Mittelalterliche Zeiten?

Sprechen wir von der Geschichte unserer beiden Länder, damit wir die Gegenwart besser verstehen und die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen

Moderator: Moderatoren

Mittelalterliche Zeiten?

Beitragvon Avonlea » Mi, 26. Mai 2021 12:02

Emmanuel Macron hat jüngst ein zwanzigseitiges Interview gegeben, in dem er seine Vision von Frankreich darlegt. Dabei sind einige interessante Beobachtungen gefallen, die zum Nachdenken anregen. Einige Parallelen hat man gefühlt auch schon beobachtet.
So sagte er zum Beispiel:

"Cette pandémie est la métaphore de notre époque. On revit des temps au fond très moyenâgeux : les grandes jacqueries, les grandes épidémies, les grandes peurs..." (...) C'est l'époque des grandes peurs, de phénomènes qui forgent un peuple, je dirais même de la réinvention d'une civilisation. C'est aussi un moment de tensions qui travaillent le pays".
Frei übersetzt: "Diese Pandemie ist eine Metapher unserer Epoche. Wir erleben eine im Grunde mittelalterliche Zeit: Die großen Aufstände, die großen Epidemien, die großen Ängste. (...) Wir erleben ein Zeitalter der Ängste, von Phänomenen, die ein Volk prägen, ich würde fast sagen, ein Zeitalter der Neuerfindung von Zivilisation. Es ist auch eine Zeit von Spannungen, die das Land beeinflussen."

:arrow: LCI: Pandémie, Gilets jaunes... Pour Emmanuel Macron, "on revit des temps très moyenâgeux"

Hat er recht? Und vor allem: Was will und kann die Politik dagegen tun?
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3562
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: Mittelalterliche Zeiten?

Beitragvon Mislep » Mi, 26. Mai 2021 12:29

Mittelalter, genau. Seit Chirac sind wir wieder bei den "rois fainéants" :grin:

Die Politik kann nichts dagegen tun, weil sie nur an die wiederwahl denkt. Es ginge darum, eine Politik für die nächsten 100 Jahren zu entwickeln (wie übrigens im Mittelalter) und nicht für die nächsten 5. Macron weiss es schon, seit 2017 arbeitet er nur an seiner Wiederwahl. Nur kurzfristige Maßnahmen (hauptsächlich Geld verteilen), damit die Leute beim nächsten Wahlgang sich an ihn erinnern... Hat bis jetzt aber nicht wirklich gewirkt :grin:
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1892
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris


Zurück zu Geschichte von Frankreich und Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste