der marktführer im yachtbau,weltweit..
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon Fee » Mo, 26. Jul 2010 22:15

Und wie lange braucht man ungefähr für eine Etappe? (ca. 400 - 500 SM)
Benutzeravatar
Fee
 
Beiträge: 760
Registriert: So, 02. Aug 2009 22:48
Wohnort: Aachen

Beitragvon edwin » Mo, 26. Jul 2010 22:42

es kommt natürlich darauf an wie sie sich anstellen :grin: ....
so 3 bis 4 tage
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon edwin » Di, 27. Jul 2010 20:54

http://classements.lasolitaire.com/carte/etape-1.html
hier auf der karte könnt ihr das getümmel miterleben.
es gibt zoomfunktionen und wenn man auf die boote clict geht ein fenster des teilnehmers auf.
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon edwin » Mi, 28. Jul 2010 20:24

ich will mal auf die mädels...pardon frauen,aufmerksam machen,die sich in dieser seebärmachonwelt ihren platz machen.aus eingener erfahrung :? kann ich das sprichwort(frauen an bord bringen unglück)nur bestätigen :mrgreen: ABER..das gilt nur,wenn auf einem boot z.b. drei mänchen und ein weibchen länger als zwei wochen zusammen sind.das hat nichts mit macho oder frauenfeind zu tun :P das ist die natur..das kann NIE funktionieren :starw:
auch auf der solitaire du figaro,von 48 teilnehmern sind drei frauen dabei.und die sind garnicht übel.
isabelle josschke ist in münchen geboren und ist deutsch/französin und hat erst vor 5 jahren angefangen mit der hochseeregatterei.
http://www.isabelle-joschke.com/contain ... 87940a89a9
ich mag gerne gegen mit oder gegen frauen regatten,aber eine ungerade zahl von mänchen und weibchen auf EINEM boot...nie wieder :lol:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon Cristobal » Mi, 28. Jul 2010 21:32

Bild
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Gretchen » Mi, 28. Jul 2010 23:57

edwin hat geschrieben:wenn auf einem boot z.b. drei mänchen und ein weibchen länger als zwei wochen zusammen sind.

mein vater (der alte seewolf) sagt,
alles über 8 m länge ist ein schiff.
und auf schiffen ist alles anders!
Benutzeravatar
Gretchen
 
Beiträge: 746
Registriert: Do, 28. Jan 2010 12:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon edwin » Do, 29. Jul 2010 08:01

er hat schon recht mit dem unterschied boot/schiff.aber ich denke das beschriebene phénomèn lösst sich erst ab 30m länge :| :mrgreen:
et encore.......
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon nebenstelle » Do, 29. Jul 2010 11:17

Dabei heisst es doch immer: es kommt nicht auf die Länge an :mrgreen:
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Beitragvon edwin » Do, 29. Jul 2010 16:45

Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon nebenstelle » Do, 29. Jul 2010 19:41

:lol: :lol:

Giraffe sollte man sein!
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Beitragvon edwin » Sa, 31. Jul 2010 19:52

das feld ist heute zwischen 1h und 8h morgens in gijon spanien angekommen. armel le cleac'h ist erster und die mädels ist auf 11,24 und 30ter poistion.
:wink:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon edwin » Mo, 02. Aug 2010 18:14

morgen gehts auf die zweite etappe,gijon - brest.aber nicht auf direktem weg.die skipper müssen die ansteuerungstonne de loiremündung und l'ile de groix auf backbord (linke seite vom boot) lassen und so an der küste entlang bis zum point sud du finistere und dem eckmühl leuchtfeuer segeln.die letzten 20 sm sind sehr strategisch,wie die konkurenten auf das auf oder ablaufende wasser(ebbe/flut) kommen.
http://www.lasolitaire.com/parcours/201 ... milles.php
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

VorherigeNächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast