Französisches Fernsehen in Deutschland?

Die Sendungen (Spiele, Reportagen, Serien) und die bekannten Moderatoren in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Französisches Fernsehen in Deutschland?

Beitragvon Stefaniebri » Mo, 29. Dez 2008 23:56

Hallo Ihr Lieben!

Wie komme ich schmerzfrei in Frankfurt Main an französisches Fernsehen (die gängigen Sender, nicht Tv5)? Man kann die Videos der Sender nur in Frankreich nutzen, gibt es eine Möglichkeit die Sperren zu umgehen (scheint eine Spezialität der Grande Nation zu sein). Danke im Voraus für die Tipps!!

Stefanie
Stefaniebri
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 29. Dez 2008 23:50

Französisches Fernsehen in Deutschland

Beitragvon Napoleon » Di, 30. Dez 2008 01:25

Hallo Stefanie,

was möchtest Du den sehen? Die aktuellen Nachrichten kannst Du im Netz sehen, da gibt es keine Sperren. Auch die Regionalausgaben der einzelnen Sender sind gezielt zu finden, z.B.:
http://programmes.france3.fr/
Hast Du denn die Möglichkeit, Dir eine separate SAT-Schüssel auf's Dach zu setzen? Ich habe normalerweise Kabel-TV, aber auch nur TV5. Zusätzlich habe ich eine eigene Schüssel nur für das französische TV (TF1,France2, France3, Canal plus, france5/arte und M6) in einer exelenten Empfangsqualität (incl.Videotext). Dazu muß Dein TV-Gerät allerdings den Secam-F- Standart unterstützen. Aber es soll auch für den PC Lösungen geben, allerdings braucht auch der dann den Anschluss an die Schüssel.
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Beitragvon cri-zi » Di, 30. Dez 2008 02:56

Hallo Stefanie, mein Mann hat sich überzeugt: unitymedia speist nur TV 5 und arte ins Kabel ein, also: SAT-Empfang wie Napoleon das vorschlägt. Allerdings würde ich mich beraten lassen, ob auch Digitalempfang möglich ist. In diesem Fall muss dann ein Digit. Satempfänger her. Der Vorteil: das Thema der Farbnorm PAL/SECAM spielt dann keine Rolle mehr. Ganz schmerzfrei geht es also nicht, weil TF1, FR2...... leider nicht unverschlüsselt aus der Astra-Schüssel kommen!
...sagt jedenfalls mein Mann. Und mit sowas hat er meistens recht! :wink:
cri-zi
Frieden schaffen ohne Waffen
Benutzeravatar
cri-zi
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 11. Mai 2008 01:19
Wohnort: In der Ortenau

Beitragvon Souris » Di, 30. Dez 2008 16:55

Cri-zi, da hat Dein Mann wohl Recht. Meine Eltern empfangen per Schüssel x Programme aber die wirklich interessanten französischen Sender sind verschlüsselt...

Wir haben Kabel und bekommen nur TV5 und Arte.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Stefaniebri » Di, 30. Dez 2008 21:56

Huhu,

Danke für die zahlreichen Kommentare, Napoleon, wie muss denn die Schüssel ausgerichtet sein? Ich glaube, mein Fernsehen macht Secam, aber dann müsste ich es für deutsches Fernsehen immer wieder umstellen? In einem Fernsehgeschäft haben sie behauptet der Receiver müsste aus Frankreich stammen?
Danke für alle weiteren Infos!
Biz
Stefanie
Stefaniebri
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 29. Dez 2008 23:50

Französisches Fernsehen in Deutschland empfangen

Beitragvon Napoleon » Mi, 31. Dez 2008 01:01

Ich sehe zwar jeden Tag die Programme, muß dier Infos jetzt aber erst mal sammeln. Also: mein TV ist PAL und SECAM F fähig, ferner ist die Sat-Karte in's Gerät eingebaut und ich wechsel die Programme wie sonst auch zwischen ARD und ZDF und..., also vollkommen problemlos.

Ich habe mal etwas gegooglet und folgende Links für Dich / Euch:
http://www.sat-net.com/listserver/sat-norbert-tab/msg00004.html
ferner
http://de.wikipedia.org/wiki/FR3
Lt. diesen Angaben handelt es sich um den Satelliten Atlantic Bird 3 auf Pos. 5°West. Mein Sat-Techniker sagte mir vor Jahren bei der Einrichtung, dass das ein sehr starker Satellit wäre (guter Empfang), allerdings liegt er relativ flach über dem Horizont, man sollte also freien Blick in südliche Richtung haben.
Mein TV nennt mir noch folgende Angaben:
Satellit "Telecom"
Vertikal / horizontal 13 / 18 V
Low-Band / High-Band 0 / 22kHz
LNC-Frequenz Low / High 09725 / 10600 MHz

Ich empfange folgende Sender frei (=kostenlos):
TF1
France 2
France 3
Canal + meist verschlüsselt
France 5, abends arte-F
M6

Ich hoffe, die Angaben helfen Dir / Euch.

Der Empfang in Westfalen ist ganz ausgezeichnet, Regen stört nicht, durch die Stellung der Schüssel bleibt kein Schnee auf der Schüssel liegen. Störungen bis Bildausfall nur in der Nähe von starken Gewittern.

Noch einen Hinweis zur Farbnorm:
Das TV-Gerät muß Secam - F können, die in der ehemaligen DDR verbreitete Norm Secam-Ost hilft nicht. Und zum Aufnehmen braucht man dann ggf. einen genauso ausgestatteten Video- Recorder (habe ich aber auch nicht). Allerdings sollen angeblich alle in Frankreich verkauften Rekorder PAL und SECAM-F fähig sein.
Zuletzt geändert von Napoleon am Sa, 03. Jan 2009 02:37, insgesamt 1-mal geändert.
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Beitragvon Stefaniebri » Mi, 31. Dez 2008 21:12

:grin:
Coucou
Voll cool, danke, ich setz mal meine Mann drauf an.
Stefanie
Stefaniebri
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 29. Dez 2008 23:50

Beitragvon milu » Do, 04. Jun 2009 10:17

In Frankreich gibt es diverse wohl staatliche Sender, z.B. France 5, Gulli, TV1 etc. (siehe www.tntsat.fr), die zurzeit noch konventionell (terrestrisch analog) ausgestrahlt werden. Diese Analogsendung wird franktioniert bis 2011 abgeschaltet. Die terrestrische Ausstrahlung (Empfang mittels Antennen) erfolgt schon jetzt parallel zur analogen Ausstrahlung digital (TNT = Television numerique terrestre). Dieser Empfang ist frei (mit einem DVB-T-Receiver möglich), allerdings nur und in Frankreich und angrenzenden Bereichen möglich, da die Sendereichweite limitiert ist. Da aber auch einige Bereiche in Frankreich durch diese terrestrischen Sender nicht bedient werden können (Sendeschatten), werden die Programme auch über Satellit (ASTRA) per TNTSAT ausgestrahlt, sind aber verschlüsselt.
Die Verschlüsselung erfolgt wohl aus urheberrechtlichen Gründen, da für z.B. für einen Film mehr Gebühren zu zahlen sind, wenn die Sendung ganz Europa erreicht als wenn sie nur für Frankreicht gesendet wird. Um aber der staatlichen Verpflichtung und Verantwortung den eigenen Bürgern gegenüber gerecht zu werden, wird ein Trick angewendet. Mit speziellen TNTSAT-Receivern und einer TNT-Viaccess-Karte (im Set für ca. 120,00 EUR zu kaufen z.B. bei "www.surpin.fr") kann man die 19 TNT-Programme kostenfrei sehen. Aus oben genannten urheberrechtlichen Gründen werden diese TNTSAT-Receiver nur in Frankreich verkauft und dürfen auch nur dort benutzt werden. Die Gültigkeitsdauer der Karte ist 4 Jahre (zählt ab erster Inbetriebnahme). Nach Ablauf dieser Zeit kann man sich beim Lieferanten des Empfangspaketes (Receiver u. Karte) eine neue Karte beschaffen. Die genauen Modalitäten (Kosten) dafür sind mir allerdings nicht bekannt. Die Receiver sind mit ca. 120,00 EUR natürlich recht teuer und technisch nicht auf dem Höhepunkt. Ein Receiver der Firma 'Strong' Typ '6420' z.B. lässt nur den Empfang von ASTRA zu. Allerdings sind die freien Sat-Sender von ASTRA hiermit auch zu empfangen.
Es mag noch einen alten Satelliten geben, der die Programme analog frei ausstrahlt, doch ist davon auszugehen, dass dieser bald abgeschaltet wird.
Nachteilig bei analogem Empfang ist natürlich, dass das Fernsehgerät SECAM-tauglich sein muss, während bei digitalem Satellitenempfang jeder Fernseher, der sich an einen Receiver anschließen lässt bzw. einen SCART-Eingang hat, geeignet ist.
milu
 
Beiträge: 1
Registriert: Do, 04. Jun 2009 08:55

Beitragvon kwegener » Mi, 06. Jan 2010 18:07

Ich bin durch Google auf dieses Forum und diesen Thread gestossen.

Ich wohne auch in FFM und habe bei Einzug den Vermieter gefragt, ob ich eine Satelliten-Antenne auf's Dach stellen durfte. Hat er erlaubt.

Da ich auch unbedingt franzoesische Programme haben wollte, dazu aber auch die "Standard" Satelliten Astra 19.2° Ost und Eutelsat 13° Ost, hat mich der Satellitenhaendler beraten und ich habe eine 85 cm Schuessel mit 3 LNBs bekommen (LNB sind die eigentlichen Antennen in der Schuessel, pro zu empfangenen Satelliten ist ein LNB erforderlich).

Ich habe einen alten analogen Receiver, mit diesem empfange ich via Atlanticbird 5° West France 2, Canal +, France 5 / Arte und M6. TF 1 und France 3 empfange ich nicht, die Frequenz dieser beiden Programme sind zu hoch, da schafft mein alter analoger Receiver nicht. Andere analoge Receiver schaffen das aber, habe jetzt aber keine Lust, mir noch einen neuen zu kaufen, der dann bald als Elektronikschrott entsorgt werden muss. Ende 2011 werden die analogen Programem abgeschaltet.

Mein Fernseher ist recht neu und kann SECAM. Wobei ich der Meinung bin, dass es hier auch ein SECAM-Ost Geraet tut (koennen eigentlich fast alle aelteren Geraete in Deutschland, zwecks damaligen DDR-Empfang, und neuere koennen es sowieso). Der Unterschied zwischen SECAM Ost und Secam Frankreich liegt nicht in der Farbe, ist beides SECAM, der Unterschied liegt beim terrestrischen Empfang via Antenne. In Frankreich ist der Ton amplitudenmoduliert (AM, also in etwa so wie Mittelwelle beim Radio, recht stoeranfaellig bei Gewitter), die restliche Welt strahlt den Ton im TV frequenzmoduliert aus (also wie UKW beim Radio). Das Bild in Frankreich ist positiv moduliert, in der restlichen Welt ist das Bild negativ moduliert (Stoerungen durch Lichtschalter, Gewitter, Rauschen macht sich bei positiver Bildmodulation als helle Punkte im TV-Bild bemerkbar, bei negativer Bildmodulation als schwarze Punkte, was weniger auffaellig ist). Es gibt auch noch einige weitere Unterschiede bzgl. der Polarisation und des Abstandes Bild - Ton. Die TV Norm in Frankreich wird L bezeichnet, in Westeuropa (und der ehemaligen DDR) hat man die Norm B (bei VHF) und G (bei UHF) benutzt. Das heisst Frankreich = SECAM L, DDR = SECAM B/G. Beides ist SECAM, also die Farbe basiert auf der gleichen Technik, aber die Uebertragung beim terrestrischen Empfang via Antenne ist eine andere.

Ein DDR Sender (also damaliger DDR-Sender) mit normalem (nicht SECAM) Fernseher waere lediglich schwarzweiss, aber mit Ton. Ein franzoesischer Sender mit nicht SECAM Fernseher waere schwarzweiss aber invertiert (da Bildmodulation nicht negativ, sondern positiv, sieht so aus wie Negative bei alten Foto-Filmen) plus das Bild waere vertikal versetzt, die Austastluecke in der Mitte und der Ton kaeme auch nicht mit.

Da alle diese (terrestrischen) Parameter beim Satellitenempfang wegfallen, duerfte es (habe ich haeufiger gelesen, aber nie selbst probiert), ein SECAM Ost Geraet auch tun, da hier lediglich die Farbe wiedergegeben werden muss, die anderen Parameter fallen weg, die sonst beim Antennen-Empfang von Bedeutung sind.

Doch zurueck zum Thema:

Digital und unverschluesselt empfange ich von Atlanticbird 5° West France 2, France 3, France 5 / Arte, TV Mont Blanc (Lokalsender) und noch einige andere, aber eher uninteressante Programme.

Digital und unverschluesselt ueber Astra gab's bis vor einem Jahr NRJ Hits, wurde leider, leider abgeschaltet, und NRJ Paris, wurde vor einigen Monaten abgeschaltet.

Was mich sehr interessieren wuerde, waere eine SmartCard fuer das Angebot von Canalsat (kostet etwa 30 Euro im Monat, waere ich auch bereit zu zahlen, wird aber wohl nur an Leute mit Wohnsitz in Frankreich verkauft, man braeuchte also eine franzoeische Adresse...). Bei Canalsat gaebe es alle nationalen Programme, plus Canal + inklusive der Canal + Spartenprogramme, sonstige Spartenprogramme wie Film, Sport etc., plus Musikprogramme wie NRJ Hits, M6 Music Hits uvm.

Frei ueber Astra (digital) gibt es alle frz. Radioprogramme, also NRJ, Skyrock, Fun Radio, alle Radio France Programme, teilweise auch Lokalprogramme wie Radio Latina aus Paris, und viele andere interessante Sender.
Zuletzt geändert von kwegener am Do, 07. Jan 2010 10:03, insgesamt 2-mal geändert.
kwegener
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 06. Jan 2010 17:35

Beitragvon nebenstelle » Mi, 06. Jan 2010 23:01

milu hat geschrieben:diverse wohl staatliche Sender, z.B. France 5, Gulli, TV1 etc. (siehe www.tntsat.fr),


Gulli :shock: kannt ich gar nicht, aber ist nur nur "halbstaatlich", der Rest gehört Lagardère. TF1 ist übrigens auch nicht staatlich, das ist vom Nebenzar und Ebenso-Sarkozyfreund Bouygues :wink:
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Beitragvon eisirebais » Di, 02. Feb 2010 19:29

Hallo an alle,
so ich glaube da hat Google mich auf die richtige Seite gelotst..... :)

Folgendes: Ich bin nach elf Jahren aus Frankreich zurück gekommen und bisher habe ich in F immer über TNT Fernsehen geschaut. Nun bin ich hier und keiner hat französisches Fernsehen. Also da der Fernseher eh alt ist und ein neuer her soll dachte ich mir wage ich mich gleich mal an die Satanlage ran.

Ich sage es vorne weg. Ich bin absoluter Newbie auf dem Gebiet.

Was benötige ich um die gängigen Sender (TF1, France 2, France 3 (egal welcher), Arte France und M6) zu empfangen sei es in HD oder nicht. Idealerweise auch W9.

- Einerseits an Technik (Fernseher, Satanlage...) und andereseits
- wie stelle ich es an das ich sie am Ende auch auf dem Fernseher habe.
- Worauf muss ich achten mal abgesehen davon das der Fernseher PAL UND Secam fähig sein muss.

Wie gesagt ich habe bisher noch nichts gekauft, denn ich will unbedingt die Franzosen empfangen. Wohnort ist zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel. Ich habe mich bei einigen Webseiten informiert und die haben mir zwar angezeigt das ich die Sender über Sat bekomme aber nur verschlüsselt und im Paket von Orange bzw. TPS, etc.

Danke im Voraus für die Anworten.
Eisirebais
eisirebais
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 02. Feb 2010 19:18

Französisches Fernsehen in Deutschland

Beitragvon Napoleon » Mi, 03. Feb 2010 00:35

Salut Eisirebais,

natürlich ersteinmal "Willkommen hier im Forum".

Ich verweise hier auf meine Antwort vom 31.12.2008 ( siehe oben ) und die andere Beiträge, aber hier nochmals in Kurzform:
Ich kann in NRW die von Dir gewünschten Sender TF1, Fance 2, FR3, Canalplus (meist verschlüsselt), France 5 / Arte F und M6 unverschlüsselt sehen. Ich habe eine analoge 80cm große Schüssel die den sehr tief über dem Süd- Horizont liegenden Satelliten "Telecom" (Zusatzname fehlt mir im Moment) empfängt. Folgende Einstellungen werden mir angezeigt:
Vertikal / Horizontal 13 / 18V
Low-Band / High- Band 0 / 22 kHz
LNC- Frequenz Low/High 09725 / 10600 MHz

Nur der Form halber(von Dir genannt): Secam F

Aber wie lange der Empfang noch möglich ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht hilft Dir dieser Link zu mehr Infos:
http://forum.frankreich-info.de/viewtop ... TV+Empfang.

Ich selber bin auch an einer "Lösung nach Analog" interessiert, da ich täglich das französische Fernsehen nutze.
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Beitragvon eisirebais » Mi, 03. Feb 2010 13:23

Seid gegrüßt Napoleon,
ich fühle mich geehrt von einem so großen Herrscher wie Euch angeschrieben zu werden. Noch mehr ehrt es mich, das ihr mich persönlich hier begrüßt. Außerdem war mir bekannt das ihr als so großer Staatsmann vieles wisst jedoch nicht, das ihr Euch mit den neuesten technischen Errungenschaften auskennt.

Ich war mir nicht sicher, ob das war ihr vor so langer Zeit niedergeschrieben habt noch Gültigkeit besitzt deswegen erlaubte ich mir erneut nachzufragen.....

Ich hoffe, da das was für NRW gilt auch für Niedersachsen gilt. Gut dies würde allso bedeuten, das wenn ich einen SECAM F fähigen Fernseher und eine 80 cm Schüssel anbringen würde ich es dann nur noch dementsprechend ausrichten müsste um die jeweiligen Programme zu empfangen. Ich werde dann mal alsbald zu einem Kaumann meines Vertrauens gehen und dort die benötigten Dinge einkaufen. Danach werde ich hier Bericht erstatten.

Nochmals danke für die Antworten. Vielleicht findet sich ja jemand der eine "Nach Analog" Lösung hat.
eisirebais
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 02. Feb 2010 19:18

Beitragvon kwegener » Mo, 08. Feb 2010 12:22

eisirebais hat geschrieben:Folgendes: Ich bin nach elf Jahren aus Frankreich zurück gekommen und bisher habe ich in F immer über TNT Fernsehen geschaut.


Aber TNT gibt es doch noch keine 11 Jahre...

Napoleon hat geschrieben:Ich kann in NRW die von Dir gewünschten Sender TF1, Fance 2, FR3, Canalplus (meist verschlüsselt), France 5 / Arte F und M6 unverschlüsselt sehen. Ich habe eine analoge 80cm große Schüssel die den sehr tief über dem Süd- Horizont liegenden Satelliten "Telecom" (Zusatzname fehlt mir im Moment) empfängt.


Den Satelliten, den Du meinst, Telecom 2B auf 5° West, gibt es meines Wissens nicht mehr. Er wurde durch den Satelliten "Atlantic Bird 3" auf 5° West abgeloest. Spielt aber im Grunde genommen keine Rolle. Die frz. Programme, welche frueher auf Telecom 2B waren, findet man jetzt auch auf AtlanticBird. Es sind die von Dir genannten. Es handelt sich um die 6 Programme, welche in Frankreich auch terrestrisch ausgestrahlt werden. Die analoge Satelliten-Abstrahlung dient der Versorgung von abgelegenen Regionen in Frankreich. Sie sind via AtlanticBird auch in Deutschland relativ einfach zu empfangen. Frage am besten Deinen lokalen Satellitenhaendler, der nennt Dir die Schuesselgroesse (vermutlich wird 80 cm ausreichen) und er installiert es Dir und richtet die Antenne aus. Du brauchst einen analogen Sat-Receiver (sind mittlerweile sehr billig) und einen SECAM-tauglichen Fernseher. Besprich mit Deinem Sat-Haendler, dass die Programme im "High Band" bei 12 GHz ausgestrahlt werden. Das koennte wichtig sein. Und weise ihn darauf hin, dass der Sat-Empfaenger auch noch Zwischenfrequenzen ueber 2050 MHz empfaengen muss, sonst bekommst Du u.U. kein TF1 und France 3. Aber der Sat-Haendler sollte das wissen.

Knackpunkt an der Sache ist, dass Canal plus bereits Ende 2010 abgeschaltet werden soll (parallel mit der analogen terrestrischen Abschaltung in Frankreich), die uebrigen Programme sollen Ende 2011 abgeschaltet werden (dann werden diese ebenfalls in Frankreich analog terrestrisch abgeschaltet).

eisirebais hat geschrieben:Nochmals danke für die Antworten. Vielleicht findet sich ja jemand der eine "Nach Analog" Lösung hat.


Ich glaube, es gibt nur folgende "Nach Analog" Lösung (vielleicht weiss jemand auch noch eine andere, denn ich bin ebenfalls interessiert):

Jemanden kennen, der in Frankreich wohnt und ueber diese Person "Canal Sat" abonnieren (man braucht hierzu zwingend eine franzoesische Adresse, der Vertrieb der Karten ins Ausland ist offiziell verboten). Man empfaengt das "Canal Sat" Paket ueber Astra, man braucht also keine Verrenkungen via AtlanticBird. Im "Canal Sat" Paket sind ALLE Sender vertreten, d.h. alle nationalen, Spartenprogramme, die diversen Canal plus Derivate. Programme wie W9, NRJ Paris oder NRJ Hits, die Du vom TNT kennst und und und. Die Gebuehr liegt grob zwischen 30 und 50 Euro im Monat. Das Problem ist hier aber nicht die Gebuehr, sondern dass man eine Adresse in Frankreich braucht, dann geht es.
kwegener
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 06. Jan 2010 17:35

Beitragvon Jan-Saarbruecken » So, 14. Feb 2010 10:05

Kabel Deutschland hat TV 5, France 2, 3 und 5 und noch einen(hab ich gerade vergessen)
Benutzeravatar
Jan-Saarbruecken
 
Beiträge: 56
Registriert: So, 14. Feb 2010 09:48
Wohnort: Saarbrücken

Nächste

Zurück zu Fernsehen/Radio

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste