dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Ratschläge und Tipps, die einen Aufenthalt in Frankreich vereinfachen

Moderator: Moderatoren

dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon pipogonzales » Mi, 20. Aug 2014 11:54

Hallo liebes Forum!

Ich bin neu hier und würde mich sehr über ein paar fachkundige Tipps aus euren Reihen freuen.
Ich will nächsten Sommer nach Frankreich,nur um meine Französischkenntnisse zu verfeinern.Ich bin jetzt bald mit meinem Jus Studium (Österreich) fertig und will mich als Diplomat im Außenministerium bewerben.Dazu brauche ich aber herzeigbares Französisch.Vor Jahren bin ich jeden Sommer nach Italien arbeiten gegangen und habe mir so schon die Italienische Sprache angeeignet.Habe dort im Schlachthof,auf Tabakplantagen etc. gearbeitet und so einen schönen Einblick in die italienische Seele bekommen.Ich brauche weder eine Sprachschule noch Universitätsstadt.Am besten ein Fleck mit möglichst wenig Tourismus.Ich hoffe ihr habt ein paar Vorschläge für mich!

Vielen Dank

Philipp
pipogonzales
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 20. Aug 2014 11:42

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Woolito » Mi, 20. Aug 2014 12:19

pipogonzales hat geschrieben: ....................Ich brauche weder eine Sprachschule noch Universitätsstadt. Am besten ein Fleck mit möglichst wenig Tourismus. Ich hoffe ihr habt ein paar Vorschläge für mich!
Vielen Dank
Philipp


Ich schlage ein Schäferpraktikum im Aubrac vor.
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Mislep » Mi, 20. Aug 2014 19:04

Workaway ?
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1870
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Harry » Fr, 22. Aug 2014 12:55

pipogonzales hat geschrieben:.
Ich will nächsten Sommer nach Frankreich,nur um meine Französischkenntnisse zu verfeinern.


hey, pipogonzales,
sicherlich bist Du von den bisheringen Antwort ebenso enttäuscht, wie ich es gewesen wäre.
Aber du solltest diese trotzdem ruhig überdenken. Muss es wirklich gerade Frankreich sein? Würden es nicht evtl. auch Belgien, Québec, oder Côte d'Ivoire tun?
Mein Rat wäre Québec, die Menschen sind zwar weniger gesprächig, aber sprachlich ist das Französisch dort am reinsten.
:merci:
Harry
 
Beiträge: 403
Registriert: So, 04. Dez 2011 04:07

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Mislep » Fr, 22. Aug 2014 13:22

Vergiss Québec. Vor allem, wenn du schon Französischkenntnisse hast. Das Französische dort ist nicht das "reinste", sondern das "entfernteste" vom Standardfranzösisch. Nicht gerade das beste für eine Karriere in der Diplomatie... Afrika ist auch eine fragwürdige Empfehlung... :roll:
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1870
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon michelmau » Fr, 22. Aug 2014 17:04

sicherlich bist Du von den bisheringen Antwort ebenso enttäuscht, wie ich es gewesen wäre.

Mein Rat wäre Québec, die Menschen sind zwar weniger gesprächig, aber sprachlich ist das Französisch dort am reinsten.


Hab nicht gewußt , daß Du zusätzlich zu all Deinen Kompetenzen in allen Bereichen , auch noch dazu Sprachwissenschafler bist !!!! Ein Glück , daß wir Dich haben ! :respect: :respect: :respect:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4736
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon pipogonzales » Fr, 22. Aug 2014 18:13

Danke für die bisherigen Antworten!Hab mir ja gedacht,dass es auch normale Antworten geben kann.
@harry
Ich möchte doch gerne direkt in Frankreich die Sprache verbessern.

Habe jetzt gelesen,dass es sich in der Normandie,speziell Le Havre,recht gut leben lässt.Was haltet ihr davon?

Mfg und danke nochmal
pipogonzales
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 20. Aug 2014 11:42

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Münsterspatz » Fr, 22. Aug 2014 19:39

Harry hat geschrieben: Muss es wirklich gerade Frankreich sein? Würden es nicht evtl. auch Belgien, Québec, oder Côte d'Ivoire tun? Mein Rat wäre Québec, die Menschen sind zwar weniger gesprächig, aber sprachlich ist das Französisch dort am reinsten.
:merci:

:lol :lol :lol
Na gestern nach dem "Ball" mit Herrn Präfekt und Präsident Hollande zu tief ins Glas geschaut Herr Stadtrat?

Übrigens hier gibt es Wörterbücher um das reinste Französisch in unser unreines Französisch zu übersetzen.http://www.lexilogos.com/quebecois_langue_dictionnaires.htm .
Belgien, Côte d'Ivoire? Ohne Kommentar
Münsterspatz
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr, 28. Jan 2011 15:56

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon michelmau » Fr, 22. Aug 2014 20:16

Unser werter Tonton scheint die Romandie ( französischsprachige Schweiz ) vergessen zu haben . Wie schade ! :(
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4736
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Mislep » Fr, 22. Aug 2014 21:43

pipogonzales hat geschrieben:Danke für die bisherigen Antworten!Hab mir ja gedacht,dass es auch normale Antworten geben kann.
@harry
Ich möchte doch gerne direkt in Frankreich die Sprache verbessern.

Habe jetzt gelesen,dass es sich in der Normandie,speziell Le Havre,recht gut leben lässt.Was haltet ihr davon?

Mfg und danke nochmal



Le Havre ist nicht gerade die schönste Stadt Frankreichs. Aber die Normandie generell ist schon eine angenehme Region.
Meiner Meinung nach solltest du zuerst darüber nachdenken, WAS du machen willst, und erst dann WO.
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1870
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Dresden » Di, 16. Sep 2014 13:43

Mislep hat geschrieben:
pipogonzales hat geschrieben:Danke für die bisherigen Antworten!Hab mir ja gedacht,dass es auch normale Antworten geben kann.
@harry
Ich möchte doch gerne direkt in Frankreich die Sprache verbessern.

Habe jetzt gelesen,dass es sich in der Normandie,speziell Le Havre,recht gut leben lässt.Was haltet ihr davon?

Mfg und danke nochmal



Le Havre ist nicht gerade die schönste Stadt Frankreichs. Aber die Normandie generell ist schon eine angenehme Region.
Meiner Meinung nach solltest du zuerst darüber nachdenken, WAS du machen willst, und erst dann WO.


Also jetzt werde ich sauer...!!
Zwar ist Le Havre nicht schön wie Lyon oder Paris, aber dort wirst du nicht ständig auf Deutsche/Österreicher/Schweizer treffen und wirst also gezwungen, einigermassen Französisch zu sprechen.
Le Havre hat ein Studentenleben und viel anzubieten. Die Mieten sind recht okay und das Wetter nicht so schlimm, wie viele es sagen. Du lebst dann direkt am Meer und bist trotzdem nur 2 Stunden von Paris entfernt. Nur die Sache mit dem Praktikum wird schwierig, da es dort nicht so viele Jobs gibt wie in Paris zB...
(Ja, ich komme aus Le Havre...)

Sauer werde ich auch, wenn ich lese, die Leute in Québec seien nicht gesprächig - dieser Typ hat wohl keine Ahnung :)

Immerhin hat Mislep Recht, du sollst dir schön überlegen, was du machen möchtest und dann wo. Falls du einen tollen Job findest, lehne ihn nicht wegen des Ortes ab, eine Überraschung kann immer kommen.
"Au fond, j'crois qu'la terre est ronde
Pour une seule bonne raison
Après avoir fait le tour du monde
Tout c'qu'on veut, c'est être à la maison"

~Orelsan - La terre est ronde
Benutzeravatar
Dresden
 
Beiträge: 691
Registriert: Mo, 26. Jan 2009 23:46
Wohnort: Montréal

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Valdok » Di, 16. Sep 2014 16:43

Dresden hat geschrieben:Zwar ist Le Havre ........, aber dort wirst du nicht ständig auf Deutsche/Österreicher/Schweizer treffen und wirst also gezwungen, einigermassen Französisch zu sprechen.
Le Havre hat ein Studentenleben und viel anzubieten. Die Mieten sind recht okay und das Wetter nicht so schlimm, wie viele es sagen. Du lebst dann direkt am Meer und bist trotzdem nur 2 Stunden von Paris entfernt. Nur die Sache mit dem Praktikum wird schwierig, da es dort nicht so viele Jobs gibt wie in Paris zB...
(Ja, ich komme aus Le Havre...)
.


Damit bin ich ja einverstanden, wenn auch ich nicht aus Le Havre komme. Eigentlich war ich meistens in Südost Frankreichs aufgewachsen worden und wohne derzeit in der Nähe von Paris
Deshalb möchte ich hinzufügen, ich denke Paris ist der schlimmste Ort auszuwählen, wenn man Frankreich wirklich und tief entdecken möchte und günstige Mietwohnung sucht. Zwar ist Paris absolut sehenswürdig und die Hauptstadt Frankreichs aber Paris ist dagegen nicht Frankreich.
Wer weißt, vielleicht wirst du auch in Le Havre französischsprachige afrikanische Studenten treffen, dessen Französisch tausend mal besser als dieses der sogenannten Franzosen ist. Pass auf!!!! Starkes Akzent aus einem französischsprachigen Land sollt überhaupt nicht mit gebrochenem Französisch verwechselt werden....
Was Universitätsstadt angeht, hätte ich gern die Stadt Montpellier meiner Jugend empfohlen ..... Aber ?

@Dresden
Le Havre nicht schön wie Paris???
==Vielleicht hast du im Allgemeinem Recht, aber es kommt darauf an. Unglücklicherweise gibt es auch in Paris Orte von alptraumhafter Hässlichkeit.
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon service&maintenance » Fr, 06. Feb 2015 22:58

noch immer auf der suche?...... provence/vaucluse!
service&maintenance
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 06. Feb 2015 21:43
Wohnort: provence/vaucluse!

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Valdok » So, 08. Feb 2015 03:00

Du wohnst in Vaucluse, wenn ich mich nicht täusche, aber genau gesagt wo ??? Carpentras, Avignon, Morières les A, Les Angles usw....
Ernst gesagt verstehe ich nicht so gut, was man mit dreimonatigem Aufenthalt meint, wenn man keinen Sprachaufenthalt oder keinen studentischen Austausch sucht?
Sucht man gleichzeitig eine Teilzeitarbeit mit befristetem Arbeitsvertrag, die Zeit lässt, um sich mit Franzosen zu befreunden und Südostfrankreich zu entdecken??? In diesem Fall sollte es selbstverständlich sein... Aber alles ist nicht so leicht.
Vielleicht handelt sich um einen dreimonatigen Aufenthalt ohne Erwerbstätigkeit an Ort und Stelle
In diesem Fall finde ich es sehr schön. Meiner Meinung nach, bedeutet diese Wahl :
1) Man hat sich ein Sabbatsurlaub genommen und dazu viel Geld eingespart
2) Man ist entweder Pensionierter oder Rentner
3) Man ist ein Freiberufler oder Einzelunternehmer, der irgendwo arbeiten kann.
Und du, warum empfehlst du Südostfrankreich insbesondere. Ist es nur weil die Gegend dir gefällt? In diesem Fall verstehe ich dich sehr gut, weil Avignon die schönste Stadt der Welt ist :lol: :lol: :lol:

Sonst, glaube ich, wäre es vielleicht günstiger und erlebnisreicher nach einem Aufenthalt aus den ausgetretenen Pfaden zum Beispiel in Le Limousin oder Les Ardennes zu suchen, wenn man drei Monate lang ohne Arbeit an Ort und Stelle und mit einem niedrigen Einkommen Frankreich entdecken möchte .
Zuletzt geändert von Valdok am So, 08. Feb 2015 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: dreimonatiger Aufenthalt in Frankreich,aber wohin?

Beitragvon Souris » So, 08. Feb 2015 14:53

Du gibst dir so viel Mühe liebe Valdok, ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass das Gesucht noch aktuell ist und dein Vorredner hat es nur rausgekramt um irgendwann seine Werbung zu plazieren... ;-)
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8066
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Nächste

Zurück zu Geheimtipps zum Leben in und fahren nach Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron