• Advertisement

Französisch als zusätzliche Amtssprache im Saarland

Sprechen wir von den Beziehungen zwischen uns und unseren Ländern

Moderator: Moderatoren

Re: Französisch als zusätzliche Amtssprache im Saarland

Beitragvon ElieDeLeuze » So, 12. Nov 2017 12:06

Sagen Sie mir, wie viel Geld Sie ausgegeben können, und ich sage Ihnen, wie erst Sie es meinen. Alles andere ist in einem Gespräch mit Politikern über Sprache, Kultur und Schule irrelevant.

Schleswig-Holstein gibt kein Geld aus. Ob sie es nicht können oder wollen, darf gerne anderswo debattiert werden. Ergebnis: Dänemark zahlt für das kleine Bisschen Dänische im Norden, die Friesen sterben aus, und Niederdeutsch wird genau so missachtet wie schon immer.

Saarland hat einiges zusammengerechnet, besonders im Bildungswesen. Wie viel das insgesamt wird und für wie lange besprechen wir in zwanzig Jahren, wenn wir die Daten haben.

Im Elsass stirbt alles Germanische und die deutsche Sprache insbesondere aus, es sei Deutsche kaufen alle Immobilien ab. So doof wäre die Idee nicht. Bis dahin bitte schön Bonjour und Au revoir sagen.
ElieDeLeuze
 
Beiträge: 116
Registriert: Fr, 17. Nov 2006 20:22
Wohnort: Basel

Vorherige

Zurück zu Die Deutschen und die Franzosen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron