Anglizismus oder nicht ?

Das französische Vokabular.

Moderator: Moderatoren

Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon michelmau » Mo, 12. Aug 2019 15:27

"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4623
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon Mislep » Mo, 12. Aug 2019 23:54

8/10

Was Anglizismen betrifft... ich bin immer wieder überrascht, wie spontan englische Wörter deutschsprachigen Menschen einfallen, besonders um ganz banale, alltägliche Wörter zu ersetzen. Gerade gestern noch im Zug gehört: ein ca 50jähriger Mann sucht seinen Platz und fragt seinen Frau: "was sind unsere Numbers ?" Auch Wörter wie Family, Kids, mein Dad, Sorry usw hört man immer wieder... und ich will "fuck!" und "fucking xxx" gar nicht erwähnen... Zu viele US-Serien... :roll:
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1846
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon RuthGoldbein » Di, 13. Aug 2019 00:03

Schon die Überschrift des Artikels ist nicht gerade von umfassendem Wissen durchdrungen. Was da als "français" bezeichnet wird, was soll das sein? Seit wann gibt es ein einheitliches Französisch?
The cat im Englischen kommt nicht aus dem Französischen, sondern aus dem (Anglo)Normannischen, in dem das [k] vor [a] nicht zu 'ch' geworden ist. Noch heute hört man in der Normandie [le ka] für die Katze'.
Ähnlich Ortsnamen, die nicht Chabourg, Chalais, Chambrai, Chamenbert heißen.
Ist Tennis ein Gallizismus oder Anglizismus? Aus "Tenez!" im Ballspiel (noch nicht Dunlop, sondern Lumpenbündel) höfisch auf die Inseln gelangt, kommt es wieder auf den Kontinent in verschiedene Sprachen zurück.
Auch der normalien und Salonkommunist Etiemble konnte die Entwicklung nicht aufhalten.

Er hätte auch nicht verhindern können, dass viele Franzosen heute in jedem Satz zweimal "voilà" verwenden, bewußtlose Angewohnheiten in den Medien, der Privatwelt, bei Politikern.
Nicht etwa als Interjektion, als Pausenfüller, als Strukturelement, sondern als unkalibriertes Gelaber.

Wir dürfen nicht vergessen, daß Charles d'Orléans auch Englisch dichtete.
RuthGoldbein
 
Beiträge: 62
Registriert: So, 09. Jun 2019 16:05

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon ahmed-Belgique » Di, 13. Aug 2019 00:47

Michelmau hat geschrieben:... und ich will "fuck!" und "fucking xxx" gar nicht erwähnen... Zu viele US-Serien... :roll:

Ich fluche viel und laut !
Das ist gut fuer die Nerven. Weniger Druck auf der Seele.

Aber ich will oft nicht, dass andere es verstehen, sonst bin ich vulgaire.
Meine Jugend habe ich in einem Land der portugiesischen sprache gelebt, und benutze es heute auch immer fuer die boesen Schimpfworte.
Dann habe ich den Druck nicht mehr, und bekomme kein Messer in den Bauch.
Ein sozialer Kompromis ?

Franzosen sind aber auch nicht delikat mit dem Schimpfen. (Putain ! hoere ich 100x am Tag)

Basketball (Sport): von dem Spiel fuer kleine Menschen aus dem Baskenlande: "les Basquettes " :) :) :)
ahmed-Belgique
 
Beiträge: 95
Registriert: Do, 18. Jun 2015 11:14

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon michelmau » Di, 13. Aug 2019 07:00

Schon die Überschrift des Artikels ist nicht gerade von umfassendem Wissen durchdrungen.

War nur ein Quiz und keine "akademische" Arbeit.
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4623
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon RuthGoldbein » Di, 13. Aug 2019 15:39

Ein Quiz gibt Leuten, die glauben, eine recht umfassende Allgemeinbildung zu haben, die Gelegenheit, im Vergleich zu zeigen, inwieweit dies zutrifft.
Die Fragen im obigen sind so speziell, daß dies nun wahrhaftig nicht zutrifft, zumal einige der Etymologien auch umstritten sind, wie dort steht.

Ich bezog mich auf die Überschrift, nicht auf die Quizfragen.
Le Figaro war vor Jahrzehnten eine rechtskonservative Zeitung für die katholische Bourgeoisie und petite-bourgeosie, die aufsteigen wollte.
Heute hat man den Eindruck, als würde sie von ahnungslosen Praktikanten und Studienabbrechern gestaltet. Wirtschaftsteil ausgenommen.
Sie liegt immer bei meinen antisemitischen Freunden herum, die meinen Vornamen gern [rüt] aussprechen in Anspielung auf die Brunst des Hirsches.
Selbstverständlich, ohne sich dies anmerken zu lassen.
Ich toleriere das, besser als mit Ruth Elkrief in einen Topf geworfen zu werden.
RuthGoldbein
 
Beiträge: 62
Registriert: So, 09. Jun 2019 16:05

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon michelmau » Mi, 14. Aug 2019 16:06

Le Figaro war vor Jahrzehnten eine rechtskonservative Zeitung für die katholische Bourgeoisie und petite-bourgeosie, die aufsteigen wollte.

Meeeeensch ! Hör doch a bissel auf mit der Besserwisserei , Ruth !
Daß
Le Figaro eine rechtskonservative Zeitung für die katholische Bourgeoisie und petite-bourgeosie, die aufsteigen wollte.
weiß ich schon lange .Hab "le Figaro" in meinem Leben nie gekauft.
Gehöre persönlich nicht zur katholischen Bourgeoise und petite bourgeoisie...Ganz im Gegenteil....
Es handelt sich hier um Sprache und nicht um Ideologie. So schwer zu verstehen ?
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4623
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon RuthGoldbein » Mi, 14. Aug 2019 17:20

Reiß nicht Zitate aus dem Zusammenhang, ich schreib auch nicht nur für Dich.
Kanzelst ja auch gern Leute ab:
nachricht-4479.html?hilit=W%C3%BCrmchen#p53214
RuthGoldbein
 
Beiträge: 62
Registriert: So, 09. Jun 2019 16:05

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon stif » Mi, 14. Aug 2019 17:31

Wahre Nachrichten findet man sowieso nur im Le Gorafi
http://www.legorafi.fr/
Benutzeravatar
stif
 
Beiträge: 228
Registriert: Fr, 17. Feb 2012 15:52

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon michelmau » Mi, 14. Aug 2019 17:54

RuthGoldbein hat geschrieben:Reiß nicht Zitate aus dem Zusammenhang, ich schreib auch nicht nur für Dich.
[u]Kanzelst ja auch gern Leute ab:[/u]
nachricht-4479.html?hilit=W%C3%BCrmchen#p53214

2013 !!! :mrgreen: !
Daß ich nicht lache ! :mrgreen: Wie man auf französisch sagt : " c'est l'hôpital qui se moque de la charité ! "
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4623
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Anglizismus oder nicht ?

Beitragvon Andergassen » Mi, 14. Aug 2019 23:38

Oder auf gut Deutsch: Ist das der Esel, der den anderen Langohr schimpft? :mrgreen:
Les gens qui ne rient jamais ne sont pas des gens sérieux. (A. Allais)
Benutzeravatar
Andergassen
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi, 08. Apr 2009 15:05


Zurück zu Vokabular

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste