Frage zu Prepaid-Karten

Ratschläge und Tipps, die einen Aufenthalt in Frankreich vereinfachen

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Schokolena » So, 10. Aug 2008 00:05

Hallo Souris

Ich weiß nicht ob es Dir hilft aber ich habe vor ein paar Tage erfahren, daß Bic jetzt ganz einfache Handys verkauft, die sofort mit Pre-paid Karten funktionieren.
Ich habe dises Artikel gefunden http://www.francetelecom.com/en_EN/fina ... 711uk.html (leider in Englisch)

Viel Spaß in Frankreich :)
Schokolena
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 01. Aug 2007 11:22

Beitragvon Souris » So, 10. Aug 2008 13:00

Ist ja lustig. :) Danke Schokolena.

Und danke. Spaß werden wir sicher haben, sofern wir nicht wieder evakuiert werden wegen Hochwasser. :?
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8066
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Marina » Mo, 11. Aug 2008 16:52

Ach ja, mein Mann, Ernest, hat nun ja so etwas. Und wir sind Schweizer. Es ist also möglich. Er hatte dabei gar keine Probleme, ging im Laden in Aigues-Mortes vorbei und hat sich das eingerichtet. :D
Benutzeravatar
Marina
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 11. Aug 2008 16:31
Wohnort: Schweiz und Camargue (F)

Beitragvon Souris » Mo, 11. Aug 2008 18:03

Marina hat geschrieben:Ach ja, mein Mann, Ernest, hat nun ja so etwas. Und wir sind Schweizer. Es ist also möglich. Er hatte dabei gar keine Probleme, ging im Laden in Aigues-Mortes vorbei und hat sich das eingerichtet. :D


Ach ne. :lol: :lol:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8066
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Woolito » Mi, 08. Sep 2010 09:55

Sehe gerade, dass seit 2 Jahren nichts mehr zu diesem Thema geschrieben worden ist. Die preiswerteste Lösung, die ich gefunden habe, um die horrenden und und unübersichtlichen französischen Handytarife der drei Platzhirsche Orange, Bouygues und SFR einigermaßen zu umgehen, ist folgende:
Innerhalb Frankreichs ist der über das Bouygues-Netz laufende niederländische Anbieter Simyo (www.simyo.fr) mit seinem einfachen Minuten-Abrechnungsmodell in alle Handynetze und Festnetze der preiswerteste (19 Cent pro Minute und 10 Cent eine SMS). Gespräche zwischen zwei Simyo-Teilnehmern sind meistens bis zu einer gewissen Menge gratis. Um als Ausländer eine Simyo-SIMkarte zu bekommen, gibt man im Internet eine französische Adresse an, bezahlt mit seiner Kreditkarte, auch einer deutschen zum Beispiel, und erhält nach wenigen Tagen seine SIMkarte. Das ganze kostet lediglich je nach aktuellem Angebot zwischen 5 und 10 Euro. Danach kann man seine Karte im Internet ohne Probleme immer wieder aufladen. Bei 30 Euro Aufladung gilt das Guthaben 3 Monate, bei 5 Euro nur 2 Wochen.
Gespräche ins Ausland sollte man mit Simyo vermeiden, die sind teuer.
Dafür empfiehlt sich eine Aldi-Karte aus Deutschland. Wer mit Aldi von Frankreich nach Deutschland telefoniert, zahlt die üblichen von Brüssel festgelegten 46 Cent pro Minute. Attraktiv sind aber die 13 Cent pro SMS von Frankreich nach Deutschland.
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon franck » Do, 09. Sep 2010 15:45

solange dein handy simlock frei ist kannst du da jede karte reinstecken, die du willst. also auch eine, die du in frankreich kaufst.
franck
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo, 06. Sep 2010 09:58

Re: Frage zu Prepaid-Karten

Beitragvon Mirimairy » Mi, 07. Mär 2012 13:31

Oh ich seh schon, der Eintrag ist recht alt, mittlerweile gibt es ja gesetzliche Preise innerhalb Europas, an die sich die Anbieter halten müssen...
Mirimairy
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi, 07. Mär 2012 13:23

Vorherige

Zurück zu Geheimtipps zum Leben in und fahren nach Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron