Moules au Roquefort

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Moules au Roquefort

Beitragvon Souris » Di, 05. Aug 2008 17:41

Mein Mann isst die immer im Urlaub und auch unser Sohn würde sich am liebsten da rein setzen, also muss ich so was dann hier natürlich auch zubereiten... *g*

Ehrlich gesagt mag ich gar keinen Roquefort aber in Kombination mit den Muscheln schmeckt er einfach lecker.

Hier also das Rezept:

1,5 Kilo Miesmuscheln
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
150 ml trockenen Weisswein
1/4 Ltr. Wasser
200 ml Sahne
100 g Roquefort

Die Muscheln einige Stunden in kaltem Salzwasser einlegen, dann gut bürsten, die Bärte entfernen und die geöffneten Muscheln aussortieren.

Die Zwiebel in Ringe schneiden und den Knoblauch pressen, in dem Olivenöl anbraten, den Weisswein und das Wasser dazugeben und aufkochen lassen, dann die Muscheln dazugeben, mit etwas Wasser auffüllen um die Muscheln zu bedecken, ca. 5 Minuten kochen lassen, die Sahne dazu geben und schließlich den Roquefort. Noch ca. 5 Minuten kochen lassen und dann servieren.

Bon Appétit!
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8057
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon michelmau » Di, 05. Aug 2008 17:48

Das muß ich unbedingt probieren!Sieht so überraschend aus! :grin:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4689
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon Souris » Di, 05. Aug 2008 20:28

Wenn Du es gemacht hast, dann berichte mal wie es Dir geschmeckt hat, ja?
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8057
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon michelmau » Di, 05. Aug 2008 20:39

Souris hat geschrieben:Wenn Du es gemacht hast, dann berichte mal wie es Dir geschmeckt hat, ja?


Versprochen!
:wink:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4689
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon Cristobal » Fr, 26. Dez 2008 12:35

Frage an die Köchin und die Probanden :lol:

Ist der beschriebene Sud nicht ein bisserl arg dünnflüssig :roll:
1/4 l Wasser zum Wein und + Muschel bis zur Oberkante im Wasser, da ersaufen die Moules ja eher als dass sie vor der großen Hitze kapitulieren :-P

Der Sud der beliebtesten Muschelvarianten à la creme (ob nun mit Curry, Safran, Pasis oder auch Roquefort drinnen) ist im Resto vor Ort in F meinem Gusto nach immer kräftig sämig und klebt an den Muschelschalen, dass es eine Freude ist diese abzuschlecken... :grin:

Eine Konsistenz die auch bei der Sudzubereitung mit nur 1/4 Wein nicht erreicht wird :( Schließlich tragen die noch lebenden Muscheln eine Menge Restwasser im Bauch, das sie erst im Angesichte des Todes raus lassen)

Im Resto chez moi ist es deshalb inzw. so, dass aus einem 1/3 der Moules der Sud zubereitet wird mittels
-> Reduktion
-> +Ei/Creme
-> +Curry/Safran/oder auch nix/oder.... (Käse)
-> +Pastis/Cognac
-> + kräftig Quirlen

Anschließend werden die restlichen 2/3 Muscheln gekillt, -> deren Sud aufgefangen und eingefroren wird.
Dann den zubereitete Cremesud darüber.... fertig :noel:

Das 1/3 Muscheln kann man kurz vor Garende der 2/3 hinzufügen
Oder aber man macht sich daraus am nächsten Tag mit dem aufgefangenen Sud ein Muschelrisotto...
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Souris » Fr, 26. Dez 2008 14:02

Mhhh... im Resto in dem wir die Muscheln immer essen, ist die Sauce nicht sämiger als meine, das Rezept habe ich auch aus einem franz. Kochbuch. Aber ich denke, es ist wie bei allen Rezepten, jeder macht es etwas anders. :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8057
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Cristobal » Fr, 26. Dez 2008 14:54

Ouais, ouais, sollte nur ein Zwischen(einschub)bericht aus meinem Mouleslabo sein :mrgreen:
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Souris » Fr, 26. Dez 2008 22:04

Cristobal hat geschrieben:Ouais, ouais, sollte nur ein Zwischen(einschub)bericht aus meinem Mouleslabo sein :mrgreen:


Ohlala, ich dachte das hätte schon mein Mann... :lol:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8057
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Cristobal » Fr, 26. Dez 2008 23:00

Respekt! Meine Rede : Muschelzubereitung ist Männersache !!! :grin: Denn Männer forschen gern...
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon cri-zi » Sa, 27. Dez 2008 01:03

Cristobal hat geschrieben: Muschelzubereitung ist Männersache !!! .


Hier stimme ich dir ganz ausnahmsweise mal voll zu!
Kleine Anekdote aus meinem Leben: als wir auf einer dänischen Insel Urlaub machten, waren die Lebensmittel exorbitant teuer. Da haben wir selbst Miesmuscheln am Strand gesammelt, und mein Mann hat sie dann in mühsamer, stundenlanger Arbeit zubereitet. So hatten wir für wenig Geld ein feines Essen - allerdings ohne Roquefort.
Frieden schaffen ohne Waffen
Benutzeravatar
cri-zi
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 11. Mai 2008 01:19
Wohnort: In der Ortenau

Beitragvon Cristobal » So, 28. Dez 2008 13:11

cri-zi hat geschrieben:
Cristobal hat geschrieben: Muschelzubereitung ist Männersache !!! .


Hier stimme ich dir ganz ausnahmsweise mal voll zu!


:shock: :wink:
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19


Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste