"Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Französische Nachrichten und Ereignisse in Frankreich und in Deutschland

Moderator: Moderatoren

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon francee » Fr, 14. Dez 2018 20:21

Sorry aber ich bin selber im Moment sehr wütend über die gesamte Situation.
francee
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 03. Jul 2015 07:58

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon marlis » Sa, 15. Dez 2018 15:09

francee hat geschrieben:

Meine Bekannte in Toulouse lebt von 500 Euro!! Und arbeitet bei Airbus. Es reicht uns sowasvon!!!!!!



Wenn sie mit Mindestlohn bezahlt wird, dann arbeitet sie aber nicht mehr als 15 Std. die Woche!!!! :eek: Sie kann mit der prime de l'activité aufstocken lassen, was aber bei Alleinstehenden nicht recht viel sein dürfte. So derart geringfühig beschäftigt zu sein, lohnt meist überhaupt nicht. Musste ich leider auch erfahren, mit Kindern Teilzeit arbeiten, lohnt überhaupt nicht, da zahlt du dann drauf, also entweder ganz (Vollzeit) oder gar nicht (dann fallen auch die ganzen Betreuungs- und Kantinekosten weg).

LG, Marlis
marlis
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo, 01. Jun 2015 22:41

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon edwin » Sa, 15. Dez 2018 21:09

Bild

heute in Paris. Französischer geht's wohl nicht !!! :love: :love: :grin:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4993
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon francee » Di, 18. Dez 2018 20:53

https://m.bild.de/politik/2018/politik/ ... obile.html

marlis tut sie auch nicht. Aber das macht es ja nicht besser. Heute zuenden sie wieder in Belgien geht der kranke muell auch schon los... Das mit der prime de la active sag ich ihr mal. Wenn sie es nicht hat das Weiss 8ch jetzt nicht genau.
francee
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 03. Jul 2015 07:58

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon francee » Mi, 19. Dez 2018 16:09

Deutschland möchte jetzt helfen...
Die Fragen finde ich oroginell

http://www.spiegel.de/wirtschaft/peter- ... 44520.html
francee
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 03. Jul 2015 07:58

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon francee » Do, 20. Dez 2018 10:07

Wen will Mancron eigentlich damit verarschen?

Ich bin gespannt was 2019 mit unserem Land passiert...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 43939.html
francee
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 03. Jul 2015 07:58

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon Avonlea » Di, 08. Jan 2019 20:12

Die Proteste der Gilets Jaunes geht weiter, wenn auch nicht mehr gegen hohe Spritpreise, sondern gegen ... irgendwie alles.
Interessant finde ich, was an diesem Wochenende passiert ist. Demnach sollen die Journalisten von BFMTV aggressiv angegangen und sogar verletzt sein worden. Als Protest gegen den Umgang der Gelbwesten mit den Medien hat der Sender beschlossen, einen Tag lang nicht über die Proteste zu berichten.
:arrow: Artikel bei Ouest France
Ich finde, das hat einen bitteren Beigeschmack, weil es wie ein Geständnis erscheint, dass sich Medien als Aufmerksamkeitsdienstleiter verstehen. Hier machen sich die Journalisten doch selber zu Beteiligten, oder nicht? Ich stelle mir vor, dass kein Auslandskorrespondent in Kriegsgebieten die Übertragung aus Protest einstellt, weil er beschossen wird. :|
Was meint ihr?
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3320
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon jollylolly » Mi, 09. Jan 2019 19:33

Avonlea hat geschrieben:Ich finde, das hat einen bitteren Beigeschmack, weil es wie ein Geständnis erscheint, dass sich Medien als Aufmerksamkeitsdienstleiter verstehen. Hier machen sich die Journalisten doch selber zu Beteiligten, oder nicht? Ich stelle mir vor, dass kein Auslandskorrespondent in Kriegsgebieten die Übertragung aus Protest einstellt, weil er beschossen wird. :|
Was meint ihr?


Wie wir am Beispiel des Spiegel sehen, wollen auch Journalisten nicht mehr dahin wo es wehtut(Krisengebiet, Demos bei denen mit Gewalt zu rechnen ist), wobei das ja in meinen Augen durchaus mit zum Beruf des Journalisten gehört. Und auch die "Gilets Jaunes" verlieren wenn andere Sender oder Verlage ebenfalls die Berichterstattung einstellen, dann bekommt ja niemand mehr etwas von den Protesten mit und die Elite denkt sich: "Prima, die graben sich selbst Ihr Grab und wir können weitermachen wie geplant..."
"La vie est ton navire et non pas ta demeure" von Alphonse de Lamartine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1539
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon edwin » Mi, 09. Jan 2019 19:53

Die Bewegung der Gelben Westen ist noch lange nicht zu ende.
In verschiedenen Städten, wie St.Nazzaire,Toulouse,Chamberry,Alénçon....
haben sich "Bürgerkommités " gebildet.Diese abreiten teilweise sorgar mit den lokalen Bügermeistereien zusammen,wo es um neue demokratie " von unten " geht.
Die Konsumgesellschaft hat ihren Höhepunkt erreicht,es ist nun an der Zeit andere Wege zu gehen, ein generelles internationales Thema.
Zu den Massenmedien:
Die Gelben westen lehen nach wie vor alle politischen Parteien und Gewerkschaften ab.Auch die "Maistreammedien";
Sender wie BFMWC haben nicht viel mit echtem Journalismus zu tun,da geht es nur um Einschaltquoten und Sesationsgeiferei.
Dadurch sind solche Sender auch oft eher Regierungfsreundlich und berichten nur einseitig.
Wenn man für einen solchen Sender arbeitet sollte man wissen in welche Nesseln man sich setzt.
Natürlich beführworte ich keine Gewalt gegen Reporter,aber die " Medien" sollten schon auch langsam Kritik gefallen lassen.
Das Konzept Profit und Einschatquoten über echte unabhängige Nachrichten funktioniert mit den Gelben Westen nicht.
Ich finde es exrtem scheinheilig wie Bfmwc sich nun in die Opferrolle stellt.
:|
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4993
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon Avonlea » Mi, 09. Jan 2019 22:01

edwin hat geschrieben:Die Gelben westen lehen nach wie vor alle politischen Parteien und Gewerkschaften ab.Auch die "Maistreammedien";
Sender wie BFMWC haben nicht viel mit echtem Journalismus zu tun,da geht es nur um Einschaltquoten und Sesationsgeiferei.
Dadurch sind solche Sender auch oft eher Regierungfsreundlich und berichten nur einseitig.

Ohne "Massenmedien" ist die "Bewegung" nichts. Demonstrationen, die von denen kein Schwein erfährt, gibt es jeden Tag. Die Gelbwesten nutzen ganz gezielt die Aufmerksamkeit der Massenmedien, das sieht man allein daran, dass sie permanent Interviews geben und sogar Einladungen in Nachrichtenstudios annehmen. Dass sie die "Massenmedien" ablehnen, sehe ich überhaupt nicht, im Gegenteil. Und wenn, dann ist ihr Verhalten widersprüchlich und heuchlerisch.
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3320
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon edwin » Do, 10. Jan 2019 08:55

Die gelben Westen haben kein Komunikationsproblem,die Regierung und die Schmierensender schon.....

Wer wissen will was hier mit den gelben Westen passiert sollte die Deutsche Taz lesen,die sind manchmal auch nicht sehr genau,
machen aber die besten Berichte.
Wer französisch kann,empfehle ich den Gelbwestensumpf auf feessedebouk, :/ :/
oder die verschiedenen BÛrgeriniziativen/kommités auf den opensource Netzwerken.
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4993
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon edwin » Do, 10. Jan 2019 09:25

NA,nach den Rekordeinschaltquoten....... öh,ja wir haben " vielleicht" übetrieben....

:| :tomato:

http://www.leparisien.fr/culture-loisir ... 984902.php
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4993
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon edwin » Do, 10. Jan 2019 10:52

Die Gewalt der Regierenden zündet die Gewalt des Volkes .... :-(
immer das selbe Schema, seit Jahrhunderten ... böses Volk !

leider auf französisch :
http://www.rallumerlesetoiles.com/2019/ ... -pays.html
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4993
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon Avonlea » Do, 10. Jan 2019 11:50

Die von dir zitierte Seite hat leider keine Mentions Légales. Kannst du erklären, wer dahintersteckt, Edwin?
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3320
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: "Gelbe Westen" gegen hohe Spritpreise

Beitragvon edwin » Do, 10. Jan 2019 12:19

Rédigé par EDWY PLENEL -- https://www.mediapart.fr et publié depuis Overblog

:shock:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4993
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

VorherigeNächste

Zurück zu Nachrichten und französische Ereignisse

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron