Pestizide in Wein und Olivenöl

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Pestizide in Wein und Olivenöl

Beitragvon RHC-Weinkontor » Fr, 19. Jun 2015 16:29

Hallo, das Thema wurde kürzlich breit im Netzwerk XING in der Gruppe "Alles über Wein" diskutiert. Da ich selbst großer Weinfan bin und auch Olivenöl aus Frankreich und Griechenland gern konsumiere, habe ich mich mit dem Thema etwas ausführlicher beschäftigt und dazu zwei kleine Blogs verfasst. Wer hat schon gern Giftrückstände in den Nahrungsmitteln? Es sieht nun aber so aus, als das weltweit mehr oder weniger alles irgendwie mit Pflanzenschutzmitteln belastet ist. Das Fazit ist in der absoluten Kurzform für Wein und Öl: wer biologisch angebaute Produkte kauft, hat dabei 80-90 % Treffer mit rückstandsfreier Ware - wer konventionelle kauft, erhält im Gegensatz dazu in 80-90 % der Fälle Produkte, die Rückstände enthalten (auch wenn sie innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte sind). Die Beiträge zum Nachlesen finden sich hier:
links zu werbezwecken sind nicht erlaubt,moderation
Gruß + viel "Spaß" beim Lesen,
Holger Casselmann
RHC-Weinkontor
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr, 19. Jun 2015 16:03
Wohnort: D-51519 Odenthal

Re: Pestizide in Wein und Olivenöl

Beitragvon RHC-Weinkontor » Sa, 20. Jun 2015 00:09

Oops, das hätte nicht passieren dürfen. Eine Werbung war nicht beabsichtigt, wurde aber wohl so interpretiert. Deshalb: wer die Blogs trotzdem gern lesen möchte, kann zum Thema Wein und Pestizide googlen unter "Pestizide tasteslikewine" und für Schadstoffe im Olivenöl unter "hcasselmann.wix.com" suchen und dort den Schalter <Blog> anklicken. Es sind Informationen zum Thema "Gesundes Essen und Trinken", die mit Werbung gar nichts zu tun haben.

Beste Grüße,
Holger Casselmann
RHC-Weinkontor
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr, 19. Jun 2015 16:03
Wohnort: D-51519 Odenthal

Re: Pestizide in Wein und Olivenöl

Beitragvon RHC-Weinkontor » Sa, 20. Jun 2015 12:12

Noch ein Nachtrag: Da der Blog zum Olivenöl auf der eigenen Webseite steht, kann man das natürlich als "indirekte Werbung" ansehen. Nun, das ist ja nicht ganz von der Hand zu weisen. Wer aber die Schlussfolgerungen liest, erkennt, dass ich mich klar auf die Seite "Qualität + Bio-Anbau" stelle. Für diese Produkte wird aber im Shop selbst keine explizite Werbung gemacht und es gibt dort auch keine Herausstellung als z. B. Öko-, Bio- oder Demeter-Produkt. Das wurde auch schon kritisiert, dass man solche Produkte im Shop nicht über Suchbegriffe finden kann.
RHC-Weinkontor
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr, 19. Jun 2015 16:03
Wohnort: D-51519 Odenthal


Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste