Jambon-beurre 1 : O Hamburger

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon nebenstelle » Sa, 21. Mär 2009 11:35

Das hab ich mich auch gefragt. :lol: Aber meinst Du, die Amerikaner schauen französische Filme?

Aah, Subway: http://www.youtube.com/watch?v=jxkFl1Ns2Vc
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Re: Jambon-beurre 1 : O Hamburger

Beitragvon Woolito » Mi, 09. Feb 2011 12:03

Mislep hat geschrieben:Ein Artikel aus nouvelobs.com über die Konsommation von 'jambon-beurre' in Frankreich.

Kleine Zusammenfassung für unsere deutschen Freunde :

-> in Frankreich wird 8mal mehr Jambon-beurre (Baguette-Sandwich mit Schinken und Butter) gegessen als Hamburger. Somit sei Frankreich das einzige Land, in dem das (?) Hamburger nicht das beliebteste Sandwich sei. :P
-> Täglich werden 2.2 million jambon-beurre verkauft (jährlich 830 mio). Dieses Sandwich stelle 72% aller verkauften baguette-sandwiches dar.
-> 1.15 milliard Baguette-sandwiches werden jâhrlich in Frankreich gegessen (64% aller Sandwiches. 250 mio Kebab im Jahre 2008 ^^)
-> Wie das big-mac auf Erdeneben könnte das jambon-beurre ein Preisindex in Frankreich. Damit könnte man die Preise in den verschiedenen Regionen vergleichen.
-> Die teuerste Stadt sei natürlich Paris (3.27€) und die billigste Corte (Korsika, 1.91)
-> Die billigsten jambon-beurre finde man in den Supermarktketten (1.88 ) und die teuersten in den Sandwicheries, die ihre Sandwiches mit Qualitätsprodukten vorbereiten. (3.51)

Persönlich esse ich lieber Poulet-Crudités, mit möglichst viel Salat, Tomaten und Mayonnaise, die aus der Baguette hinausfallen ^^ (aber das steht nicht im Artikel ^^)


Als französischer Inflationsbekämpfer vom Dienst weise ich darauf hin, dass die leckeren Thunfisch-Grünzeug-Mayo-Sandwiches bei einer besonders bei Deutschen beliebten Supermarktkette tagesfrisch geliefert nur 85 Cent kosten, und das überall in Frankreich. :twisted:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Super5 » Mi, 09. Feb 2011 12:47

Moin,

am liebsten mag ich "jambon-emmenthal". Das gehört bei uns schon zur Tradition nach der Ankunft in Frankreich, neben dem Kauf von Croissants und pain au chocolat. Erst bauen wir immer unser Zelt auf, und dann gibt es am Strand "jambon-emmenthal". Allerdings als Clubsandwich, wobei mir die Baguette-Sandwiches lieber sind.

Und ich gestehe, noch niemals bei McDo France oder Quick gegessen zu haben. Für sowas fahre ich nicht nach F. :D

Woolito, meinst Du die Supermarktkette *idl? Die können mir gestohlen bleiben, ich hatte mal ein besonderes Erlebnis mit deren Schund. Seitdem meide ich diesen Laden wie der Teufel das Weihwasser. :D

LG,

Oliver
Renault 21. La qualité version française!
http://www.youtube.com/watch?v=SwYGY9M_ ... 9E6254DCAB
Benutzeravatar
Super5
 
Beiträge: 1017
Registriert: Sa, 14. Nov 2009 13:07
Wohnort: 41749 VIE

Beitragvon Cristobal » Mi, 09. Feb 2011 12:48

woolito hat geschrieben:Als französischer Inflationsbekämpfer vom Dienst weise ich darauf hin, dass die leckeren Thunfisch-Grünzeug-Mayo-Sandwiches bei einer besonders bei Deutschen beliebten Supermarktkette tagesfrisch geliefert nur 85 Cent kosten, und das überall in Frankreich. :twisted:


Ich würde trotzdem keinem empfehlen nur wg eines Sandwiches zum **d* zu fahren. Ausser man wird zusätzlich vom Heimweh übermann/fraut :grin:
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Woolito » Mi, 09. Feb 2011 13:09

Cristobal hat geschrieben:
woolito hat geschrieben:Als französischer Inflationsbekämpfer vom Dienst weise ich darauf hin, dass die leckeren Thunfisch-Grünzeug-Mayo-Sandwiches bei einer besonders bei Deutschen beliebten Supermarktkette tagesfrisch geliefert nur 85 Cent kosten, und das überall in Frankreich. :twisted:


Ich würde trotzdem keinem empfehlen nur wg eines Sandwiches zum **d* zu fahren. Ausser man wird zusätzlich vom Heimweh übermann/fraut :grin:


Keine Sorge ! Dem steht schon die meist etwas abseitige Lage des Sandwichanbieters im Wege. Und Currywurst-Sandwiches sind aus unerfindlichen Gründen in Frankreich noch nicht im Angebot.
:grin:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Super5 » Mi, 09. Feb 2011 14:37

Woolito hat geschrieben:
Cristobal hat geschrieben:
woolito hat geschrieben:Als französischer Inflationsbekämpfer vom Dienst weise ich darauf hin, dass die leckeren Thunfisch-Grünzeug-Mayo-Sandwiches bei einer besonders bei Deutschen beliebten Supermarktkette tagesfrisch geliefert nur 85 Cent kosten, und das überall in Frankreich. :twisted:


Ich würde trotzdem keinem empfehlen nur wg eines Sandwiches zum **d* zu fahren. Ausser man wird zusätzlich vom Heimweh übermann/fraut :grin:


Keine Sorge ! Dem steht schon die meist etwas abseitige Lage des Sandwichanbieters im Wege. Und Currywurst-Sandwiches sind aus unerfindlichen Gründen in Frankreich noch nicht im Angebot.
:grin:


Moin,

in der banlieue von Paris habe ich aber schon bei der "friterie arabe au coin" ein Sandwich mit "steak hâché" gegessen. :D :D Gut, der Hunger trieb es rein, weil es abends um 11 nix anderes mehr gab und wir gerade ankamen. Aber Du kannst Dir doch so ein Currywurst-Sandwich ganz einfach basteln. Nimmst Du halt statt Bratwurst Merguez oder Mömpelgarder Kochwurst. Dazu dann noch Ketchup und Currypulver, fertsch.
:D

LG,

Oliver
Renault 21. La qualité version française!
http://www.youtube.com/watch?v=SwYGY9M_ ... 9E6254DCAB
Benutzeravatar
Super5
 
Beiträge: 1017
Registriert: Sa, 14. Nov 2009 13:07
Wohnort: 41749 VIE

Beitragvon Woolito » Mi, 09. Feb 2011 15:17

@super5

Obwohl Gehacktes in Frankreich beim Metzger gut und teuer ist, und man nach meinen Erfahrungen über die Zusammenstellung und das Ausgangsfleisch wirklich nicht meckern kann, habe ich das Gefühl, dass überall, wo auch immer Gehacktes in zubereiteter Form "öffentlich" angeboten wird, die Franzosen sich schwer mit der Materie tun. Vielleicht ist ihnen das Wort "hachée" unheimlich. :grin:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Super5 » Mi, 09. Feb 2011 15:32

Moin,

wobei, wenn man "Karambolage" Glauben schenken darf, dass Hacksteak dem Franzosen lieb und teuer ist. Ich esse sowas sehr gerne, aber ich frage mich nach jedem frz. Hacksteak auch, wessen eingeschlafene Füsse man gehackt hat. Dass es Gewürze gibt, scheint in diesem Fall völlig unbekannt zu sein. :D

Ansonsten gehe ich mit Dir völlig d´accord. Französische Metzger und auch Bäcker verstehen ihr Handwerk und sorgen beim Anblick ihrer Produkte für Sturzbäche in meinem Mund.

LG,

Oliver
Renault 21. La qualité version française!
http://www.youtube.com/watch?v=SwYGY9M_ ... 9E6254DCAB
Benutzeravatar
Super5
 
Beiträge: 1017
Registriert: Sa, 14. Nov 2009 13:07
Wohnort: 41749 VIE

Beitragvon le ukoplast » Mi, 09. Feb 2011 16:28

Super5 hat geschrieben: aber ich frage mich nach jedem frz. Hacksteak auch, wessen eingeschlafene Füsse man gehackt hat. Dass es Gewürze gibt, scheint in diesem Fall völlig unbekannt zu sein. :D


LG,

Oliver

Auch in Deutschland findest du durchaus "eingeschlafene Füße" zwischen den "Schrippen".
"Hackepeter" in Berlin ist stets ungewürzt :P ,gebraten und verfeinert mit Gewürzen leckt man sich dann aber die Finger :wink:
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon le ukoplast » Mi, 23. Feb 2011 15:42

Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Vorherige

Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste