Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon jollylolly » So, 21. Sep 2014 12:52

:merci: Napoleon, da hätte ich natürlich auch selber drauf kommen können :oops: Aber dafür haben wir ja dieses schöne Forum hier. Habe die Kuh mal gefragt wo man Sie auf der Weide findet. Vielleicht schaue ich vorher aber schon mal bei Leuko's Tipps rein.
Jeanne ma Heroine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Woolito » So, 21. Sep 2014 13:43

jollylolly hat geschrieben: ........ Habe die Kuh mal gefragt, wo man sie auf der Weide findet. ............


Eh voilá !! Da ist sie, die Kuh, die lacht. :mrgreen:

http://www.lavachequirit.com/le-monde-du-rire.html

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Souris » Mo, 22. Sep 2014 09:17

jollylolly hat geschrieben:Weiß jemand von euch bei welcher Kette man in D-Land "Die Lachende Kuh"(LaVache qui rit) finden kann? -Wir suchen den einfachen Schmierkäse, mit schwedischem Knäcke eine fantastische Kombination :wouaw:


Ich glaube den gibt es sogar im Real.
Ich habe den schon als Kind geliebt, auch ohne Brot. :wink: Ich bin die einzige in meiner Familie, die ihn mag und wenn ich ihn F eine Riesenpackung kaufe, reicht mir die immer ewig. :-D
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Valdok » Mo, 22. Sep 2014 14:17

Zwar ist es kein Produkt sonder eine Dienstleistung, die in den Großstädte Frankreichs einfach erhältlich ist. Das heißt angenehme Damensalons mit gutem Preis Leistungsverhältnis für farbige Frauen.
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Aperdurus » Mo, 22. Sep 2014 16:24

Stiftung Warentest: Zusatzstoffe in Kinderkost hat geschrieben:Phosphate konservieren, wirken als Antioxidanzien, Säuerungsmittel und Säureregulator, sind Stabilisator, Emulgator oder Rieselstoff. Als E 338 bis E 341, E 450 bis E 452 stecken sie in fast allem, was Kinder mögen. In Back- und Süßwaren, Wurst, Schmelzkäse, Milchspeisen und Limos. Cola-Getränke zum Beispiel enthalten E 338 als Säuerungsmittel..........#Phosphat stand auch im Verdacht, am Zappelphilipp- (Hyperkinetischen) Syndrom beteiligt zu sein. Wissenschaftliche Beweise dafür stehen aus, doch Diäten ganz ohne Zusatzstoffe – Selbstgekochtes – führten bei betroffenen Kindern häufig zur Besserung.


Erschwerend kommt hinzu, dass vor Jahren bei einer deutschen Käsefirma der Verdacht bestanden hatte und auch erhärtet wurde, in Schmelzkäse seien unverkäufliche und unappetitliche Käsereste feinst emulgiert wiederverarbeitet.

Nein! Für mich rangiert Schmelzkäse unterhalb der Skala der essbaren Käse. :mrgreen:
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Souris » Mo, 22. Sep 2014 16:47

Valdok hat geschrieben:Zwar ist es kein Produkt sonder eine Dienstleistung, die in den Großstädte Frankreichs einfach erhältlich ist. Das heißt angenehme Damensalons mit gutem Preis Leistungsverhältnis für farbige Frauen.


Aber so was gibt es doch auch in Deutschland. Da wird nur unterschieden ob ein Herren- oder Damenkopf frisiert wird. Ach ja und Kinderköpfe frisieren ist auch günstiger. ;-)
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Valdok » Mo, 22. Sep 2014 23:16

Souris hat geschrieben:
Valdok hat geschrieben:Zwar ist es kein Produkt sonder eine Dienstleistung, die in den Großstädte Frankreichs einfach erhältlich ist. Das heißt angenehme Damensalons mit gutem Preis Leistungsverhältnis für farbige Frauen.


Aber so was gibt es doch auch in Deutschland. Da wird nur unterschieden ob ein Herren- oder Damenkopf frisiert wird. Ach ja und Kinderköpfe frisieren ist auch günstiger. ;-)


Es tut mir wirklich Leid Souris, weil ich in Deutschland noch keine Friseursalons für Farbige Frauen gefunden habe, nämlich Friseurssalons die diesen Namen verdienen!!!! Zwar gibt es viele Perückennäherinnen in afrikanischen Lebensmittelsladen..besonders in Frankfurt....Aber das ist überhaupt nicht was ich verzweifelt suche.

Was die schwarzen Leute angeht, ist der Unterschied zwischen Männerfrisuren und Frauenfrisuren sehr wichtig, es gibt so viele Techniken wie die brasilianischen Zöpfen, Haarverlängerungen, Tissage, verschiedene Arte von Défrisage. Selbstverständlich kenne ich weder alle deutsche Städte noch alle Frauensalons für schwarze Frauen in Deutschland.
Deshalb Souris, wenn du mir eine Adresse mir empfohlen kannst, sehr ernst gesagt, bitte schreib mir eine Privatmail!!!!!!
Wenn auch ich nicht weiß, ob die Stadt deines empfohlenen Salons mir passen könnte, kein Problem, dein Tipp wäre tausend Mal besser als nie :wink: :wink:
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Souris » Di, 23. Sep 2014 11:05

Wieso können denn dunkelhäutige Frauen nicht in normale Friseursalons gehen? Entschuldige wenn ich so doof Frage, aber meine Friseurin macht keinen Unterscheid zwischen den Hautfarben...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Woolito » Di, 23. Sep 2014 12:13

Souris hat geschrieben:Wieso können denn dunkelhäutige Frauen nicht in normale Friseursalons gehen ? Entschuldige, wenn ich so doof frage, aber meine Friseurin macht keinen Unterschied zwischen den Hautfarben...


Die Frage habe ich mir auch gestellt. Mein Friseur im arabischen Viertel von Marseille macht auch keine Unterschiede zwischen den Hautfarben. Der nimmt allerdings nur Jungs und keine Mädels und schnibbelt und rasiert in erster Linie. Also nix mit Haarverlängerungen und brasilianischen Zöpfen. :mrgreen:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Valdok » Di, 23. Sep 2014 14:20

Woolito hat geschrieben:Die Frage habe ich mir auch gestellt. Mein Friseur im arabischen Viertel von Marseille macht auch keine Unterschiede zwischen den Hautfarben. Der nimmt allerdings nur Jungs und keine Mädels und schnibbelt und rasiert in erster Linie. Also nix mit Haarverlängerungen und brasilianischen Zöpfen. :mrgreen:


Klar, du hast "Friseur" und nicht "Friseuse" gesagt. Allerdings wenn auch in Allgemeinem kein Unterschied zwischen Männer und Frauen gemacht werden muss, was Biologie betrifft soll unbedingt ein Unterschied zwischen Hautfarbe, Haartype und menschlichen Geschlechter beachtet werden. Glücklicherweise hat es ganz und gar nicht mit Diskriminierung zu tun sondern mit gesunder Menschenverstand und beruflicher Ausbildung. In Paris wie in Marseilles oder Lyon oder Bourges usw ist es einfach für durchschnittliche farbige Frauen, die ihr Aussehen pflegen, die richtige Friseuse zu finden, wenn auch sie nicht steinreich oder gut auf Friseurtechniken sind . Auf einige elegante deutsche schwarze Frauen habe ich diese Frage gestellt. Und sie haben geantwortet, entweder lassen sie sich von Verwandten oder Freundinnen frisieren und kaufen Haarpflege und Haarverlängerungen in dieser Art von Laden oder lassen sie ihre Haare ganz natürlich sein oder versuchen sie Friseuse privat zu kontaktieren…. In Bagneux wo ich wohne, brauche ich nur 500 m zu laufen, um in dem Salon meiner sympathischen Friseuse mich frisieren zu lassen.
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Woolito » Di, 23. Sep 2014 16:18

Valdok hat geschrieben: .......... Zwar ist es kein Produkt, sondern eine Dienstleistung, die in den Großstädten Frankreichs einfach erhältlich ist. Das heißt angenehme Damensalons mit gutem Preis-Leistungsverhältnis für farbige Frauen.


Souris hat geschrieben: Aber so was gibt es doch auch in Deutschland. Da wird nur unterschieden, ob ein Herren- oder Damenkopf frisiert wird. Ach ja und Kinderköpfe frisieren ist auch günstiger. ;-)


Valdok hat geschrieben: Es tut mir wirklich Leid, Souris, weil ich in Deutschland noch keine Friseursalons für farbige Frauen gefunden habe, nämlich Friseurssalons, die diesen Namen verdienen !!!! Zwar gibt es viele Perückennäherinnen in afrikanischen Lebensmittelsläden .. besonders in Frankfurt. .... Aber das ist überhaupt nicht, was ich verzweifelt suche.

Was die schwarzen Leute angeht, ist der Unterschied zwischen Männerfrisuren und Frauenfrisuren sehr wichtig, es gibt so viele Techniken wie die brasilianischen Zöpfe, Haarverlängerungen, Tissage, verschiedene Arten von Défrisage. Selbstverständlich kenne ich weder alle deutsche Städte noch alle Frauensalons für schwarze Frauen in Deutschland. .........


Valdok hat geschrieben: ........... Allerdings wenn auch im Allgemeinem kein Unterschied zwischen Männern und Frauen gemacht werden muss, was die Biologie betrifft, soll unbedingt ein Unterschied zwischen Hautfarbe, Haartyp und menschlichen Geschlechtern beachtet werden. Glücklicherweise hat es ganz und gar nicht mit Diskriminierung zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand und beruflicher Ausbildung. In Paris wie in Marseille oder Lyon oder Bourges usw. ist es einfach für durchschnittliche farbige Frauen, die ihr Aussehen pflegen, die richtige Friseuse zu finden, wenn auch sie nicht steinreich oder gut auf Friseurtechniken sind. Einigen eleganten deutschen schwarzen Frauen habe ich diese Frage gestellt. Und sie haben geantwortet, entweder lassen sie sich von Verwandten oder Freundinnen frisieren und kaufen Haarpflege und Haarverlängerungen in dieser Art im Laden oder lassen ihre Haare ganz natürlich sein oder versuchen die Friseuse privat zu kontaktieren …. In Bagneux, wo ich wohne, brauche ich nur 500 m zu laufen, um mich in dem Salon meiner sympathischen Friseuse frisieren zu lassen.


In fast allen größeren deutschen Städten findest du Friseurläden, wo du dir all die Frisuren, die dir wichtig sind, machen lassen kannst. Da spielt es auch keine Rolle, ob du eine bestimmte Hautfarbe oder einen bestimmten Haartyp hast. Oft stehen die "Frisurtypen", die man sich machen lassen kann, schon im Schaufenster aufgeführt. Von einem Friseurladen, der sich speziell auf Frisuren für "durchschnittliche, nicht steinreiche farbige Frauen" spezialisiert hat, habe ich selbst in Berlin, wo es eigentlich fast alles gibt, noch nie gehört. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ein solcher Laden im Gegensatz zu Paris nicht genug Kundinnen hätte. Ansonsten kann ich zu Berlin nach meiner Erfahrung sagen: In einem gut ausgestatteten Laden sitzt alles kunterbunt und geduldig zusammen und wartet, bis es dran ist. :wink:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon le ukoplast » Di, 23. Sep 2014 21:23

Heute wurde meine E-Mail von Haribo beantwortet.Hier ein Auszug:
"Bei dem von Ihnen angefragten Artikel "Orangina" handelt es sich um ein "Lizenz-Produkt", welches ausschließlich nur in Frankreich vertrieben werden darf." :nul: :|
heile, heile leukoplast,in 100 Jahren du nix mehr....
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon le ukoplast » Di, 23. Sep 2014 22:52

Nun Valdok,einen Salon ,die ausgebildete Hairstylistin für Afro Frisuren, die professionelle Styling Techniken anwendet, zu finden,ist bestimmt schwierig. Vermutlich findet man die nur in Großstädten die "multikultiausgerichtet" sind.
Vor allen für Flechtfrisuren, die in aufwendiger Kleinarbeit geleistet werden müssen,bezahlt man bestimmt nicht wenig.Bekannte und Freunde, die ein Händchen dafür haben, sind daher willkommen und wesentlich günstiger :grin:

In D gibt es auch überteuerte Friseure, wo man den Namen des Salons gleich mit bezahlt und man fühlt sich beim Verlassen nicht unbedingt schicker. :P
Letztlich hängt der Preis aber von der Dienstleistung ab, die man bei dir vornimmt und wird nicht nach der Hautfarbe bestimmt.
Kurzhaarschnitt ist günstiger als umstylen.Der Preis für Flechtfrisuren ist von der Haarlänge abhängig,ebenso Strähnchen.Trockenschnitt ist preiswerter, als wenn man sich den Kopf kraulen lässt.Selbst fönen führt nochmals zur Preissenkung.Aufpreis zahlt man für jegliches zusätzliches Gedöns,wie Spülung ect.

Letztendlich sollte sich jeder überlegen, auf welche Leistungen er Wert legt und auf welche man leicht verzichten kann.Dann wird jeder Friseurbesuch vielleicht doch bezahlbar. :wink:
heile, heile leukoplast,in 100 Jahren du nix mehr....
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Valdok » Mi, 24. Sep 2014 11:53

Vielen Danke Herrn Ukoplast und Woolito für alle dieser Erklärungen. Ich soll gestehen, das hat mir eine Freude gemacht, Eure männlichen Interessen an die Haarpflegen der Afro-europäischen Frauen festzustellen :wink: . Toll!!!! In der Tat ist das Suchen der richtige Afro-hairstylistin meine einzige kleine Verärgerung . Mit Ausnahme vom Bremischen Lebenspartner meiner Freundin aus Bonn habe ich mich noch nicht mit Afro-deutschen befreundet. Leider ist sein Haarschnitt ganz kurz :lol: Und selbstverständlich hat Freundschaft ganz und gar nicht mit Hautfarben zu tun.
@Souris : Es tut mir Leid nicht direkt beantwortet zu haben. Deine Frage war ganz und gar nicht dumm!!!!!! Im Gegenteil :wink: :wink: ich denke, die verschiedenen Antworte waren Dir nützlich zu verstehen
Da ich keine große Liebhaberin von Süßigkeiten bin und asiatische Küche am liebsten habe, sehe ich leider kein französische Lebensmittel die mir in Deutschland vermissen könnte. Vielleicht le Pâté de Pâques à la Berrichone,
Bild
Aber auch in Paris ist es schwierig diese Spezialität zu finden. Meine Meinung nach ist selber Kochen die beste Lösung.
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1382
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Französische Produkte, die ihr in Deutschland vermisst

Beitragvon Woolito » Mi, 24. Sep 2014 13:50

Valdok hat geschrieben:Vielen Dank die Herrn Ukoplast und Woolito für alle diese Erklärungen. Ich muss gestehen, dass es mir Freude gemacht hat, Eure männlichen Interessen an Haarpflegen der afro-europäischen Frauen festzustellen :wink: ............ .


Der Herr Ukoplast erfreut sich normalerweise an seiner Weiblichkeit, wird dir aber sicherlich den "Herrn" verzeihen. :mrgreen:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

VorherigeNächste

Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste