Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Ici on parle français (hier sprechen wir auf Französisch)

Moderator: Moderatoren

Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Charlotte1 » Di, 18. Nov 2014 12:08

Bonjour, je suis étudiante en première année de master pour devenir enseignante en école primaire, et dans le cadre d'un dossier, j'aurai besoin de quelque témoignage par rapport au rythme scolaire en Allemagne.
Pouvez-vous prendre quelques minutes pour répondre à mes questions pour m'aider.

- Que pensez-vous du rythme scolaire en Allemagne ?
- Les horaires vous conviennent-ils ?
- Pensez-vous que ce rythme soit bénéfique pour les enfants ?
- Avez-vous un autre type de rythme à conseiller ?

Je vous remercie pour votre aide
Charlotte1
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 18. Nov 2014 12:06

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Souris » Di, 18. Nov 2014 18:05

Die Forumssprache hier ist Deutsch und einige hier sprechen kein Französisch.

Ich finde das ist ein schwieriges Thema und finde gerade das deutsche System... :chut:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8080
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Woolito » Di, 18. Nov 2014 19:19

Souris hat geschrieben:Die Forumssprache hier ist Deutsch und einige hier sprechen kein Französisch.

Ich finde das ist ein schwieriges Thema und finde gerade das deutsche System... :chut:


Die arme Charlotte wurde schon von drüben hierher geschickt. :cry:

Charlotte1 hat geschrieben:

..........

- Que pensez-vous du rythme scolaire en Allemagne ?
- Les horaires vous conviennent-ils ?
- Pensez-vous que ce rythme soit bénéfique pour les enfants ?
- Avez-vous un autre type de rythme à conseiller ?

Je vous remercie pour votre aide


- Que pensez-vous du rythme scolaire en Allemagne ? ............................ Sehr gut (très bien)
- Les horaires vous conviennent-ils ? ............................. Ja (oui)
- Pensez-vous que ce rythme soit bénéfique pour les enfants ? .............................. Ja (oui, après-midi libre)
- Avez-vous un autre type de rythme à conseiller ? .............................. Nein (non)
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Charlotte1 » Fr, 21. Nov 2014 11:24

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich spreche kein Deutsch es mein Problem ist. Ich werde immer noch Fragen auf Deutsch, so viele Menschen wie möglich zu schreiben, um zu reagieren.
Ich bin ein Student im ersten Jahr des Master an ein Grundschullehrer zu werden, und als Teil einer Datei, muss ich einige Hinweise in Bezug auf akademische Tempo in Deutschland.
Können Sie ein paar Minuten Zeit nehmen, um meine Fragen zu beantworten, um mir zu helfen.

- Was halten Sie von der Schulquote in Deutschland denken?
- Termine Richtige für Sie?
- Glauben Sie, dass diese Rate ist von Vorteil für die Kinder?
- Haben Sie eine andere Art von Rhythmus zu beraten?

Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe
Charlotte1
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 18. Nov 2014 12:06

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon edwin » Fr, 21. Nov 2014 12:12

Ici c'est bien le "coin français ", ou on peut parler français ! Si non c'est en allemand. Pour tes questions,je ne peut plus te repondre..... je suis plus " dans le coup " ,j'ai quitté l'allemagne au siècle dernière ..... :P :lol:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5051
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Valdok » Fr, 21. Nov 2014 15:40

Salut Lottchen ;) Je t'ai déjà écrit sur AoX à ce propos.
Cependant ce travail de master 1 s'effectue au sein d'un projet encadré en équipe, n'est-ce pas?
Pas de camarades ayant de bonnes connaissances en allemand dans ton équipe? et les professeurs d'allemand de ton université ne peuvent pas t'aider??? Pas de copines en LLCE ou en LEA d'allemand???? En tout cas, si c'est toi qui a rédigé le message, pour un non germaniste, c'est déjà pas mal!!!
Car malheureusement pour un non germaniste, c'est sur un site ALLEMAND destiné à des PARENTS ALLEMANDS vivant en ALLEMAGNE que tu auras les réponses les plus pertinentes.
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Marie003 » Fr, 05. Dez 2014 18:08

Hallo zusammen!

Wie Charlotte bin ich eine Studentin aus Frankreich und ich muss eine Arbeit über dasselbe Thema schreiben. Ich möchte wissen, was Ihre Kinder am Nachmittags machen. Spielen sie nur (wie in einem Kinderhort) oder werden verschiedene Aktivitäten organisiert? Bleiben Ihre Kinder in ihrer Schule oder gehen sie zum Beispiel in den Turnhalle der Stadt (oder in den Schwimmbad usw.) ? Machen sie Sport oder handwerkliche Tätigkeiten?
Als Eltern denken Sie, dass Ihre Kinder müder wären, wenn sie den Ganzen Tag Unterrichte hätten? Denken Sie, dass sie am Nachmittags "etwas" lernen? Wenn ja, was?
Wenn ich Ihnen sage, dass Kinder in Frankreich von 8:45 bis 16:00 oder 16:30 bleiben, wie reagieren Sie? Sind Sie schokiert? Denken Sie, dass es gut oder schlecht für die Kinder ist? Warum?
Wenn Sie Lehrer oder Lehrerin sind, denken Sie, dass am Nachmittags zu arbeiten gut oder schlecht ist?

VORSICHT! : Ich habe nichts gegen das deutsche System. Ich kritisiere es nicht. Ich will nur Ihre Meinung darüber! :-D
Natürlich können Sie mir weder auf Französisch oder auf Deutsch antworten.

Vielen Dank für Ihre künftigen Antworten!
(Sorry für die Fehler... :? )
Marie003
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 05. Dez 2014 17:33

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Axurit » Fr, 05. Dez 2014 18:50

Marie003 hat geschrieben:Wie Charlotte bin ich eine Studentin aus Frankreich und ich muss eine Arbeit über dasselbe Thema schreiben.
Das scheint ja in beliebtes Thema zu sein und wahrscheinlich ziehen es die Profs jedes Jahr wieder unverändert aus der Schublade. Dass sich inzwischen in Deutschland einiges verändert hat und Ganztagsunterricht immer mehr angeboten wird, in Berlin inzwischen der Normalfall ist, haben sie offenbar verschlafen.

Ici, tu risques d'avoir peu de retours. Tu peux essayer des grands forums allemands, comme http://bfriends.brigitte.de/foren/ ou
http://www.chefkoch.de/forum/. Mais il est possible que tu te fais ejecter chez eux car certains forums n'autorisent pas ce genre de sondage.
Axurit
 
Beiträge: 25
Registriert: Di, 19. Mär 2013 16:39

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon michelmau » Fr, 05. Dez 2014 18:53

Dass sich inzwischen in Deutschland einiges verändert hat und Ganztagsunterricht immer mehr angeboten wird, in Berlin inzwischen der Normalfall ist, haben sie offenbar verschlafen.

Denk ich auch. :wink:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4784
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Souris » Fr, 05. Dez 2014 20:01

Marie003 hat geschrieben:Hallo zusammen!

Wie Charlotte bin ich eine Studentin aus Frankreich und ich muss eine Arbeit über dasselbe Thema schreiben. Ich möchte wissen, was Ihre Kinder am Nachmittags machen. Spielen sie nur (wie in einem Kinderhort) oder werden verschiedene Aktivitäten organisiert? Bleiben Ihre Kinder in ihrer Schule oder gehen sie zum Beispiel in den Turnhalle der Stadt (oder in den Schwimmbad usw.) ? Machen sie Sport oder handwerkliche Tätigkeiten?
Als Eltern denken Sie, dass Ihre Kinder müder wären, wenn sie den Ganzen Tag Unterrichte hätten? Denken Sie, dass sie am Nachmittags "etwas" lernen? Wenn ja, was?
Wenn ich Ihnen sage, dass Kinder in Frankreich von 8:45 bis 16:00 oder 16:30 bleiben, wie reagieren Sie? Sind Sie schokiert? Denken Sie, dass es gut oder schlecht für die Kinder ist? Warum?
Wenn Sie Lehrer oder Lehrerin sind, denken Sie, dass am Nachmittags zu arbeiten gut oder schlecht ist?

VORSICHT! : Ich habe nichts gegen das deutsche System. Ich kritisiere es nicht. Ich will nur Ihre Meinung darüber! :-D
Natürlich können Sie mir weder auf Französisch oder auf Deutsch antworten.

Vielen Dank für Ihre künftigen Antworten!
(Sorry für die Fehler... :? )


Also meine Kinder, einer noch in der Grundschule und einer auf dem Gymnasium, haben selten nachmittags Unterricht, wenn dann freiwille AGs. Sie haben also nach den Hausaufgaben den ganzen Nachmittag Zeit für andere Aktivitäten, Sport, Spielen, Freunde treffen, Kino usw.
Aber die Gesamtschulen hier im Umkreis wie auch die Sekundarschulen haben auch nachmittags Unterricht. Und die Grundschulen sind offene Ganztagsschulen. Die einzigen Schulen die hier vor Ort noch keinen Ganztagsunterricht haben sind Gymnasium und Realschule.
Ich bin nicht schockiert wenn ich höre dass in Frankreich die Kinder so lange Unterricht haben. Ich denke man kann sich auch nachmittags konzentrieren aber ja ich denke auch meine Kinder wären müder, wenn sie bis 16 Uhr Unterricht hätten.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8080
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Dresden » Di, 09. Dez 2014 20:45

Hier ist zwar die französische Ecke aber ich habe eine Frage, die ich endlich stellen kann: wenn die Kinder nachmittags frei haben, ist das für verschiedene Aktivitäten vorgesehen (Sport, Kunst,...). Wie ist das für Familien, die ihren Kinder solche Aktivitäten aus finanziellen Gründen nicht leisten können? Was machen diese Kinder?

Ich habe nur mit dem französischen System Erfahrungen gesammelt und muss zugeben, dass ich in der 11. und 12. recht oft müde war, weil wir sehr viel zu tun hatten, ab und zu hatte ich bis 17:30 Schule. Anderseits wüsste ich nicht, was ich gemacht hätte, wenn ich um 14Uhr frei hätte - für den Klavierunterricht oder Turnen gab's kein Geld...
"Au fond, j'crois qu'la terre est ronde
Pour une seule bonne raison
Après avoir fait le tour du monde
Tout c'qu'on veut, c'est être à la maison"

~Orelsan - La terre est ronde
Benutzeravatar
Dresden
 
Beiträge: 691
Registriert: Mo, 26. Jan 2009 23:46
Wohnort: Montréal

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Mislep » Mi, 10. Dez 2014 02:02

Dresden hat geschrieben:Hier ist zwar die französische Ecke aber ich habe eine Frage, die ich endlich stellen kann: wenn die Kinder nachmittags frei haben, ist das für verschiedene Aktivitäten vorgesehen (Sport, Kunst,...). Wie ist das für Familien, die ihren Kinder solche Aktivitäten aus finanziellen Gründen nicht leisten können? Was machen diese Kinder?


Eine Antwort bekam ich als ich Austausschüler in Berlin war, und die Ehre hatte, das deutsche bzw berliner Schulsystem direkt vor Ort zu erleben. Die Schüler langweil/t/en sich. Sie sassen einfach im Park neben der Schule rum. Die Frage ist, wo sie das im Winter taten... Vor dem Fernseher ? Heute vor dem Computer ?
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1890
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon Souris » Mi, 10. Dez 2014 09:03

Also meine Kinder spielen nachmittags, alleine oder mit Freunden, bei ihnen oder bei uns, sie gehen ins Kino, Schwimmen, spielen natürlich auch Computer oder Nintendo und gucken Fernsehen oder DVD aber Langeweile haben sie nicht...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8080
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Témoignage sur les rythmes à l'école primaire

Beitragvon marlis » Di, 02. Jun 2015 00:12

Bonsoir,

Je viens de trouver ce forum, alors je me présente tout court: je m'appelle Marlis, presque 33 ans, mariée (pas avec un Francais, ni un Allemand d'ailleurs), deux enfants et j'habite en Normandie depuis bientôt 12 ans. Je suis Allemande, biensûr :grin: Mes filles sont nées ici et vont à l'école naturellement. J'avoue, j'ai toujours beaucoup de mal avec ces loooonnngues journées pour les enfants. J'étais trop contente, quand j'appris que la loi a changé, que les 4 jours par semaines vont être abondonné. Eh bien, la joie fit très courte, car mes filles vont à une école privée catholique, et là, j'ai rempli une sondage et "bim", personne voulait changer, tous voulaient rester sur les 4 jours, enfin de mémoire, je crois il y avait que 5% qui avait coché comme moi, pour 5 jours par semaines, moins d'heures toutes les jours (jusqu'a 15h si je me rappelle bien).

Ich schreibe mal lieber auf deutsch weiter, fällt mir doch deutlich leichter ;) Ne, also erst mal finde ich es für die Kinder sehr anstrengend. Meine Mädels gehen von 8h25 bis 16h25 in die Schule und dass seit sie 4 sind. Im ersten KiGa-Jahr hatte ich die Möglichkeit meine Mäuse nur vormittags hinzubringen, ab moyenne section war ganztags gewünscht. In Frankreich gibt es ja immer diese megalange Mittagspause, hier von 11h45 bis 13h30, da hole ich meine Kinder immer ab, wenn es denn möglich ist, ich also frei habe und sie essen daheim und habe somit wenigstens noch ein bisschen mehr Freizeit, freie Zeit. Meine schlimmsten Wochentage sind immer montags und donnerstags, denn da muss ich dann noch Hausaufgaben mit meiner Grossen machen, sie geht mittlerweile in die CE2, meine Kleine ist noch in der grande section. Ja und darüber waren viele dt. Freunde von mir geschockt, dass meine Kinder (naja, bis jetzt erst ein Kind, ab Sept. dann beide) tatsächlich nach der Ganztagsschule auch noch Hausaufgaben machen müssen :nul: Da meine Grosse 3 Wochen zu früh zur Welt kam, und somit "leider" 2006 kam, anstatt 2007 wie geplant :wink: kam sie mit 5 J. in die 1. Kl. = CP, deshalb hat sie auch noch so ihre Schwierigkeiten, weils ihr einfach an Reife fehlt. Als ich dann mal mein Leid dem Lehrer klagte, dass das mit den Hausaufgaben so schwierig sei, schlug der mir doch tatsächlich vor, meine Tochter in die Hausaufgabenbetreuung nach der Schule zu stecken :shock: Da hab ich dann auch nur im Scherze geantwortet, dann kann ich sie ihnen ja gleich schenken, verbrachte er ja sowieso schon mehr Zeit mit ihr (im wachen Zustand), als ich mit ihr, lol. Aber zum Glück gibt es ja die Ferien, ein teurer Spass, vor allem, weil die "KiGa"-Kinder ja schon dieselben Ferien haben wie alle anderen Schüler.
Naja, also abschliessend möchte ich einfach nur sagen, hier finde ich es echt zu viel Schulalltag, in D dann teilweise schon zu wenig, wobei sich da ja mittlerweile viel geändert hat. Aber als ich noch zur Schule ging, in Bayern, fand ich es mehr als doof, immer so viel nachmittags alleine zu sein. Hatte den Hausschlüssel um den Hals und da ich die Jüngste war, kam ich immer als erstes daheim an und musste dann noch auf meine Geschwister warten. War sicherlich nie länger wie 1-2 Std., aber kam mir wie eine Ewigkeit vor. Was mich persönlich hier am meisten stört, ist, dass somit viel zu viel Erziehung in die Schule verlegt wird, dass muss man mögen, mir widerstrebt das ein bisschen.

Langer Roman geworden, ich gehe jetzt auch lieber ins Bett :sleep:
LG, Marlis
marlis
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo, 01. Jun 2015 22:41


Zurück zu Le coin français

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste