Franzosen in Deutschland

Sprechen wir von den Beziehungen zwischen uns und unseren Ländern

Moderator: Moderatoren

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon mike » So, 31. Mär 2013 10:57

Der wirkt aber etwas unfreundlich :lol:
Benutzeravatar
mike
 
Beiträge: 1228
Registriert: Di, 21. Sep 2010 20:01
Wohnort: Der Vogtländer

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Woolito » Mi, 24. Apr 2013 08:16

Ich setze das mal hier rein, auch wenn der junge Mann im Rahmen seines Projekts nur eine Woche in Deutschland war.
Hier arbeitete er als Altenpfleger, der in Paris geborene 25 Jahre alte Deutschfranzose und Luft- und Raumfahrtingenieur Jan Lachner, in Dublin als Guinness-Zapfer und in 29 weiteren Ländern Europas für jeweils eine Woche als Fischer, Haifischbeckenputztaucher, Bernsteinsortierer und zig anderen Jobs.
Zwei (Italien und Portugal) der 33 Länder in seinem "Euro-Job-Schnupperpraktikum-Projekt" fehlen noch.
"Ich bin ein Europäer 2.0", sagt er. "Ich springe über Grenzen, so wie ich die Straße überquere." :top:

http://www.spiegel.de/karriere/ausland/ ... 95878.html

http://www.zeit.de/2013/01/jan-lachner-europa-jobs

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Woolito » So, 28. Apr 2013 09:54

Der Artikel im "Tagesspiegel" wird zwar an der geplanten Schließung des "Maison de France" am Kudamm aufgehängt, behandelt aber in erster Linie das Treiben der frz. "Kommunität" in Berlin.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/schli ... 31714.html

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Leon23 » Di, 18. Jun 2013 11:35

Sehr guter Bericht.Danke fürs reinstellen.
Ein Augenblick ist ein Blick, der nur einen Augenblick lang hält!
Leon23
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr, 07. Dez 2012 10:51

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Woolito » Mi, 02. Apr 2014 10:55

"Alles ist besser, als in Frankreich zu sein." Ein etwas provokativer Titel, aber eben aus der Perspektive junger Franzosen, die in Frankreich keinen Job finden. Hauptproblem vieler Umzügler: geringe Deutschland- und Sprachkenntnisse und eine vornehmliche Orientierung, sich in Großstädten (Berlin, München etc.) niederzulassen. Aber freie Arbeitsplätze gibt es vor allem in mittelständischen Unternehmen und im ländlichen Raum, eine für viele Franzosen "bizarre" Vorstellung.

http://www.spiegel.de/karriere/berufsle ... 61988.html

"Junge Franzosen zieht es besonders in große Städte und zu großen Firmen", sagt Dominik Grillmayer vom Deutsch-Französischen Institut.

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Mislep » Mi, 02. Apr 2014 13:56

Ja... Trotz harter Konkurrenz der Engländer, und neulich auch der Deutschen, bleiben die Franzosen nach wie vor Weltmeister in "France-Bashing". :wink:
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1870
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Dresden » Mi, 02. Apr 2014 19:39

Die Kommentare zum Artikel sind zum Teil echt köstlich.

Schade, dass der Artikel nicht sagt, wie lange sie in Deutschland bleiben - um einen Job zu finden (egal Deutschland oder sonstwo) muss man die Sprache auf ein gewisses fortgeschrittenes Niveau beherrschen, sodass die Sprache nicht potentiell als Hindernis für den Beruf bzw. Arbeitgeber erscheint. Ich denke nicht, dass diese Auswanderer, die mit der deutschen Sprache wirklich von Null anfangen, genug Zeit haben. Diese Zeit zum Deutschlernen und die Deutschkurse muss man finanzieren, wie geht das ohne Job? Oder finanzieren sie sich etwa über Mini-Jobs, um die Zeit zu überbrücken? (In diesem Fall würde ich um Gottes Willen lieber in Frankreich bleiben)

Bei Ingenieuren würde ich das noch verstehen, da sie in Deutschland wesentlich besser bezahlt werden. Bei Geisteswissenschaftlern mag ich das zu bezweifeln, dass sie dort ein besseres Leben führen... aber das sage ich vielleicht, weil ich den umgekehrten Schritt gemacht habe.
"Au fond, j'crois qu'la terre est ronde
Pour une seule bonne raison
Après avoir fait le tour du monde
Tout c'qu'on veut, c'est être à la maison"

~Orelsan - La terre est ronde
Benutzeravatar
Dresden
 
Beiträge: 691
Registriert: Mo, 26. Jan 2009 23:46
Wohnort: Montréal

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Christelle 35 » Fr, 04. Apr 2014 10:34

Ich bin Belgerin und Ich nicht spreche Deutch.
Ich habe eine Zimmer in Harras Pension und Ich werche in Infanterix..

J'ai écris les premières phrases mais les suivantes sont traduite via google...
J'ai un peu peur de ne pas comprendre mais j'ai un guide conversation et je suis motivée..
Je vais pour une petite semaine en essai pour un nouveau travail. Je descends l'hôtel Harras Pension qui est à 6 minutes à pieds de mon lieu de travail.
Avez-vous des idées pour moi souper ( dîner le soir, en Belgique le soir on soupe; le midi on dîne)..me ballader un peu sans me perdre et trouver un petit magasin pour me faire des sandwichs pour le repas de midi.
Merci pour vos infos.

Ich reise Sonntag Morgen nach München ab, um dort meinen Test im Hinblick auf eine mögliche neue Arbeit zu machen. Ich gehe dorthin für 1 kleine Woche, Harras. haben Sie Ideen, um zu essen und nach meinen Stunden von Jobs zu besuchen, ich bin gegen 17 Uhr danke für Ihre Hilfe normalerweise zu Ende gegangen
Christelle 35
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 29. Mär 2014 18:37

Franzosen in Dland: Densha (Zug) & deutscher Feierabend

Beitragvon Woolito » Mi, 28. Mai 2014 08:54

Emmanuel Thierry hat u.a. ein Jahr in Leipzig studiert und ist verheiratet mit einer Deutschen. Zur Zeit leben die beiden mit ihrem kleinen Sohn aus beruflichen Gründen in Tokio. In einem wunderbar freundlichen und unaufgeregten Text beschreibt er sein wechselvolles Leben zwischen den Kulturen und seine kleinen und großen "Adaptionen", auch deutscher im Laufe der letzten Jahre. Und wo wird er langfristig mit seiner Familie leben? Auf jeden Fall in Europa. Vorstellen kann er sich Deutschland, Frankreich, die Schweiz und Belgien.

http://www.spiegel.de/karriere/berufsle ... 71854.html

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Harry » Sa, 31. Mai 2014 14:57

Woolito hat geschrieben:.... und in 29 weiteren Ländern Europas für jeweils eine Woche als Fischer, Haifischbeckenputztaucher, Bernsteinsortierer und zig anderen Jobs.
....
"Ich bin ein Europäer 2.0", sagt er.


mmh, ich bleibe dann doch lieber bei V.1.0 - und schaffe es nciht ganz so schnell wieder gefeuert zu werden.

Mislep hat geschrieben:Ja... Trotz harter Konkurrenz der Engländer, und neulich auch der Deutschen, bleiben die Franzosen nach wie vor Weltmeister in "France-Bashing". :wink:

Ich fühle mich auch schon wie ein richtiger Franzose !
:P :P :fr: :fr:
Harry
 
Beiträge: 403
Registriert: So, 04. Dez 2011 04:07

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon michelmau » Sa, 31. Mai 2014 17:02

Tonton Harry hat geschrieben:Ich fühle mich auch schon wie ein richtiger Franzose !

Bild
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4736
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Woolito » Mo, 03. Nov 2014 14:51

Da schau her. In der Kohlenpottstadt Essen, wenn auch vornehmlich im grünen Süden, wohnen 700 Franzosen, die sich sichtlich wohl fühlen. :youhou:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/s ... 88144.html

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Souris » Mo, 03. Nov 2014 16:06

Ahhh gut zu wissen, hier sucht man ansonsten vergblich ein Stückchen Frankreich...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8066
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon michelmau » Mo, 03. Nov 2014 16:37

Warum sollten sich Franzosen in Deutschland nicht wohlfühlen ? Hab mich persönlich dort immer wohlgefühlt.
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4736
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Franzosen in Deutschland

Beitragvon Souris » Mo, 03. Nov 2014 17:01

michelmau hat geschrieben:Warum sollten sich Franzosen in Deutschland nicht wohlfühlen ? Hab mich persönlich dort immer wohlgefühlt.


UNd ich persönlich stelle immer wieder fest dass viele Menschen aus Frankreich total begeistert sind wenn ich sage ich komme aus Deutschland. Ich kriege dann immer zu hören dass sie Deutschland toll finden und lieben. Genauso wie ich umgekehrt... :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8066
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

VorherigeNächste

Zurück zu Die Deutschen und die Franzosen

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste