Piment d'Espelette

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Piment d'Espelette

Beitragvon Souris » So, 19. Aug 2012 19:52

Kennt ihr dieses Gewürz?
Es wird aus der Gorria gewonnen, einer Art Chili, angebaut wird die Pflanze im französischen Baskenland, genauer gesat in Espelette. :lol:
Hier habe ich mal einen älteren Artikel dazu gefunden.

Es ist nicht ganz billig, aber seeeehr ergibig. Wenn ihr es mal irgendwo findet, ich kann es nur empfehlen. Und es passt zu fast allem, sogar in Frikadellen. :lol:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8075
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Piment d'Espelette

Beitragvon edwin » So, 19. Aug 2012 20:00

KLAR !
kann ich zu allem grillzeug empfehlen.
:wink:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5045
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: Piment d'Espelette

Beitragvon Souris » So, 19. Aug 2012 21:31

Genau! Ich weiß nur nicht, ob es den hierzulande auch gibt...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8075
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Piment d'Espelette

Beitragvon le ukoplast » So, 19. Aug 2012 21:56

Souris hat geschrieben:Genau! Ich weiß nur nicht, ob es den hierzulande auch gibt...

Du kannst die Samen recht kostengünstig im Internet beziehen und dann den Selbstanbau pflegen :wink:
heile, heile leukoplast,in 100 Jahren du nix mehr....
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Re: Piment d'Espelette

Beitragvon Aperdurus » So, 19. Aug 2012 22:49

BildSo dekoriert sehen viele Häuser in Espelette aus. An den Fassaden hängen die typischen länglichen Paprikaschoten in Girlanden zum Trocknen. Hier und überall in der Umgegend kann man Piment d'Espelette in allen möglichen Zubereitungen kaufen, sogar als Gelee.
Das Besondere am Piment d' Espelette ist, dass er ganz leicht süßlich schmeckt , aber eine sogenannte Hintergrundschärfe besitzt. Dies heißt, dass er einem nicht sofort die Geschmacksknospen betäubt, sondern dass er eine Art "wohlige" Schärfe im Mund erzeugt. Der Piment d'Espelette ist für viele Gourmetköche und Profis das Nonplusultra zum "Schärfen" von Speisen.
Übrigens sollte er dunkel und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Er ist übrigens mit einer AOC-Kennzeichnung geadelt worden. Meine Freunde, die hier mal etwas mit Piment d'Espelette Zubereitetes gegessen haben, nehmen den auch mit nach Hause. Auf Märkten und in einzelnen Supermärkten ist er (relativ teuer) zu haben.

Schönen Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Re: Piment d'Espelette

Beitragvon Souris » Mo, 20. Aug 2012 14:57

Danke für das schöne Bild. Ich meine mich zu erinnern, dass auch mal auf Arte eine Sendung zu Espelette war...

Gut, dass du sagst, dass er dunkel und in den Kühlschrank soll, ich habe ihn normal bei den anderen Gewürzen auf dem Regal stehen. Das werde ich dann wohl ändern. :merci:

Ich habe den Piment im Süden nur in zwei Geschäften gefunden und habe dann den 1 Euro günstigern gewählt. Der hat kein AOC sondern ein AOP. :lol:
Ich habe diesen: http://www.pimentdespelette.com/
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8075
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Piment d'Espelette

Beitragvon Aperdurus » Mo, 20. Aug 2012 16:45

Das Bild ist in Espelette auf einer Radtour von Perpignan nach St.Jean de Luz entstanden. Es war am vorletzten Tag aufgenommen worden.

Der Piment außerhalb des Kühlschranks verliert sowohl Schärfe, als auch Aroma und Farbe. Leider gibt es sehr unterschiedliche Qualitäten. Ich habe z.Zt. diese beiden im KühlschrankBild
Der angebrochene ist sehr gut. Wie der andere ist, weiß ich (noch)nicht.
Die AOP - Bezeichnung ( der gelbe Sonnenstern) ist wohl eine europäische Waffe gegen die AOC- Kennzeichnung. Ob AOP was taugt, weiß ich nicht. Soweit mir bekannt, bezieht sich AOC auf alle Ebenen des Anbaus, der Produktion, der Verarbeitung und Präsentation der Waren und eben auch auf deren Kontrolle, während AOP nur Terroir, Produktion, Präsentation einschließt und eben keine Kontrolle. Was das nützt, wird sich zeigen.
Immerhin wurde AOC in den 20 er Jahren des 20. Jhdts eingeführt und gilt als streng und verläßlich.
Schönen Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Re: Piment d'Espelette

Beitragvon jasmin » Fr, 21. Sep 2012 19:28

Hallo,ich kann es Euch nur empfehlen.
Ich lebe ja mitteb drinnen und kaufe regelmässig les Piments d'Espelette.
Jedes Jahr gehe Ich auch zur Fête de l'Espelette.

Es gibt noch viel viel mehr Produkte ;)
Und vorallem unzählige Rezepte.
ich kann es nur empfehlen :grin:
jasmin
 
Beiträge: 89
Registriert: Di, 11. Sep 2012 13:51
Wohnort: Côte Basque


Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast