Ne me quitte pas (Brel)

Die Bands, Lieder und Musiker in Frankreich.

Moderator: Moderatoren

Ne me quitte pas (Brel)

Beitragvon michelmau » Mo, 24. Mär 2008 17:59

Ein "Kultlied" von Jacques Brel,übersetzt in mehrere Weltsprachen,hier mit dt.Untertiteln:







http://de.youtube.com/watch?v=bUJGyVGKYX0
:wink:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4789
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon Kat » Fr, 26. Dez 2008 17:26

Vieile Liede von Brel sind kult !

Amsterdam : http://fr.youtube.com/watch?v=8MW2Q3p60dM
Ne me quittes pas
La valse des mille temps : http://fr.youtube.com/watch?v=GawbmpViMn4
Vesoul : http://fr.youtube.com/watch?v=VXtZbYylr8Y
Les bourgeois : http://fr.youtube.com/watch?v=dCHi5apc1lQ


Brel war nicht Französe aber Belgier... :)
Kat
 
Beiträge: 26
Registriert: Di, 23. Dez 2008 11:47

Re: Ne me quitte pas (Brel)

Beitragvon Souris » Fr, 26. Dez 2008 22:01

michelmau hat geschrieben:Ein "Kultlied" von Jacques Brel,übersetzt in mehrere Weltsprachen,hier mit dt.Untertiteln:


Ja, ein wunderschönes Lied. Ich liebe es vor allem von Patricia Kaas gesungen, besonders auf Englisch aus dem Film "And now... Ladies and Gentlemen"
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8080
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon cri-zi » Sa, 27. Dez 2008 00:54

Ich habe es zum ersten Mal gesungen von Nina Simone gehört, und es ist mir durch und durch gegangen... deshalb ziehe ich ihre Interpretation allen anderen vor.
Frieden schaffen ohne Waffen
Benutzeravatar
cri-zi
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 11. Mai 2008 01:19
Wohnort: In der Ortenau

Beitragvon Cristobal » So, 28. Dez 2008 12:52

Junge Junge, der Brel erweicht jedes noch so harte harte Frauenherz... :love:
Kannte den Song noch gar nicht.
Dachte die Feuilles Mortes von Yves Montand sind das Maximum in solchen Momenten...

Les Feuilles Mortes auf Yutoube hat geschrieben:---->http://www.youtube.com/watch?v=JWfsp8kwJto


Übrigens.... an all die vielen Fans des klass. franz. Changsongs auf BF die in der Nähe Straßburg aktiv sind :grin: Hab bei ner Suche nach Concerts in Straßburg entdeckt dass Maxime Le Forestier mit nem neuem Album auf Tournee ist und am 14 Februar 2009 dort antritt! Die Preise sind allerdings nicht gerade Finanzkrisenkompativel : :roll: :shock: bis zu 47 Öre...

->Alle Tourneedaten von Maxime Le Forestier
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon michelmau » Mo, 29. Dez 2008 16:19

"Les vieux/die Alten" ist, meiner Meinung nach, eines der schönsten und rührenden Brel-Lieder" (untertitelt in Niederländisch)

Die frz. Worte:
http://www.asklyrics.com/display/Jacques_Brel/Les_Vieux_Lyrics/111454.htm

Das Lied:
http://de.youtube.com/watch?v=M-nyLvIuHDU

:wink:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4789
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Ne me quitte pas (Brel)

Beitragvon Mislep » Di, 10. Mär 2009 21:33

Souris hat geschrieben:Ja, ein wunderschönes Lied. Ich liebe es vor allem von Patricia Kaas gesungen, besonders auf Englisch aus dem Film "And now... Ladies and Gentlemen"


Cri-zi hat geschrieben:Ich habe es zum ersten Mal gesungen von Nina Simone gehört, und es ist mir durch und durch gegangen... deshalb ziehe ich ihre Interpretation allen anderen vor.


Diese Versionen kenne ich nicht, aber ich finde schade, dass es von Frauen gesungen wird. Man verliert viel von der Intensität des Textes, vor allem im letzten Absatzes

"Je n'vais plus pleurer
(...)
Laisse-moi devenir
L'ombre de ton ombre
L'ombre de ta main
L'ombre de ton chien"

Von einem Mann gesungen wirkt es noch stärker, finde ich.
Auf jeden Fall, ein so schönes Lied, dass ich mich nicht traue, die verschiedenen Übersetzungen zu hören :grin:
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1896
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Beitragvon nebenstelle » Di, 10. Mär 2009 23:49

Ja ich bin auch für Brel im Original - ausser wenn er sich selber übersetzt :grin:

http://www.youtube.com/watch?v=tweVwF1X5AQ

Ich habe diese Version von Brels Hymne an seine Heimat zum ersten Mal in einer Sendung über den belgischen Sprachenstreit gehört (France Inter?).

Hat mich umso mehr gerührt (obwohl ich keinen Bezug zu Belgien habe)!
Benutzeravatar
nebenstelle
 
Beiträge: 902
Registriert: Sa, 06. Okt 2007 21:32
Wohnort: Suisse

Beitragvon le breton » Mo, 16. Mär 2009 21:34

Und "Quand on a que l'amour"...

Brel war auch einen gute Schauspieler. (obwohler nicht immer beim gutem Film mitgespielt hat.

Originale Liveaufnahme gehören meine Meinung nach zum den besten Aufnahmen.
L'homme est la somme de ses décisions.
Benutzeravatar
le breton
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa, 21. Feb 2009 20:26
Wohnort: hardegsen

Ne me quittes pas auf Deutsch

Beitragvon Dieter Kaiser » Mi, 22. Apr 2009 23:03

Nein, verlass mich nicht
(Jacques Brel/© dt. D. Kaiser 2002)

Nein, verlass mich nicht und was war vergiss.
Wenn du kannst, vergiss.
Wer läuft denn schon fort?
Und vergiss die Zeit,
unserer Irrungen, und Verwirrungen,
Wer weiss schon warum?
Und vergiss die Stund, die fragt nach dem Grund,
warum sterben muss, ein Herz bereit zum Kuss.

R: Nein, verlass mich nicht, verlass mich nicht,
verlass mich nicht. Nein, verlass mich nicht.

2.
Ich, hätt’ dir mitgebracht eine Regenperlen-Pracht
aus dem fernen Land, das nie Regen kannt.
Ich durchwühl die Erd bis zu meinem Tod,
um dich zu behängen mit Edelstein und Gold.
Ich schaffe dir ein Reich, wo die Liebe herrscht,
wo sie Königin ist, wo du Königin wirst.

R: Doch, verlass mich nicht, verlass mich nicht,
verlass mich nicht. Nein, verlass mich nicht.
3.
Nein, verlass mich nicht. Ich erfind für dich
Worte ohne Sinn. Ich mach sie dir klar.
Ich sing dir das Lied von dem Liebespaar,
das zwei Mal erlebt, dass ihr Herz erbebt.

Ich erzähl dir brav von dem König, der
starb vor Kummer schwer, weil er dich nicht traf.

R: Nein, verlass mich nicht, verlass mich nicht,
verlass mich nicht. Nein, verlass mich nicht.

4.
Man hat oft erlebt, dass gar über Nacht
ein Vulkan erwacht, der lange nicht gebebt.
Es gibt scheinbar Land, wo die Erd verglüht,
und wo doch das Korn wie im besten Monat blüht.
Kommt der Abend gar und der Himmel loht,
vereint sich wie ein Paar die Farbe Schwarz mit Rot.

R: Nein, verlass mich nicht, verlass mich nicht,
verlass mich nicht. Nein, verlass mich nicht.

5.
Nein, verlass mich nicht, und ich sag nichts mehr,
und ich klag nicht mehr. Ich versteck mich dort.
Will dich nur noch sehn, lächeln, tanzen sehn,
deine Lieder hörn, dein Lachen soll mich betörn.
Lass mich an der Wand, nur dein Schatten sein,
Schatten deiner Hand, des Hundes Schatten sein.

R: Doch, verlass mich nicht,
verlass mich nicht,
verlass mich nicht. Nein,
verlass mich nicht.

Vorgetragen von Stéphane & Didier (google "didier caesar"
Dieter Kaiser
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 22. Apr 2009 22:21
Wohnort: Kernen bei Stuttgart

Beitragvon dragan » Mo, 29. Jun 2009 21:06

vor langer Zeit habe ich ein Interview auf France Inter von Brel gehört, wo die gute Dame ihn gefragt hat, ob ihm die Inspiration aus seiner eigene Erfahrung komme um so schöne Liebeslieder zu schreiben.
Und dann war der Clou: "Ich habe nie ein Liebeslied in meinem Leben geschrieben"
- Aber, aber, "quand on a que l'amour", "ne me quitte pas"...
- nein, nein. "ne me quitte pas" ist kein Liebeslied. es ist ein Lied über die Torheit der Menner. wie kann einer sich selbst so nieder zu machen ? "laisse moi devenir l'ombre de ton ombre, l'ombre de ta main, l'ombre de ton chien"...
Hat jemand dieses Interview auch mal gehört ?
dragan
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo, 29. Jun 2009 19:49
Wohnort: bei Heidelberg

Beitragvon sh3sh0u » Mo, 29. Jun 2009 21:26

le breton hat geschrieben:Und "Quand on a que l'amour"...




Es ist meiner Lied!!! :love: :love:
Eben Ich mag Jacques Brel! :lol:
Entschuldigt ihr meine Fehler bitte.
Benutzeravatar
sh3sh0u
 
Beiträge: 37
Registriert: So, 31. Mai 2009 15:23
Wohnort: Roubaix

Beitragvon dragan » Di, 30. Jun 2009 18:02

sh3sh0u hat geschrieben:
le breton hat geschrieben:Und "Quand on a que l'amour"...



Es ist meiner Lied!!! :love: :love:
Eben Ich mag Jacques Brel! :lol:

sh3sh0u, ton intervention a quelque peu occulté la mienne ;)
alors, je réitère: quelqu'un a-t-il entendu cette interview ?
"Es sind nicht alle frei die ihrer Ketten spotten"
Lessing
dragan
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo, 29. Jun 2009 19:49
Wohnort: bei Heidelberg

Beitragvon cri-zi » Di, 30. Jun 2009 18:17

Hallo Dragan,
1.die Sprache in diesem Forum ist Deutsch.
2. Es ist nicht nötig, deine Anfrage mit einem Post zu wiederholen. Es ist nicht Bedingung, dass jedeR, der hier postet, genau auf den vorigen post eingeht und dass nicht gepostet werden darf, bis irgendwelche Fragen beantwortet sind.
Frieden schaffen ohne Waffen
Benutzeravatar
cri-zi
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 11. Mai 2008 01:19
Wohnort: In der Ortenau

Beitragvon dragan » Di, 30. Jun 2009 18:27

pardon. (ich habe es auf deutsch gesagt :grin: )
"Es sind nicht alle frei die ihrer Ketten spotten"
Lessing
dragan
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo, 29. Jun 2009 19:49
Wohnort: bei Heidelberg

Nächste

Zurück zu Französische Musik

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste