Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Beitragvon Avonlea » Mi, 22. Mär 2017 18:40

Ich dachte mir, ich teile heute mal mein Mittagessen mit euch. Ich habe Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln gemacht, das war lecker :love: und genau das Richtige für einen sonnigen ersten Frühlingstag wie heute Bild, an dem man sich nach einem Hauch von Süden sehnt. Fisch und Fenchel sind schön leicht, die Bratkartoffeln erinnern einen daran, dass eben doch noch nicht Hochsommer ist und man einen Sattmacher braucht :wink:

Das besondere an diesem Gericht ist der gebackene Fenchel à la Provence. Für die deutsche Zunge mag das ungewöhnlich klingen, Fenchel kennen wir ja eher als Tee. Durch dieses Rezept aber schmeckt er fruchtig und würzig, das Beigemüse nimmt ihm den etwas durchdringenden Geschmack. Bild

Nur so 011.2.jpg
Nur so 011.2.jpg (62.93 KiB) 935-mal betrachtet


Die Einkaufsliste für zwei Personen:
Für den Fisch
500g Kabeljau oder Seelachs
2 EL Kräuter: Petersilie, Schnittlauch und Tymian mischen
1 Handvoll Kirschtomaten
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Für die Bratkartoffeln
500g festkochende Kartoffeln
1 Zweig Rosmarin

Für den gebackenen Fenchel
2 mittelgroße Fenchelknollen
2 große Fleischtomaten
2 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen (Ich habe den lilanen, milden genommen)
2 EL Olivenöl
100ml Weißwein
2 Lorbeerblätter, ein paar Nadeln gehackten Rosmarin, Nadeln von 1 Tymianzweig, 1 EL Petersilie

1.) Zuerst die Kartoffeln mit der Schale kochen, abpellen, auskühlen lassen und in Scheiben schneiden. Kirchtomaten überbrühen, die Schale abziehen, würfeln. Dann beides beiseite stellen.

2.) Jetzt geht es an den Fenchel: Tomaten überbrühen und die Schale abziehen, dann achteln. Nun den Fenchel waschen, ggf. die oberste. etwas holzige Schicht entfernen. Fenchel kleinschneiden und in Salzwasser fünf Minuten kochen. Dann abschrecken. Nun kommt der traurige Teil: Die Zwiebeln und der Knoblauch müssen geschält und geschnitten werden. Wer jetzt einen Tipp loswerden möchte, wie es ohne Tränen geht: Ich kenne alle und keiner funktioniert bei mir. Auf gar keinen Fall unter Wasser schneiden! Dann schwimmt das Aroma durch den Abfluss hinfort. Die Zwiebeln halbieren und in Halbringe schneiden. Den Knoblauch fein hacken.
Jetzt kommt der schöne Teil, die Kreation der Aromen: Alles in eine ofenfeste Form geben und mit dem Olivenöl gut durchmischen. Natürlich mit der Hand, man muss sein Essen schon spüren, oder? :-D Jetzt salzen und pfeffern. Das sagt sich so leicht, aber ich weiß natürlich, dass das manchmal knifflig ist. Ich mache es so: Zweimal mit der Pfeffermühle drübergehen, zwischendurch umrühren. Mit dem Salz ebenso verfahren. Eine Mühle dafür habe ich nicht. Die richtige Dosis Salz ist erreicht, wenn man das Ergebnis auf dem Gericht auch sehen kann. Nicht zu viel natürlich, aber man sollte sehen, dass gesalzen worden ist. Bevor sich das Salz auflöst, natürlich. Die beiden Lorbeerblätter insgesamt vier Teile rupfen und untermengen. Jetzt mit den gehackten übrigen Kräutern ebenso verfahren. Zum Schluss den Weißwein drübergießen, mit Alufolie abdecken, in die mit einer Gabel viermal eingepiekt wurde, und bei 180°C (E-Herd) auf mittlerer Schiene 60min backen.

3.) Faulenzen und das Bleichgesicht in die Sonne halten

4.) Ofen einmal aufmachen und schnuppern. C'est le sud!!!

5.) Kartoffeln braten: In etwas Margarine oder Butter knusprig braten, währenddessen mit Salz und Pfeffer würzen, den Rosmarin drüberstreuen. Auf Speck verzichte ich immer. Außerdem ist das hier ja die leichte Variante und schmeckt auch so sehr gut. Auf eine schmackhafte Kartoffel achten, z.B. Linda. Ca. 15min braten

6.) Parallel dazu den Fisch braten, ebenfalls in Margarine oder Butter. Zunächst mit etwas Zitronensaft beträufeln. Das macht das weiße Fleisch etwas fester und verhindert, dass er in das Pfanne auseinander fällt. Salzen und pfeffern. Die Kräuter über den Fisch verteilen und alles von beiden Seiten anbratenBild. Die letzten drei Minuten vor dem Servieren in die Mitte der Pfanne die Kirschtomatenstücke geben und diese separat salzen und pfeffern. Vor dem Servieren die Tomaten auf dem Fisch verteilen.

7.) Wenn alles gut koordiniert wurde, ist es gleichzeitig fertig und die Küche riecht wie ein Stück Provence! Das ist aber noch gar nichts gegeb den Geschmack des Kredenzten. Es schmeckt fantastisch! Bild
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3451
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Beitragvon Cers11 » Mi, 22. Mär 2017 20:00

Hallo Avonlea
Das schaut ja echt lecker aus. Vielen Dank auch für das Rezept, wird die nächsten Tage nachgekocht. Freue mich schon drauf.

À bientôt
cers11
"Essen ist besser als Trinken für jemand unter vierzig, danach gilt die umgekehrte Regel." (aus dem Talmud)
Benutzeravatar
Cers11
 
Beiträge: 119
Registriert: Mo, 01. Apr 2013 19:24
Wohnort: Frankreich-Corbières

Re: Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Beitragvon Souris » Fr, 24. Mär 2017 15:43

Ich trinke unglaublich gerne Fenchel-Tee aber ansonsten habe ich noch keine Zubereitungsart gefunden damit er mir schmeckt, also mache ich weiterhin eine Fencheldiät und Fisch esse ich eh nur selten und am liebsten pürriert... :lol:
Aber es sieht total lecker aus und das mit dem Weißwein klingt gut! :-)
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8035
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Beitragvon Avonlea » Fr, 24. Mär 2017 22:35

Souris hat geschrieben:Ich trinke unglaublich gerne Fenchel-Tee aber ansonsten habe ich noch keine Zubereitungsart gefunden damit er mir schmeckt

Das ging mir ähnlich. Mit Anis-Fencheltee aufgewachsen war ich schwer enttäuscht von dem Gemüse, als ich es das erste Mal in der Kantine mit Sellerie zusammen gegessen habe. :S Selber gekocht versuchte ich ihn in Sahnsoße, aber auch das war eher unlecker. Es ist kein herzhaftes Gemüse, aber man kann es zu einem machen, wenn das Begleitgemüse stimmt. Gebacken mit ordentlich Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch mochte ich ihn plötzlich. Ich probiere jetzt alles mit Fenchel. Als nächstes mache ich Ravioli mit Fenchel-Linsen-Füllung. :wouaw:
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3451
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Beitragvon Souris » Mi, 29. Mär 2017 19:56

Ach Gott, ach Gott, Linsen kommen bei mir direkt hinter dicken Bohnen... :chut: :?
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8035
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Beitragvon margaritte » Sa, 13. Jul 2019 19:52

Vielen Dank für die freundliche Aufnahme. :merci:

Dieses Rezept war mit dafür verantwortlich, dass ich mich hier angemeldet habe.
Ich habe heute das überbackene Fenchelgemüse nachgekocht und bin begeistert. Zum ersten Mal schmeckt mir Fenchelgemüse.

"Bonjour Frankreich" habe ich durch Zufall gefunden und ich denke da bin ich richtig. Seit 6 Monaten lerne ich wieder Französisch , passt also. Und von Frankreich wohne ich auch nur 25 km weg. Mittlerweile im Rentenalter kann ich jetzt so vieles nachholen, was ich früher mangels Zeit nicht machen konnte. Kochen, Sprachen lernen und mich in interessanten Foren anmelden gehört mit vielen anderen Hobbies dazu.
margaritte
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa, 13. Jul 2019 15:44

Re: Kräuterfisch mit gebackenem Fenchel und Bratkartoffeln

Beitragvon Avonlea » Sa, 13. Jul 2019 22:09

Bienvenue, Margaritte! :youhou:
Ich freue mich, dass dir der gebackene Fenchel schmeckt. Ich mache ihn immer noch gerne, gerade jetzt im Sommer. :love:
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3451
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen


Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast