Die Jahre --15

Sprechen wir von der Geschichte unserer beiden Länder, damit wir die Gegenwart besser verstehen und die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen

Moderator: Moderatoren

Die Jahre --15

Beitragvon Mislep » Fr, 02. Jan 2015 15:08

Laut 2 Historiker (Lecherbonnier und Cosseron) erlebte Frankreich jedes Jahr --15 grosse Veränderungen.

1415: Schlacht von Azincourt, Schwere Niederlage gegen England. Frankreich erreicht einen Tiefpunkt in seiner Geschichte.
1515: Schlacht von Marignan, Sieg Frankreichs. Anfang der Herrschaft von François I und Anfang der Renaissance in Frankreich.
1715: Tod Louis XIV, Anfang der Aufklärung.
1815: Waterloo, Sturz Napoléons, Ende der revolutionäre Zeit.
1915: der erste Weltkrieg wird zu einem Grabenkrieg

Daher: jedes Jahr --15 entstand in einem Kontext von Finanzkrise, wirtschaftlichem Niedergang und internationalen Konflikten.
2015 sei ähnlich wie 1715. Die Blütezeit der Herrschaft von Louis XIV entspreche den "trente glorieuses" (30 Jahre wirtschaftlichen Aufschwungs nach dem 2. Weltkrieg), und die letzten 3 Jahrzehnte mit wirtschaftlicher Depression und schlechter Politik ensprechen Frankreich seit den 80er Jahren.

Auffällig ist die Abwesenheit 1615s in der Liste. Im Jahre 1615 ist nämlich nichts Grossartiges geschehen. :grin:

http://rue89.nouvelobs.com/rue89-cultur ... der-256856

Also jetzt wetten wir. Soll sich Frankreich 2015 auf weitere grosse Veränderungen vorbereiten ? Oder wird das neue Jahr ein Ausnahmejahr wie 1615 ? :wink:
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1873
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Die Jahre --15

Beitragvon edwin » Fr, 02. Jan 2015 15:27

Das ist ja eine gute Nachricht ! Hoffendlich passiert endlich mal was . :dance: :dance: :clap: :grin: :grin:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5045
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: Die Jahre --15

Beitragvon Souris » Fr, 02. Jan 2015 17:41

Achtung, nicht böse gemeint!!

Da man den Franzosen ja gerne mal nachsagt, sie seien "Schwarzseher" sollten sie vielleicht besser den Kopf in den Sand stecken und erst 2016 wieder rauskommen? :lol:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8075
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Die Jahre --15

Beitragvon edwin » Fr, 02. Jan 2015 18:10

der Kopf ist doch schon im Sand seit mindestes zehn Jahren...... :mrgreen: :chut: :chut: :chut:

( bin schon weck .... :idea: )
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5045
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: Die Jahre --15

Beitragvon Woolito » Fr, 02. Jan 2015 21:09

Vielleicht bemühen wir mal den "Schaltjahrrhythmus". Jedes Jahrhundertwendejahr ist kein Schaltjahr, aber alle 400 Jahre doch (also 1600 und 2000 waren Schaltjahre). Wenn wir das auf 1615 und 2015 im Sinne eines "Nichtsgeschehens" übertragen, können wir davon ausgehen, dass 2015 in Frankreich nichts Weltbewegendes passiert. Eventuell kann Mislep noch mal nachschauen, ob 1215 auch nichts passiert ist, auch wenn damals noch der Julianische Kalender gültig war. Dann hätten wir ein bisschen mehr Prognosegrundlage. :twisted:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Die Jahre --15

Beitragvon Mislep » Fr, 02. Jan 2015 21:35

Ich hatte schon aus Neugier geschaut, was 1315 und 1215 passiert ist. :wink:

Wenn wir von der genaueren Theorie der Historiker ausgehen, also nicht wirklich das Jahr --15 für sich, sondern die Wende zwischen den Jahren 14 und 15 als entscheidende Entwicklung für die Auslösung einer neuen Ära, dann gehört 1314/15 auf jeden Fall auf die Liste. 1314 ist das Jahr des Verbrennens vom Grossmeister des Templerordens und das Todesjahr vom Philippe IV, also der Anfang der "rois maudits" :-D

1215 scheint aber keine Wende darzustellen. Frankreich steckt schon ein paar Jahre im Kreuzzug gegen die Albigenser (1209-1229) fest. Nichts ändert sich in diesem Jahr.
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1873
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Die Jahre --15

Beitragvon Woolito » Sa, 03. Jan 2015 18:52

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Die Jahre --15

Beitragvon LadyAthos » Mo, 05. Jan 2015 15:20

Was soll das denn? Wieso werden meine Beiträge hier gelöscht? :evil:

Deshalb : moderation


nachricht-1928.html
Benutzeravatar
LadyAthos
 
Beiträge: 183
Registriert: Do, 23. Aug 2012 08:25
Wohnort: Tréves, Rhénanie-Palatinat

Re: Die Jahre --15

Beitragvon Valdok » Mo, 05. Jan 2015 19:44

Mislep hat geschrieben:Laut 2 Historiker (Lecherbonnier und Cosseron) erlebte Frankreich jedes Jahr --15 grosse Veränderungen.
Also jetzt wetten wir. Soll sich Frankreich 2015 auf weitere grosse Veränderungen vorbereiten ? Oder wird das neue Jahr ein Ausnahmejahr wie 1615 ? :wink:

Eher als ein großer Umbruch in Frankreich mag das Jahr 2015 vermutlich der Erfolgsschlager zwei französischer Historiker,die verdrehten Theorien aufstellen, sein :mrgreen: .

Das wusste ich nicht :Laut Wikipedia fanden diese folgenden Ereignisse 1615 statt
Europa
21. November: Der französische König Ludwig XIII. heiratet in Bordeaux die habsburgische Infantin Anna von Österreich.

25. November: In der Kathedrale von Bordeaux heiratet der zehnjährige Thronfolger Philipp, Sohn Philipps III. von Spanien, der als Philipp II. zugleich Portugal regiert, die 13-jährige französische Prinzessin Élisabeth de Bourbon. Die Doppelhochzeit zur Stärkung der Bande zwischen Frankreich und Spanien wurde von Ludwigs Mutter Maria de’ Medici auf Anregung ihres Beraters Concino Concini arrangiert.


Vielleicht wird 2015 Frankreich durch königliche Heiraten als Metapher der Annäherung mit anderen EU-Mitgliedstaaten seine Rolle in der EU verstärken.....? ein weiteres verdrehtes Buchthema wahrscheinlich :vamp:
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Die Jahre --15

Beitragvon Woolito » Mo, 05. Jan 2015 22:19

Valdok hat geschrieben: ............. Vielleicht wird 2015 Frankreich durch königliche Heiraten als Metapher der Annäherung mit anderen EU-Mitgliedstaaten seine Rolle in der EU verstärken ? .......... :vamp:


Ich weiß nicht, ob Ségolène ROYAL heiratstechnisch gesehen noch in EU-Königshäusern vermittelbar ist. :mrgreen:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Die Jahre --15

Beitragvon wok » Di, 06. Jan 2015 00:08

:chut:
Zuletzt geändert von wok am So, 18. Jan 2015 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
Es war ein Fehler, sich hier in diesem Forum einzubringen . . . .
wok
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa, 06. Dez 2014 19:50

Re: Die Jahre --15

Beitragvon michelmau » Di, 06. Jan 2015 15:32

1515 - Marignano
Interessanter Artikel über das Thema :
http://www.swissinfo.ch/ger/schlacht-von-marignano-scheidet-die-geister/41157770
"1515, Marignano": eine der bekanntesten Jahreszahlen in der Geschichte, sowohl in Frankreich wie auch in der Schweiz. Anlässlich der 500-Jahr-Feier der Schlacht südwestlich von Mailand plant die Stiftung Pro Marignano dieses Jahr mehrere Anlässe. Doch Kontroversen zur Gedenkfeier sind vorprogrammiert: Während die einen in der Niederlage der Schweiz den Ursprung der schweizerischen Neutralität sehen, sprechen andere von "politischer Vereinnahmung".
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4746
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Die Jahre --15

Beitragvon Woolito » Di, 06. Jan 2015 16:26

Aus welchen Gründen auch immer die Expansionsbestrebungen der Schweiz 1515 in Marignano ein Ende fanden und ob die verlorene Schlacht der Beginn der "ewigen" Neutralität des Landes waren, letztendlich ist die Schweiz mit ihr nicht schlecht gefahren. Auf jeden Fall ist der kleine Alpenstaat ein Erfolgsmodell geworden. Vielleicht sollten die Schweizer sich dafür bei den Nachfahren von König Franz und den Venezianern bedanken. :twisted:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Die Jahre --15

Beitragvon LadyAthos » Di, 06. Jan 2015 18:27

Woolito hat geschrieben:Aus welchen Gründen auch immer die Expansionsbestrebungen der Schweiz 1515 in Marignano ein Ende fanden und ob die verlorene Schlacht der Beginn der "ewigen" Neutralität des Landes waren, letztendlich ist die Schweiz mit ihr nicht schlecht gefahren. Auf jeden Fall ist der kleine Alpenstaat ein Erfolgsmodell geworden. Vielleicht sollten die Schweizer sich dafür bei den Nachfahren von König Franz und den Venezianern bedanken. :twisted:


Ist doch klar, dass die Schweiz ein Erfolgsmodell geworden ist...immerhin darf dort das Volk in Abstimmungen mitentscheiden, beneidenswert.
Benutzeravatar
LadyAthos
 
Beiträge: 183
Registriert: Do, 23. Aug 2012 08:25
Wohnort: Tréves, Rhénanie-Palatinat

Re: Die Jahre --15

Beitragvon michelmau » Di, 06. Jan 2015 19:09

Erfolgsmodell, Erfolgsmodell , würd ich nicht sagen ; ich hasse sowieso "Modelle" , aber daß Pegida-Sympathisanten Blochers Schweiz für ein Modell halten , wundert mich gar nicht . :mrgreen:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4746
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Nächste

Zurück zu Geschichte von Frankreich und Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron