zu viel Englisch bei der frz Buchmesse ?

Französische Nachrichten und Ereignisse in Frankreich und in Deutschland

Moderator: Moderatoren

zu viel Englisch bei der frz Buchmesse ?

Beitragvon Mislep » Fr, 08. Feb 2019 17:38

Mitte März findet in Paris die französische Buchmesse, le salon du livre. Ein Monat noch vor dem Ereignis ärgern sich Schriftsteller_innen gegen die Organisatoren. Grund dafür ? Die Organisatoren planen während der Buchmesse jede Menge Veranstaltungen, die englischen Namen tragen. Die "young adult Literatur" steht im Mittelpunkt der Messe; Vorlesungen werden "live" genannt, "bookrooms", "photobooth" sowie "bookquizz" stehen auch auf dem Programm.
In einer in der Zeitung le Monde erschienenen Kolumne sprechen die Schriftsteller_innen, darunter Tahar Ben Jelloun, Leïla Slimani und Marie NDiaye, von einem "acte insupportable de délinquance culturelle."
Mittlerweile haben die Organisatoren der Messe Anglizismen aus der Webseite entfernt.

https://www.booksquad.fr/livre-paris-de ... -le-salon/
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1837
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: zu viel Englisch bei der frz Buchmesse ?

Beitragvon Avonlea » Fr, 08. Feb 2019 19:35

Sprache wandelt sich und sie ist frei. Es ist gar nicht so lange her, da hat das Französische andere Sprachen geprägt und von Latein wollen wir gar nicht reden. Wenn eine Buchmesse sich nun einen internationalen Anstrich geben will, warum nicht? Ich finde das nicht "unerträglich" und ein "Verbrechen an der Kultur". Kultur lebt von Vernetzung und Kontakten, Protektionismus hilft da nicht. Sich über den Einfluss anderer Sprachen aufzuregen, empfinde ich als Nationalismus.
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3300
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: zu viel Englisch bei der frz Buchmesse ?

Beitragvon michelmau » So, 10. Feb 2019 15:18

Daß man aus reinem "Snobismus" englische Wörter und Ausdrücke benutzt , gerade wo das passende deutsche oder französische Wort existiert , find ich total sinnlos.
Die Arbeit des vds find ich in diesem Sinne sehr interessant
https://vds-ev.de/
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4517
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: zu viel Englisch bei der frz Buchmesse ?

Beitragvon Mislep » Mo, 11. Feb 2019 16:15

Ich teile Michelmaus Meinung. Vor allem in einer Veranstaltung, die die französische Literatur ehren will, das heisst eine spachliche Produktion hoher Qualität... Da sollte es den Organisatoren nicht so schwierig sein, sich auf französisch auszudrücken. Man darf schon Einflüsse aus anderen Sprachen annehmen, aber in der eigenen Sprache kreativ sein ist auch nicht verboten. :)
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1837
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: zu viel Englisch bei der frz Buchmesse ?

Beitragvon Souris » Fr, 15. Feb 2019 18:02

Auch wenn man sich noch so sehr wehrt, Veränderungen auch im Sprachgebrauch kann man nicht aufhalten und wer sagt dass sie immer schlecht sind? Ich habe zwei Teenager, ihr solltet sie mal reden hören und so reden wir hier zu Hause nicht. Da könnte ich noch so viel verbieten...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 7983
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44


Zurück zu Nachrichten und französische Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste