Tagesgeld?

Ratschläge und Tipps, die einen Aufenthalt in Frankreich vereinfachen

Moderator: Moderatoren

Tagesgeld?

Beitragvon valrassien » Sa, 31. Mai 2014 19:46

Hallo,

ich habe (mal wieder) eine Frage. Gibt es bei französischen Banken eigentlich auch Tagesgeldkonten? Und, wenn ja, wie heisst das auf französisch?

Danke schonmal für eure Antworten.

Bon week-end,

valrassien
c'est gagné
valrassien
 
Beiträge: 70
Registriert: So, 27. Feb 2011 17:37
Wohnort: Alsace

Re: Tagesgeld?

Beitragvon Kissou33 » So, 01. Jun 2014 09:58

Hallo !!

Crédit Mutuel hat ein Karte "Carte Argent de Poche" (tagesgeld = argent de poche auf französisch)

https://www.creditmutuel.fr/cmcee/fr/ba ... tages.html


oder auch dieses Karte : Carte Prépayée et rechargeable" (Prepaidkarte und nachfüllbar wie für Handy)

https://www.creditmutuel.fr/cmmabn/fr/i ... index.html

banque Caisse d'épargne hat auch ein PrepaidKarte

http://www.caisse-epargne.fr/particulie ... eable.aspx

Vielleicht gibt es andere Vorschlag im Internet...

Vorsichtig : ich habe nur ein Suche im Internet gemacht, ich kenne nicht wie es funktionniert und welches Vorteil oder Nachteil gibt !
***19.08.08 **** Berlin un jour... Berlin toujours !!
Benutzeravatar
Kissou33
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mo, 18. Sep 2006 13:47
Wohnort: In der Nähe von Bordeaux

Re: Tagesgeld?

Beitragvon Woolito » So, 01. Jun 2014 10:44

Kissou33 hat geschrieben: ........... (Tagesgeld = argent de poche auf französisch) .........


l'argent de poche: Taschengeld

l'argent au jour le jour: Tagesgeld
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Tagesgeld?

Beitragvon Kissou33 » So, 01. Jun 2014 11:32

Du hast Recht Woolitoo... es tut mir leid (ich war nicht gut aufgemacht)

Aber sind die Vorschlag meinem Link falsch ?? oder habe ich gut verstanden was Valrassien sucht, troztdem ich Taschengeld und Tagesgeld durcheinandergebracht habe ?
***19.08.08 **** Berlin un jour... Berlin toujours !!
Benutzeravatar
Kissou33
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mo, 18. Sep 2006 13:47
Wohnort: In der Nähe von Bordeaux

Re: Tagesgeld?

Beitragvon Woolito » So, 01. Jun 2014 11:53

Ein Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto, über dessen Guthaben der Kontoinhaber täglich verfügen kann. Ein Tagesgeldkonto besitzt in der Regel keine Verrechnungsfunktion: Überweisungen auf Fremdkonten und Lastschriften sind somit nicht möglich.

Ich weiß nicht, ob ein Tagesgeldkonto in Frankreich sehr üblich ist. Aber wie auch immer, man müsste schon 100.000 Euro drauf haben, bevor man sich in Frankreich bei den gegenwärtigen Zinssätzen einen Big Mac mehr kaufen könnte als in Deutschland. Insofern sehe ich im Moment keinen großen Sinn, weder in Frankreich noch in Deutschland ein solches Konto einzurichten.
Deine "Carte Prépayée et rechargeable" heißt in Deutschland "Geldkarte".
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Tagesgeld?

Beitragvon michelmau » So, 01. Jun 2014 17:01

Sollte , in Frankreich , "compte de dépôt à vue " heißen , oder ?
Dépôts à vue

Un dépôt « à vue » est un dépôt, rémunéré ou non, dont les fonds peuvent être retirés partiellement ou totalement à tout instant. Il est comptabilisé dans l'agrégat M1 par les banques centrales

Le compte courant traditionnellement appelé « compte chèque », est un compte dont non seulement l'argent peut être retiré à tout moment mais qui est également destiné à servir de pivot aux paiements (voir moyen de paiement), aux encaissements et aussi aux mouvements de fonds avec les autres comptes. Ce compte est généralement non rémunéré, ou très faiblement rémunéré et seulement dans les pays où le paiement d'un intérêt est permis. Ce compte est parfois assorti d'une autorisation de découvert permettant que son solde soit temporairement négatif à concurrence d'un plafond de débit autorisé


Quelle
http://fr.wikipedia.org/wiki/Types_de_d%C3%A9p%C3%B4ts_bancaires
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4736
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Tagesgeld?

Beitragvon valrassien » Mo, 02. Jun 2014 09:42

Danke für eure Antworten, denen ich entnehme, dass es reicht, ein compte courant zu hben. Wir haben ja auch ein livret A. Die beiden sind also völlig ausreichend.
c'est gagné
valrassien
 
Beiträge: 70
Registriert: So, 27. Feb 2011 17:37
Wohnort: Alsace

Re: Tagesgeld?

Beitragvon pyaramosam » Mi, 18. Feb 2015 12:56

Ich weiß nicht, ob ein Tagesgeldkonto in Frankreich sehr üblich ist. Aber wie auch immer, man müsste schon 100.000 Euro drauf haben, bevor man sich in Frankreich bei den gegenwärtigen Zinssätzen einen Big Mac mehr kaufen könnte als in Deutschland. Insofern sehe ich im Moment keinen großen Sinn, weder in Frankreich noch in Deutschland ein solches Konto einzurichten.???
pyaramosam
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 18. Feb 2015 12:41

Re: Tagesgeld?

Beitragvon le ukoplast » Mi, 18. Feb 2015 18:45

Betrifft D:
Bei einem Tagesgeldkonto kann der Kontoinhaber täglich in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen,während bei der Sparkasse sich die Auszahlung per EC-Karte meistens auf maximal 500 oder 1000 Euro beläuft.Der Verfügungsbetrag an Geldautomaten anderer Banken hängt vom jeweiligen Kreditinstitut ab.
Bei einem größeren Spontankauf bietet das Tagesgeldkonto somit einen Vorteil für Menschen, die keine Kreditkarte besitzen :wink:
heile, heile leukoplast,in 100 Jahren du nix mehr....
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Re: Tagesgeld?

Beitragvon Avonlea » Mi, 18. Feb 2015 21:00

le ukoplast hat geschrieben:Bei einem größeren Spontankauf bietet das Tagesgeldkonto somit einen Vorteil für Menschen, die keine Kreditkarte besitzen :wink:

Das Geld vom Tagesgeldkonto wird doch auf das Referenzkonto gebucht und von dem kann man weiterhin nur begrenzt Geld abheben. :?:
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3497
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: Tagesgeld?

Beitragvon le ukoplast » Mi, 18. Feb 2015 21:15

Avonlea hat geschrieben:
le ukoplast hat geschrieben:Bei einem größeren Spontankauf bietet das Tagesgeldkonto somit einen Vorteil für Menschen, die keine Kreditkarte besitzen :wink:

Das Geld vom Tagesgeldkonto wird doch auf das Referenzkonto gebucht und von dem kann man weiterhin nur begrenzt Geld abheben. :?:

Man kann es auf das Referenzkonto buchen lassen.Mein Tagesgeldkonto hat eine eigene Pin-Nimmer, mit der ich am Automaten den gewünschten Betrag ziehen kann ohne umzubuchen :wink:
heile, heile leukoplast,in 100 Jahren du nix mehr....
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim


Zurück zu Geheimtipps zum Leben in und fahren nach Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron