Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Sprechen wir von der Geschichte unserer beiden Länder, damit wir die Gegenwart besser verstehen und die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen

Moderator: Moderatoren

Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon Mislep » Mo, 03. Feb 2014 23:24

TV5Monde liefert uns einen sehr interessanten Artikel über das Französische im Mittelalter. An der Uni Cambridge werden dieses Jahr Manuskripte im mittelalterlichen Französisch ausgestellt, darunter eine Art französisches Lehrbuch für englische Reisende. Interessant, dass schon damals die Didaktik kommunikationsorientiert war, und die Dialoge nach Situationen aufgebaut wurden, die an die heutigen Lehrbücher erinnern: im Hotel, beim Frühstück, einkaufen, nach dem Weg fragen usw.

Im Artikel findet man Auszüge (mit Übersetzung im modernen Französisch, obwohl das mittelalterliche relativ verständlich ist), sowie einen interessanten Rückblick über die französische Sprache im England des Mittelalters.

Bitte schön!
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1873
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon x-ray » Di, 04. Feb 2014 09:51

Dieu te bénisse compère !! C'este grande joie que d'avoir l'heur de mirer ces parchemins !

Mislep hat geschrieben:Im Artikel findet man Auszüge (mit Übersetzung im modernen Französisch, obwohl das mittelalterliche relativ verständlich ist), sowie einen interessanten Rückblick über die französische Sprache im England des Mittelalters.

Bitte schön!


Für Franzosen ist die Sprache verständlich, sicherlich manchmal mit Fehldeutung. Aber ab welcher Stuffe ist sie für ein Lernender verständlich ?? Ich habe keine Ahnung...

( kann man "ein Lernender" für "apprenant" sagen ?)
x-ray
 
Beiträge: 33
Registriert: Do, 16. Jul 2009 10:59

Re: Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon Woolito » Di, 04. Feb 2014 10:24

Prinzipiell könnte man Lernender sagen, aber üblich ist die Bezeichnung Lerner.
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon x-ray » Di, 04. Feb 2014 16:03

Danke Woolito. Das wusste ich schon...aber hatte vergessen :-(
x-ray
 
Beiträge: 33
Registriert: Do, 16. Jul 2009 10:59

Re: Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon jollylolly » Di, 04. Feb 2014 22:16

Also fand den kurzen Abschnitt mit Guillaume jetzt nicht so schwierig und soviel französisch kann ich jetzt nicht gerade als lernender im A2-Ni(r)ve(a)u(na) hängender. Das 4.Semester läuft wohl nicht...(aber gehört nur am Rande hierher).
Jeanne ma Heroine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon Julchen » Do, 06. Feb 2014 13:30

Danke für den Artikel!
Julchen
 
Beiträge: 20
Registriert: Di, 16. Jul 2013 22:20
Wohnort: Oberfranken

Re: Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon LadyAthos » Mo, 02. Jun 2014 21:57

Im Mittelalter hatte England sogar Könige wie Richard Löwenherz, die kein einziges Wort Englisch sprachen, und nur Französisch sprachen. Löwenherz war zwar bis zum 10. Lebensjahr in England aufgewachsen, doch dort sprach man bei Hofe nur französisch. Englisch hat er in seinem ganzen Leben nie gelernt, und als erwachsener Mann hat er insgesamt nur zwei oder drei Monate in England verbracht, er war wohl eher Franzose als Engländer.

Was das Französischlernen betrifft, ich bin jetzt bei A2, und bin der Meinung dass französisch schwerer zu lernen ist als englisch. Mich stört auch, dass viele Wörter nicht ganz ausgeschrieben und gekürzt werden. Aber wenn man sich intensiv damit beschäftigt, kapiert mans irgendwann, man muss die Verben aber unbedingt auswendiglernen. Und es ist schön, wenn man dann erste kleine Texte auf französisch lesen und auch ein paar Sätze sprechen kann :mrgreen:
Benutzeravatar
LadyAthos
 
Beiträge: 183
Registriert: Do, 23. Aug 2012 08:25
Wohnort: Tréves, Rhénanie-Palatinat

Re: Französich als Verkehrssprache im Mittelalter

Beitragvon MonCherie » Do, 16. Okt 2014 11:48

Also ich konnte auch recht viel vom Alt-Französisch verstehen. Also zumindest schein ich damit mehr Französisch zu können als Richard Löwenherz Englisch :-D
On ne fait rien avec rien.
MonCherie
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo, 13. Okt 2014 16:47


Zurück zu Geschichte von Frankreich und Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron