Fr. Prelevements von deutschem Girokonto?

Ratschläge und Tipps, die einen Aufenthalt in Frankreich vereinfachen

Moderator: Moderatoren

Fr. Prelevements von deutschem Girokonto?

Beitragvon Brigitte-Maria » Do, 21. Nov 2019 14:54

Hallo liebe Frankreichkenner,

vielleicht weiß jemand Rat.
Möchte gerne die Prelevements wie Wasser, Strom, Telefon, Taxe usw. von meinem deutschen Girokonto aus machen lassen. Ist das nun möglich? Bis jetzt habe ich ein Konto bei der Societe Francais, damals als wir unser kleines Ferienhaus kauften ging das nicht anders. Doch es gibt für mich immer mehr Probleme- nun erhalte ich laufend von der Bank französische Formulare zur Angabe von Einkünften, Zinsen usw. habe aber gar keine außer meiner kleinen Rente. Laufend muss ich nachschauen ob das Konto gedeckt ist und Überweisungen tätigen, es wäre echt hilfreich wenn ich alles von meinem deutschen Konto aus erledigen könnte.
Für eventuelle Tips vielen Dank und liebe Grüße aus Stuttgart
Brigitte
Brigitte-Maria
 
Beiträge: 1
Registriert: Do, 21. Nov 2019 14:03

Re: Fr. Prelevements von deutschem Girokonto?

Beitragvon jollylolly » Do, 21. Nov 2019 21:02

Hallo Brigitte-Maria,

erstmal herzlich willkommen bei uns im Forum.

Ich weiß zwar nichts genaues, denke aber das es doch unproblematisch vom Ablauf sein sollte, am besten mal mit den Versorgern sprechen(gehe davon aus, das Du ein wenig Französisch kannst.)

Auf der anderen Seite würde ich aber zuerst schauen, ob es dann nicht zur Steuerfalle werden kann, das der französische Staat auf einmal ein Spekulationsobjekt darin sieht oder die "Taxe d'habitation" auf einmal viel höher wird.
Denke, das dies auch der Hintergrund ist, warum Du soviel "Liebesbriefe" der Societe Francais bekommst.

Ich hoffe für Dich das sich noch die Mitglieder melden, die selbst ein Domizil in Frankreich Ihr eigen nennen und vielleicht sagen wie sie es handhaben und welche Erfahrungen sie damit haben.
Jeanne ma Heroine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1604
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Fr. Prelevements von deutschem Girokonto?

Beitragvon varoise83 » Fr, 22. Nov 2019 19:08

Zunächst einmal: wer oder was soll die, ich zitiere... "Societe Francais" sein??? Ein Bankinstitut?? Société Générale wäre eine Institution, die in Frankreich allgemein bekannt ist... aber sorry, es scheint sich hier um einen Fall zu handeln, in dem die Betroffene nun absolut keine Ahnung vom französischen System zu haben scheint....wenn ein Konto bei einem franz. Kreditinstitut besteht, gibt es doch keinen Grund, die jeweiligen Kosten für Strom, Telefon...etc. von diesem Konto abbuchen zu lassen - was im Übrigen viel unkomplizierter ist, als das alles von einem deutschen Konto zu veranlassen.
varoise83
 
Beiträge: 4
Registriert: Do, 02. Mai 2019 17:51

Re: Fr. Prelevements von deutschem Girokonto?

Beitragvon Souris » So, 24. Nov 2019 15:26

varoise83 hat geschrieben:Zunächst einmal: wer oder was soll die, ich zitiere... "Societe Francais" sein??? Ein Bankinstitut?? Société Générale wäre eine Institution, die in Frankreich allgemein bekannt ist... aber sorry, es scheint sich hier um einen Fall zu handeln, in dem die Betroffene nun absolut keine Ahnung vom französischen System zu haben scheint....wenn ein Konto bei einem franz. Kreditinstitut besteht, gibt es doch keinen Grund, die jeweiligen Kosten für Strom, Telefon...etc. von diesem Konto abbuchen zu lassen - was im Übrigen viel unkomplizierter ist, als das alles von einem deutschen Konto zu veranlassen.


Ich finde deine Antwort etwas unhöflich und wenig hilfreich, pardon. Wie wäre es wenn du die Fragestellerin direkt ansprichst anstatt einfach zu urteilen?

Brigitte-Maria, ich hoffe, du findest noch jemanden der dir deine Fragen beantworten kann!
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8040
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Fr. Prelevements von deutschem Girokonto?

Beitragvon Andergassen » So, 24. Nov 2019 18:29

Aber bitte nicht bei einer "Societe Français". :mrgreen:
Und das Wort "Prelevements" statt "Einzugsverfahren", ansonsten aber reines Deutsch... Oje oje oje... :|
Ich glaube, ein alter Bekannter versucht zu fensterln ! :vamp:
Les gens qui ne rient jamais ne sont pas des gens sérieux. (A. Allais)
Benutzeravatar
Andergassen
 
Beiträge: 1314
Registriert: Mi, 08. Apr 2009 15:05


Zurück zu Geheimtipps zum Leben in und fahren nach Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron