Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon plage » Do, 15. Mai 2014 11:26

Maut in Frankreich kann ab sofort elektronisch bezahlt werden
.
Deutsche Autofahrer in Frankreich dürfen nun auch das elektronische Mautbezahlsystem nutzen. Bisher war dieses Einheimischen vorbehalten, teilt der ADAC mit. Autofahrer müssen sich dafür beim Betreiber BIP & GO registrieren und ihre Bankverbindung hinterlegen. Danach erhalten sie einen Chip, den sie an der Windschutzscheibe befestigen. An den Mautstationen dürfen sie dann die speziell gekennzeichneten Fahrspuren (Télépéage) nutzen. Sie sind mit einem «t» gekennzeichnet. Die Gebühren werden automatisch gespeichert, der Autofahrer erhält monatlich eine Abrechnung, das Geld wird vom Konto abgebucht.
Genutzt werden kann das System von allen Fahrzeugen mit einer maximalen Gesamthöhe von zwei Metern. Die Chips sind nicht an einzelne Fahrzeuge gebunden. Sie sind auch für kürzere Zeiträume bestellbar - für einen Monat zum Beispiel kostet ein Chip 1,60 Euro.

Grüße vom Niederrhein,
plage
plage
 
Beiträge: 127
Registriert: Di, 01. Feb 2011 17:37
Wohnort: Niederrhein und Vendée

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Aperdurus » Do, 15. Mai 2014 11:53

plage hat geschrieben:Maut in Frankreich kann ab sofort elektronisch bezahlt werden.
Deutsche Autofahrer in Frankreich dürfen nun auch das elektronische Mautbezahlsystem nutzen.


Da sieht man mal wieder, was die Informationen des ADAC wert sind. :(
Ich habe als Deutscher seit 2006 so ein Ding, das übrigens offiziell Badge heißt. Man kann es mit Pass und einer Einzugsermächtigung seiner Bank, bei manchen Gesellschaften auch gegen Kreditkarte, direkt an der Autobahn beantragen und auch gleich mitnehmen.
An den meisten großen Zahlstellen ist ein "pointe de vente" innerhalb des gebührenpflichtigen Bereichs, dort dauert die ganze Beantragung ca. 20-30 min. Dann kanns schon losgehen. Egal, wo man den Badge beantragt, er ist bei jeder Autobahngesellschaft in Frankreich gültig und auch in vielen Parkhäusern (daVinci).
Es gibt verschiedene Tarife je nach Nutzung. ZB wenn man häufig eine bestimmte Strecke fährt, gibt es jede 6. Durchfahrt als Rabatt. Man kann die Monatsgebühr auch aussetzen, wenn man den Badge nicht benutzt etc. etc etc.
Auch das mit den 2 m Maximal-Höhe, wie es der ADAC behauptet, stimmt nicht. Mittlerweile fahren auch LKW mit Badge.
Hier im Forum gibt es außer mir noch andere langjährige Badge- Nutzer.

Gruß Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Souris » Do, 15. Mai 2014 13:40

Das Thema hatten wir schon mal, ich suche gleich mal.
Wir haben auch schon seit Jahren einen Badge... auch mit deutschem Konto. :grin:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8032
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Woolito » Do, 15. Mai 2014 14:02

Ich freue mich schon auf den Tag, an dem der erste daVinci etc.-Aktionär seine Vignette für deutsche Autobahnen auf seine Frontscheibe kleben muss. 2016 ? :mrgreen:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Aperdurus » Do, 15. Mai 2014 15:37

Vignette? On-board-unit!
Damit der Preis nach Wochentag, Uhrzeit, Fahrzeuggewicht, Schadstoffklasse etc. variiert werden kann. Vollautomatisch. (und fast unbemerkt). Die entsprechenden Erfassungs- Einrichtungen gibt es ja bereits.

Übrigens stand weiter unten:
Autofahrer müssen sich dafür beim Betreiber BIP & GO registrieren und ihre Bankverbindung hinterlegen.
Mit denen wird der ADAC einen Provisionsvertrag haben.

Gruß Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon jollylolly » Fr, 23. Mai 2014 18:56

Malt mit der OBU(OnBOardUnit) mal nicht den Teufel an die Wand, schaut mal bei den Osteuropäischen LKW an die Windschutzscheiben was da alles klebt. Badge für Frankreich, Tschechien, Slowakei, Österreich, Italien(jeweils einzeln),dazu noch OBU für Deutschland und irgendein Land hat die noch, fällt mir aber gerade nicht ein....

Aber, einen Badge hatte ich auch schon vor dem 15.Mai plage und das Thema gab's doch schon öfter hier....
Jeanne ma Heroine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1599
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Esteban290 » Sa, 05. Jul 2014 18:01

Wir fahren in 2 Wochen in die Normandie.
Hat jemand Erfahrung, ob das zeitlich noch hinhaut, wenn man sich nun registriert und bestellt?
Und das ganze ist definitiv einheitlich? Heißt, wenn ich es an der Windschutzscheibe habe, kann ich durch ALLE Mautstationen fahren und elektronisch zahlen?

Und wenn ja: Wo bestellen? BIP&GO oder tolltickets.com habe ich nun gefunden??
Esteban290
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo, 24. Feb 2014 09:36

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon zippi1101 » Sa, 05. Jul 2014 20:31

Hallo esteban , ich war 2 mal in der bretagne , also auch durch die normandie gefahren. Habe die maut immer manuell bezahlt.hat immer alles gut funktioniert , ohne staus und wartezeiten.es ist dort wirklich gutes fahren.viel freude im bestimmt guten urlaub.
zippi1101
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr, 13. Sep 2013 16:28
Wohnort: meck. pomm.

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon jollylolly » Sa, 05. Jul 2014 20:45

Also der/die/das "Badge" funktioniert in ganz Frankreich. Könnte knapp werden, wenn Du jetzt bestellst, ab morgen(also seit Freitag) sind in Frankreich auch Sommerferien.
Postlaufzeit ist auf jeden Fall eine gute Woche gewesen bei mir, also mir wäre es zu riskant und würde Bar oder mit Karte zahlen...
Jeanne ma Heroine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1599
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Aperdurus » So, 06. Jul 2014 08:55

Salut Esteban,

Du kannst den Badge nach Deinem Grenzübertritt an der nächstgelegenen Servicestation (espace client) von APRR oder irgendeiner anderen Autobahngesellschaft bestellen und gleich funktionsfähig mitnehmen.

Was Du dazu brauchst:
- Pass
- Deine Kontodaten
- Abbuchungsermächtigung Deiner Bank

Das ist alles. Das dauert dann etwa 20 min , dann hast Du das Ding , es ist aktiviert und Du kannst beruhigt und ohne Stress alle Mautstellen passieren. Der Badge gilt in ganz Frankreich und in vielen DaVinci-Parkhäusern in Frankreich.

Bei manchen Gesellschaften nehmen sie auch die Kreditkarte als Zahlungsmittel. Nur würde ich mich im Falle des Badges nicht darauf verlassen. Nach jeder großen Péage gibt es übrigens ein Büro der Gesellschaft. Dort nehmen sie die von Dir gezogene Karte zurück und buchen die Daten gleich auf den Badge. Problemloser gehts nimmer. Du mußt Dich nur an die Geschäftszeiten halten, die per Internet auf der Seite der jeweiligen Gesellschaft zu erfahren sind.

Viel Spass und guten Erfolg
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Aperdurus » So, 06. Jul 2014 12:18

Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon lilia2 » Mi, 16. Jul 2014 14:39

plage hat geschrieben:Maut in Frankreich kann ab sofort elektronisch bezahlt werden
[...] Die Chips sind nicht an einzelne Fahrzeuge gebunden [...]
plage


Ich plane gerade meinen Sommerurlaub. Ich möchte nach Paris fahren.
Allerdings nicht mit dem eigenen PKW, sondern mit einem keine werbung hier !!! moderation. Kann mir jemand sagen, wie das in diesem Fall mit der Maut funktioniert?
Ist das im Service enthalten, oder muss man sich darum selbst kümmern? Und wenn die besagten Chips am Auto anzubringen sind, darf man das einfach so an einem Mietwagen machen?
Kennt sich damit jemand aus?

Danke
VG
Benutzeravatar
lilia2
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 22. Jun 2014 12:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon Napoleon » Do, 17. Jul 2014 00:22

Du brauchst das Streichholzschachtel große Badge nicht festmachen. Halte es vor und während der Durchfahrt einfach hoch.
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1844
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Re: Maut in Frankreich elektronisch bezahlen

Beitragvon heladeria » Do, 17. Jul 2014 16:12

plage hat geschrieben:Maut in Frankreich kann ab sofort elektronisch bezahlt werden
.
Deutsche Autofahrer in Frankreich dürfen nun auch das elektronische Mautbezahlsystem nutzen. Bisher war dieses Einheimischen vorbehalten, teilt der ADAC mit. Autofahrer müssen sich dafür beim Betreiber BIP & GO registrieren und ihre Bankverbindung hinterlegen. Danach erhalten sie einen Chip, den sie an der Windschutzscheibe befestigen. An den Mautstationen dürfen sie dann die speziell gekennzeichneten Fahrspuren (Télépéage) nutzen. Sie sind mit einem «t» gekennzeichnet. Die Gebühren werden automatisch gespeichert, der Autofahrer erhält monatlich eine Abrechnung, das Geld wird vom Konto abgebucht.
Genutzt werden kann das System von allen Fahrzeugen mit einer maximalen Gesamthöhe von zwei Metern. Die Chips sind nicht an einzelne Fahrzeuge gebunden. Sie sind auch für kürzere Zeiträume bestellbar - für einen Monat zum Beispiel kostet ein Chip 1,60 Euro.

Grüße vom Niederrhein,
plage


gut zu wissen... Danke!
heladeria
 
Beiträge: 2
Registriert: Do, 17. Jul 2014 16:00

"Kriminelle" Rendite

Beitragvon Woolito » Do, 18. Sep 2014 21:14

Da soll noch jemand behaupten, in Frankreich gäbe es keine florierenden Unternehmen. Dazu gehören auf jeden Fall die Konzessionsunternehmen der Autobahnen, die inzwischen eine geradezu "kriminelle" Rendite "erwirtschaften". Während sich einige Leute noch freuen, wenn sie endlich ihren "Badge" in den Händen halten, machen mehr und mehr Franzosen die Abzockerei nicht mehr mit und weichen trotz Zeitverlustes auf Alternativrouten aus. Und auch die frz. Wettbewerbsbehörde moniert inzwischen die exorbitanten Benutzungsgebühren auf den gebührenpflichtigen Autobahnen.

http://www.francetvinfo.fr/economie/tra ... 97159.html (französisch, Video)

(Wer geschwind ratzfatz heim will, der muss erst mal löhnen :mrgreen:. Ich denke auch, dass der Ortsname für nichtelsässische Franzosen zudem noch die zweitgrößte Strafe nach Souffelweyersheim ist. )

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Nächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste