neujahr und böller?

Ratschläge und Tipps, die einen Aufenthalt in Frankreich vereinfachen

Moderator: Moderatoren

neujahr und böller?

Beitragvon al » Do, 12. Jan 2012 17:43

wie ist das eigentlich in frankreich geregelt?

ich fand es herrlich, dort ohne diesen krawall das neue jahr zu erleben.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Re: neujahr und böller?

Beitragvon le ukoplast » Do, 12. Jan 2012 18:08

Zitat aus dem Spiegel online vom 30.12.2011 :"Paris - Die französische Hauptstadt wird in der Nacht zum ersten Januar 2012 kein Feuerwerk sehen: Die Präfektur von Paris hat das traditionelle Spektakel am Eiffelturm in diesem Jahr untersagt. Auch in vorherigen Jahren hatte es in Paris schon mehrfach kein Silvester-Feuerwerk gegeben.
Selbst Privatpersonen sollen laut einer Pressemitteilung der Polizei keine Feuerwerkskörper benutzen können - sie seien zu gefährlich und würden zu Feuerausbrüchen und Verbrennungen führen. Verkäufer dieser verbotenen Materialien werden mit einer Strafe von bis zu 1500 Euro belegt. Wer sie abbrennt, muss laut der Zeitung "France Soir" 38 Euro Bußgeld zahlen.

Frankreich will in diesem Jahr offenbar jeden Zwischenfall an Silvester vermeiden: Zuvor hatte schon der französische Innenminister angekündigt, in bestimmten Zonen keinen Alkohol ausschenken zu lassen."

Zitat aus NTV vom 28.12.2011:"Frankreich greift hart durch

Unterdessen verschärft die französische Polizei im Kampf gegen die illegale Einfuhr von Feuerwerkskörpern aus Deutschland ihre Kontrollen. Im Elsass würden rund 20 Polizisten die Grenzübergänge überwachen, wie der Radiosender France Bleu berichtete.

Die meisten Feuerwerkskörper dürfen in Frankreich nur von professionellen Pyrotechnikern abgebrannt werden. Mit den strengen Regeln sollen Unfälle, aber auch Attacken von gewaltbereiten Jugendlichen auf Sicherheitskräfte verhindert werden. Bei Kontrollen im Dezember 2010 wurden nach Angaben der Polizei im Département Bas-Rhin 1347 Kilogramm illegale Feuerwerkskörper beschlagnahmt."

Die Jugendlichen in Frankreich verzichten allerdings wohl ungern auf das "Gefunkel",anstatt Raketen gibts zu Silvester "traditionell" brennende Autos in den Städten :P Und dieses Jahr?
Zuletzt geändert von le ukoplast am Do, 12. Jan 2012 18:23, insgesamt 2-mal geändert.
heile, heile leukoplast,in 100 Jahren du nix mehr....
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Re: neujahr und böller?

Beitragvon michelmau » Do, 12. Jan 2012 18:17

Im Elsaß sind Knallfrösche und Böller nur am 31. Dezember zu kaufen. Aber viele Elsässer kaufen sie in D (Kehl oder Offenburg).Dieses Jahr haben Polizisten an der Grenze gestanden , frz.Autos angehalten und die Koffer aufmachen lassen.Sie haben alles konfisziert , was nicht erlaubt ist.
Hab in den "Dernières Nouvelles d'Alsace" gelesen , daß es die Rede davon ist, Knallfrösche und Böller in Strasbourg ab Silvester 2012 einfach zu verbieten.
Immerhin ist die allgemeine Knallerei in F in der Silvesternacht längst nicht so üblich wie in D.
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4724
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: neujahr und böller?

Beitragvon Woolito » Do, 12. Jan 2012 22:59

michelmau hat geschrieben: .........
Immerhin ist die allgemeine Knallerei in F in der Silvesternacht längst nicht so üblich wie in D.


"Längst nicht so üblich" mag auf das Elsass zutreffen, im Rest Frankreichs gibt es gar keine Knallerei. Wie ich schon im Silvester-Faden feststellte, der Jahreswechsel in Marseille war "silvestertechnisch" (dekorativ, akustisch und optisch) so grau, ruhig und dunkel wie ein Novembersonntagabend in Castrop-Rauxel.
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: neujahr und böller?

Beitragvon Napoleon » Fr, 13. Jan 2012 02:52

Woolito hat geschrieben:
michelmau hat geschrieben: .........
Immerhin ist die allgemeine Knallerei in F in der Silvesternacht längst nicht so üblich wie in D.


"Längst nicht so üblich" mag auf das Elsass zutreffen, im Rest Frankreichs gibt es gar keine Knallerei. Wie ich schon im Silvester-Faden feststellte, der Jahreswechsel in Marseille war "silvestertechnisch" (dekorativ, akustisch und optisch) so grau, ruhig und dunkel wie ein Novembersonntagabend in Castrop-Rauxel.

Die konnten ja auch nicht mehr knallen. Die Fans von OM haben das Feuerwerk und die Kanller ja schon beim CL- Spiel Dortmund ./. Marseille aufgebraucht. Die Fans mußte mehrfach scharf ermahnt werden, genutzt hat es nichts.

Sind in den Fußballstadien in Frankreich eigentlich pyrotechnische Artikel noch erlaubt ?
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Re: neujahr und böller?

Beitragvon CathyM » Fr, 13. Jan 2012 17:55

[quote=al]ich fand es herrlich, dort ohne diesen krawall das neue jahr zu erleben.[/quote]

Oooh jaa!! Ich auch! Wer ganz ruhig und ohne Angst vor umherfliegenden Böllern und Raketen die Silvesternacht verbringen will, fahre nach Paris. Mir wurde erklärt, dass wegen der zahlreichen Krawalle und Brandstiftungen bereits seit 2006 oder 2007 das private Knallen in der Silvesternacht verboten ist in Paris.

Wie das in den andern Ecken des Landes geregelt ist, weiß ich nicht. Insgesamt geht es wohl sehr viel ruhiger zu als in Deutschland.

Cathy.... die noch nie in ihrem Leben jemals eine Silvesterrakete oder einen Böller gezündet hat :clap:
CathyM
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi, 15. Jun 2011 17:44

Re: neujahr und böller?

Beitragvon Cruiser » Fr, 13. Jan 2012 23:34

Woolito hat geschrieben:
michelmau hat geschrieben: .........
Immerhin ist die allgemeine Knallerei in F in der Silvesternacht längst nicht so üblich wie in D.


"Längst nicht so üblich" mag auf das Elsass zutreffen, im Rest Frankreichs gibt es gar keine Knallerei. Wie ich schon im Silvester-Faden feststellte, der Jahreswechsel in Marseille war "silvestertechnisch" (dekorativ, akustisch und optisch) so grau, ruhig und dunkel wie ein Novembersonntagabend in Castrop-Rauxel.


Du hast wohl noch keinen Novembersonntagabend in Meiner Heimatstadt erlebt :lol:
Mobile Freiheit - Das Reisemobilforum für Spaß und gute Laune
Benutzeravatar
Cruiser
 
Beiträge: 101
Registriert: Do, 11. Jun 2009 16:37
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: neujahr und böller?

Beitragvon Woolito » Fr, 13. Jan 2012 23:45

Cruiser hat geschrieben:
Woolito hat geschrieben:
michelmau hat geschrieben: .........
Immerhin ist die allgemeine Knallerei in F in der Silvesternacht längst nicht so üblich wie in D.


"Längst nicht so üblich" mag auf das Elsass zutreffen, im Rest Frankreichs gibt es gar keine Knallerei. Wie ich schon im Silvester-Faden feststellte, der Jahreswechsel in Marseille war "silvestertechnisch" (dekorativ, akustisch und optisch) so grau, ruhig und dunkel wie ein Novembersonntagabend in Castrop-Rauxel.


Du hast wohl noch keinen Novembersonntagabend in Meiner Heimatstadt erlebt :lol:


Habe ich da was verpasst? :mrgreen: :lol:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Neujahr und Böller? Chinesisches Neujahrsfest

Beitragvon Woolito » So, 22. Jan 2012 14:33

Bin gespannt, wie das berühmte chinesische Neujahrsfest im Pariser 13. Arrondissement morgen abläuft. 2008 ging es da ja noch lebhaft zu ( siehe Video). :party:

http://www.youtube.com/watch?v=SJG_PlC6Xqs
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Neujahr und Böller? Chinesisches Neujahrsfest

Beitragvon le ukoplast » So, 22. Jan 2012 15:13

Woolito hat geschrieben:Bin gespannt, wie das berühmte chinesische Neujahrsfest im Pariser 13. Arrondissement morgen abläuft. 2008 ging es da ja noch lebhaft zu ( siehe Video). :party:

http://www.youtube.com/watch?v=SJG_PlC6Xqs

Ich habe immer gedacht, dass Neujahr für alle gleich beginnt.Ich wußte gar nicht, dass die Chinesen sich am Lunisolarkalender orientieren und somit später feiern.Die Chinesen lassen es im Video aber ordentlich krachen.Wer weiß, wie viele Franzosen an diesem Tag zu heimlichen Chinesen werden :grin:
heile, heile leukoplast,in 100 Jahren du nix mehr....
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Re: neujahr und böller?

Beitragvon AKChristine » Mo, 23. Jan 2012 13:05

Hi,

ja, wir sind dieses Mal auch im letzten Moment "geflüchtet", weil unser Hund (Labrador-Mischling, 9 Jahre alt) dermassen Angst vor der Ballerei hat.
Geplant war eine Sylvesterfete bei Freunden im Saarland, alles Enten-Fahrer/innen, dort übernachten und dann wollten wir in unser Haus in der Champagne weiterfahren.
Na ja, es kam dann anders...

Gegen 22 Uhr ballerten paar Jungs draussen rum, nix Schlimmes, 4 oder 5 Böller, harmlos für die Zustände, die ich aus dem Rhein-Main-Gebiet gewohnt bin..

Aber unser Hund war ganz knapp vor dem Herzinfarkt.
23:30 Haben wir beschlossen, gleich weiter nach Frankreich zu fahren. Auf der Autobahn bei Metz sahen wir einige wenige kleine Feuerwerke, dafür fuhren wir dann durch Ortschaften mit guten Restaurants, wo um 2 Uhr nachts der Bär tanzte! Die waren alle gut besucht!

Irgendwie sind Franzosen da cleverer, sie geben das Geld lieber für ein gutes Essen aus als für ne sinnlose und tierquälende Ballerei!

Als wir dann ca 3:00Uhr in Lusigny waren, haben wir mit zwei Fläschchen "Kronenbourg" angestossen, den Champagner haben wir dann am Abend des 1.1. genossen ;)

Näxtes Sylvester (wenn es das denn trotz Maya-Kalender doch geben sollte) fahren wir gleich nach Frankreich, besser ist das ;)


Bonne Année

Christine
Benutzeravatar
AKChristine
 
Beiträge: 32
Registriert: Do, 07. Mai 2009 22:48
Wohnort: 55257 Budenheim , 10270 Lusigny

Re: neujahr und böller?

Beitragvon al » Mi, 25. Jan 2012 13:59

AKChristine hat geschrieben:.....

Irgendwie sind Franzosen da cleverer, sie geben das Geld lieber für ein gutes Essen aus als für ne sinnlose und tierquälende Ballerei!

......

Christine


:!: :!: :!:
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Re: neujahr und böller?

Beitragvon Mirimairy » Mi, 07. Mär 2012 13:42

Hhhhhmmm, das wäre auch eine Überlegung für Deutschland. Ich meine, wie viele Unfälle passieren jedes Jahr und es ist zwar schön anzuschauen, aber besser wenn es von "professionellen" Veranstaltern gemacht wird.
Mirimairy
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi, 07. Mär 2012 13:23

Re: neujahr und böller?

Beitragvon MadameParis » Do, 25. Okt 2012 16:49

Naja, also auf Böller und das Geknalle kann ich auch gut und gerne verzichten, aber irgendwie finde ich es auch immer wieder schön ein paar Raketen Richtung Himmel zu schiessen. Aber dennoch ich habe auch schon einige Sylvester in Frankreich gefeiert und es war genauso angenehm auch ohne Raketen und Böller.
Ein Hoch auf Frankreichs Frauen und Pferde - und die, die sie besteigen!
- Jacques Chirac
Benutzeravatar
MadameParis
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 25. Okt 2012 15:17

Re: neujahr und böller?

Beitragvon Jan-Saarbruecken » Sa, 24. Nov 2012 14:19

Bin gespannt, wie das ohne Knallerei sich anfühlt...noch nie erlebt
Benutzeravatar
Jan-Saarbruecken
 
Beiträge: 56
Registriert: So, 14. Feb 2010 09:48
Wohnort: Saarbrücken

Nächste

Zurück zu Geheimtipps zum Leben in und fahren nach Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste