Auf einer bretonischen Insel autark leben

Alles über Frankreich, das nicht in den anderen Rubriken angesprochen wird.

Moderator: Moderatoren

Auf einer bretonischen Insel autark leben

Beitragvon michelmau » Mi, 20. Mär 2019 17:41

Amelie und Etienne sind beide 31 Jahre alt. Etienne ist Bretone , Amélie kommt aus dem Norden.Sie haben beide eine Ingenieurausbildung ( nicht auf dem Gebiet Landwirtschaft.)
Vom "Conservatoire du littoral" haben sie das Recht auf der Insel zu leben , unter der Bedingung , daß sie ein Unternehmen gründen und ihre Insel, die Insel Quémenès , in gutem Zustand halten.
Sie bauen also bio- Kartoffeln , Schalotten und Zwiebel an , besitzen einige Schafe , die dazu beitragen , die Insel in einem guten Zustand halten.
Sie haben auch ein Gästehaus ,das in der günstigen Feriensaison Touristen empfangen kann.
Strom verschaffen ihnen ein Windrad und Fotozellen. Regenwasser werden in einer Zisterne gesammelt und gefiltert.
Amélie und Etienne scheinen ihre außergewöhnliche Lebenswahl gar nicht zu bereuen.
Am wichtigsten ist für sie , bei Sturm darauf aufzupassen , daß ihr Motorboot in Sicherheit ist.
Laßt uns also mit diesem sympathischen Ehepaar Bekannschaft machen.
https://www.youtube.com/watch?v=LD5tNXFig0Y
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4558
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Auf einer bretonischen Insel autark leben

Beitragvon jollylolly » Do, 21. Mär 2019 19:52

Aah, die neuen Mieter sind eingetroffen, die Vorgänger konnte man ja auch noch schauen :merci:

Das ist auf jeden Fall ein interessantes Projekt, habe ich das richtig Verstanden, das die Insel immer für 9 Jahre vermietet wird?(Wird am Ende des 2.Videos erzählt)
"La vie est ton navire et non pas ta demeure" von Alphonse de Lamartine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1549
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Auf einer bretonischen Insel autark leben

Beitragvon michelmau » Fr, 22. Mär 2019 10:58

Das ist auf jeden Fall ein interessantes Projekt, habe ich das richtig Verstanden, das die Insel immer für 9 Jahre vermietet wird?(Wird am Ende des 2.Videos erzählt)

Genau.Sie haben schon 1 Jahr auf Quémenès verbracht , also müssen sie weitere 8 Jahre dort weiterleben. ;)
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4558
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Auf einer bretonischen Insel autark leben

Beitragvon jollylolly » Fr, 22. Mär 2019 20:40

Na was heißt müssen? -OK, die Bilder im Fernsehen sind immer sehr idyllisch, auch wenn die Winter sicher hart sind und es bestimmt auch nicht etwas für jeden Typ Mensch ist. Interessant ist so was bestimmt und man wird bestimmt vorher ausgewählt und geprüft ob man sowas durchhalten kann. Die vergessene Zeitung im Supermarkt ist da sicherlich das kleinste Problem.
"La vie est ton navire et non pas ta demeure" von Alphonse de Lamartine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1549
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld


Zurück zu Frankreich im Allgemein

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste