Deauville (Calvados)

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Deauville (Calvados)

Beitragvon michelmau » Do, 26. Mai 2011 10:22

Deauville4000 Einwohner in der Nebensaison , rund zehnmal mehr in der Hochsaison, ist für seine prächtigen Villen , sein jährliches " Festival du film américain" und seine hölzernen Strandpromenaden berühmt
Im Moment empfängt das Städtchen die G8 .

Über die Stadt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Deauville

Bild

Das berühmte Hotel "Normandy".

Bild



Das Rathaus.

Bild
Im Stadtzentrum.

Bild

Bild



Die hölzernen kilometerlangen Strandpromenaden.


Bild

Ich war dabei, hätte der Goethe gesagt! :lol:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4741
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Deauville (Calvados)

Beitragvon Woolito » Do, 26. Mai 2011 11:05

michelmau hat geschrieben: .........
Ich war dabei, hätte der Goethe gesagt! :lol:


Vielleicht hat er das auch gesagt, aber überliefert ist lediglich der Ausspruch Goethes nach der Kanonade von Valmy 1792, von ihm selbst zitiert in seinem Kriegsbericht "Kampagne in Frankreich":

„Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.“

Kritisch sollte man festhalten, dass Goethe, eh kein großer Kriegsheld und eher den angenehmen Seiten des Lebens zugetan, als Begleiter des Herzogs von Sachsen-Weimar-Eisenach an diesem Feldzug "teilnehmend" auch da nicht leiden musste, sondern wohlversorgt in "requirierten" Schlössern und anderen edlen Gebäuden die Schlachten verfolgte.
Geschützt vor blutigem Gemetzel und anderen Unannehmlichkeiten lässt es sich leicht philosophieren.
Und "Weltgeschichte" hat wohl in erster Linie die Adaption "Ich war dabei" (wobei auch immer) geschrieben. :twisted: :grin:

Aber wirklich unabhängig davon ist Deauville ein echt schnuckliges Örtchen. :wink:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon al » Do, 26. Mai 2011 11:46

für mich eher der ort, den ich gerne umfahre. laut und lästig, permanent von touristen überlaufen, in den strassen staus. in den läden überteuerte preise. etc. zum glück gibt es eine kleine schnuckelige strasse zwischen apfelhainen um diesen ort zu meiden.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Souris » Do, 26. Mai 2011 12:42

Und im Moment tobt dort der G8-Gipfel...

Schöne Bilder, danke fürs Zeigen. :merci:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon michelmau » Do, 26. Mai 2011 13:18

al hat geschrieben:für mich eher der ort, den ich gerne umfahre. laut und lästig, permanent von touristen überlaufen


War im April dort. Deauville war damals ziemlich still.
Zuletzt geändert von michelmau am Do, 26. Mai 2011 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4741
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon Woolito » Do, 26. Mai 2011 14:11

Souris hat geschrieben:Und im Moment tobt dort der G8-Gipfel ...


Da tobt überhaupt nichts. Deauville ist nämlich mehr oder weniger abgesperrt. Bei privaten Anlässen in öffentlichen Räumen nennt man sowas "Geschlossene Gesellschaft". :lol:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon michelmau » Do, 26. Mai 2011 14:19

Woolito hat geschrieben:Da tobt überhaupt nichts. Deauville ist nämlich mehr oder weniger abgesperrt


Stimmt. Sogar Ärzte und Krankenschwestern mit Pass haben die größten Schwierigkeiten sich in bestimmte Zonen zu begeben.
Warum treffen sich jene Leute nicht auf einer Insel, anstatt eine ganze Bevölkerung in ihrem Alltag zu stören.Der ganze Kram bringt mich wirklich auf die Palme. :evil:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4741
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon al » Do, 26. Mai 2011 16:15

da gibt es vor st- malo so schöne kleine inseln, die bei flut verschwinden. so könnte man probleme lösen :twisted:
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon michelmau » Do, 26. Mai 2011 16:25

al hat geschrieben:da gibt es vor st- malo so schöne kleine inseln, die bei flut verschwinden. so könnte man probleme lösen :twisted:


Genau! :lol: :lol: :lol:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4741
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon Souris » Do, 26. Mai 2011 19:58

michelmau hat geschrieben:
Woolito hat geschrieben:Da tobt überhaupt nichts. Deauville ist nämlich mehr oder weniger abgesperrt


Stimmt. Sogar Ärzte und Krankenschwestern mit Pass haben die größten Schwierigkeiten sich in bestimmte Zonen zu begeben.
Warum treffen sich jene Leute nicht auf einer Insel, anstatt eine ganze Bevölkerung in ihrem Alltag zu stören.Der ganze Kram bringt mich wirklich auf die Palme. :evil:


Ja, das kenne ich aus Avignon, als da die europäischen Außenminister tagten und wir ganz ahnungslos dazwischen gerieten. :roll:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Avonlea » Do, 26. Mai 2011 20:48

Woolito hat geschrieben:
Souris hat geschrieben:Und im Moment tobt dort der G8-Gipfel ...


Da tobt überhaupt nichts. Deauville ist nämlich mehr oder weniger abgesperrt. Bei privaten Anlässen in öffentlichen Räumen nennt man sowas "Geschlossene Gesellschaft". :lol:

Das erinnert mich an eine immer mal wieder erwähnenswerte Beobachtung eines Musikers: "Da werden Straßen abgesperrt für Leute, die über Länder diskutieren in denen es nichtmal Straßen gibt."
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3506
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon Dresden » Do, 09. Jun 2011 19:55

al hat geschrieben:für mich eher der ort, den ich gerne umfahre. laut und lästig, permanent von touristen überlaufen, in den strassen staus. in den läden überteuerte preise. etc. zum glück gibt es eine kleine schnuckelige strasse zwischen apfelhainen um diesen ort zu meiden.


ohoh DANKE al, wirklich, danke.
Deauville find ich todlangweilig. Uff, ich habs gesagt.
Es ist eine Stadt voller reicher Parisern, die niemals lächeln und denen Le Havre zu "proletarisch" ist.
Deauville ist für solche Menschen perfekt: langweilig, nichts außer Orte, wo man sein überflüssiges Geld ausgeben kann, mithilfe von überteuerten Produkten ("super, das Glas Cola kostet nur 3€!")
Ungefähr wie das fast genauso langweilige Honfleur, nur viel mehr voll mit Schikimickis.
Eigentlich schade, weil der Strand schön ist...
"Au fond, j'crois qu'la terre est ronde
Pour une seule bonne raison
Après avoir fait le tour du monde
Tout c'qu'on veut, c'est être à la maison"

~Orelsan - La terre est ronde
Benutzeravatar
Dresden
 
Beiträge: 691
Registriert: Mo, 26. Jan 2009 23:46
Wohnort: Montréal

Beitragvon Münsterspatz » Do, 09. Jun 2011 20:10

Dresden hat geschrieben:Ungefähr wie das fast genauso langweilige Honfleur, nur viel mehr voll mit Schikimickis.
Eigentlich schade, weil der Strand schön ist...

Der Strand ist nur so schön weil dort die Schikimickis sind, die Wert darauf legen das es so ist. Sonst wäre der Strand wie andere Strände auch. Die hohen Preise regeln das Problem der Proletariervon selbst.
Münsterspatz
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr, 28. Jan 2011 15:56

Beitragvon Woolito » Fr, 10. Jun 2011 09:44

Münsterspatz hat geschrieben:
Dresden hat geschrieben:Ungefähr wie das fast genauso langweilige Honfleur, nur viel mehr voll mit Schickimickis.
Eigentlich schade, weil der Strand schön ist...


Der Strand ist nur so schön, weil dort die Schickimickis sind, die Wert darauf legen, dass es so ist. Sonst wäre der Strand wie andere Strände auch. Die hohen Preise regeln das Problem der Proletarier von selbst.


Das ist doch überall auf der Welt so, dass da, wo Kohle ist, die Strände picobello gehalten werden. Und ich finde, man muss Frankreich zugute halten, dass auch die "proletarischen" Strände woanders meistens in einem Superzustand sind.
Und was ist gegen das aufgeputzte, grundsanierte Deauville einzuwenden? Man muss ja dort nicht zur Hauptsaison im teuersten Hotel absteigen.

Meine Tagesempfehlung: Zwei Gläser von zu Hause mitbringen, bei L.... in Touques eine Flasche Crémant für 3 Euro kaufen, sich mit der/m Herzallerliebsten an den wunderschönen Strand setzen und aufs Meer schauen, während die Schickimickis auf ihren Polopferden gemächlich an einem vorbeireiten. :grin:

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Cristobal » Fr, 10. Jun 2011 11:20

Woolito hat geschrieben:Meine Tagesempfehlung: Zwei Gläser von zu Hause mitbringen, bei L.... in Touques eine Flasche Crémant für 3 Euro kaufen, sich mit der/m Herzallerliebsten an den wunderschönen Strand setzen und aufs Meer schauen, während die Schickimickis auf ihren Polopferden gemächlich an einem vorbeireiten. :grin:


Für den Pferdeliebhaber sicher ein Muss. Ist es aber ein Muss wenn du in 7/14 Tagen die Normandie erstbereist ?

[OT] Das bringt mich auf eine Idee für einen neue Serie hier auf BF. Ganz nach dem Motto 10 Tage in der Normandie/Bretagne/Provence etc : Meine ideale Reisegestaltung

Orte/Sehenswürdigkeiten/Aus- und Abschweifungen/ etc. Sprich was muss man/möchte man gesehen haben in einer Region. Man muss dabei ja nicht einmal dort gewesen sein, sondern sich nur darüber Gedanken machen, wo es einem gefallen könnte.

Aus den gesammelten Reisetipps/wünschen/Anekdoten, ließe sich bestimmt ein kleiner Leitfaden auch für die Zahl der heimlichen Mitleser spinnen[/OT]
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Nächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste