Verschärfte Maßnahmen zur Verkehrssicherheit

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Verschärfte Maßnahmen zur Verkehrssicherheit

Beitragvon Woolito » Do, 12. Mai 2011 11:39

In alten Zeiten gab es zwar auch Verkehrsregeln in Frankreich, aber ansonsten galt die Regel: Fahr deinen Stil und komm ans Ziel.

Doch jetzt könnte selbst für besonnenere Verkehrsteilnehmer das Autofahren richtig teuer werden. Angesichts eines steilen Anstiegs von Verkehrstoten greift die französische Regierung zu drastischen Maßnahmen:

Radarhinweisschilder werden abmontiert und Radarwarnungen von "Tommy" werden untersagt.

Geschwindigkeitsübertretungen von mehr als 50 km/h können mit einer Gefängnisstrafe von 3 Monaten und einer Geldstrafe von 3.750 Euro geahndet werden.

Verstärkte Alkoholkontrollen und bis zu 8 Punkten Abzug (in Frankreich verliert man Punkte) bei mehr als 0,8 Promille.

Und den Nichtfreisprechanlagenhandytelefonierern (Wortschöpfung für Mike :lol: ) beim Fahren geht es an den Kragen. 3 Punkte und statt 35 Euro 135 Euro.

Ingesamt sind ca. 20 Verschärfungsmaßnahmen vorgesehen. Die nicht sehr einflussreichen Automobilverbände in Frankreich finden sie eher repressiv als präventiv. Wie auch immer, man wird sehen, ob die Maßnahmen ihr Ziel erreichen, die Zahl der Verkehrstoten zu mindern.

http://www.20minutes.fr/article/722497/ ... ues-viseur
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Souris » Do, 12. Mai 2011 11:58

Kann ich verstehen, dass was passieren muss. Seit Wochen lese ich im Midi-Libre ständig über Unfälle, oft mit tödlichem Ausgang.

Was die Radarkontrollen angeht, hab ich irgendwie noch nie verstanden, warum die da Hinweisschilder stehen haben. :lol:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Woolito » Do, 12. Mai 2011 12:11

Souris hat geschrieben:Kann ich verstehen, dass was passieren muss. Seit Wochen lese ich im Midi-Libre ständig über Unfälle, oft mit tödlichem Ausgang.

Was die Radarkontrollen angeht, hab ich irgendwie noch nie verstanden, warum die da Hinweisschilder stehen haben. :lol:


Durchaus sinnvoll. Die Geschwindigkeitsbegrenzung an der entsprechenden Stelle sollte ja ihren Sinn haben, und wenn dort die Autofahrer ihren Bleifuß zurücknehmen, schon wegen der zu erwartenden Strafe, wenn sie geblitzt werden, reduziert auch das die Unfallgefahr.

In Deutschland übernehmen die Blitzer-Infos im Radio die Schilderfunktion, wenn auch nicht bei festinstallierten Anlagen.
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Souris » Do, 12. Mai 2011 14:31

Nö, ich finde es sinnvoller, wenn die Leute alle vorschriftsmäßig fahren, anstatt wie blöde zu rasen und nur dann den Fuß vom Gas zu nehmen, weil geblitzt wird und danach weiter stochen. :roll:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Woolito » Do, 12. Mai 2011 14:45

Souris hat geschrieben:Nö, ich finde es sinnvoller, wenn die Leute alle vorschriftsmäßig fahren, anstatt wie blöde zu rasen und nur dann den Fuß vom Gas zu nehmen, weil geblitzt wird und danach weiter stochen. :roll:


Genau so sollte es sein. Aber ein Raser, und von denen gibt es leider eine Menge, der vorgewarnt seinen Fuß vom Gas nimmt und dadurch einen eventuellen Unfall vermeidet, ist mir lieber als ein nicht vorgewarnter, der vielleicht deswegen jemanden überfährt und dafür in den Knast wandert.
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Souris » Do, 12. Mai 2011 15:48

Auch wieder wahr...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon le ukoplast » Do, 12. Mai 2011 16:35

Woolito hat geschrieben:
Genau so sollte es sein. Aber ein Raser, und von denen gibt es leider eine Menge, der vorgewarnt seinen Fuß vom Gas nimmt und dadurch einen eventuellen Unfall vermeidet, ist mir lieber als ein nicht vorgewarnter, der vielleicht deswegen jemanden überfährt und dafür in den Knast wandert.

Stimmt und gleichzeitig zeigt es, dass "verstärkte Maßnahmen" erforderlich sind, um auch den "Rest" zum zivilisierten Fahren zu bewegen.
Allein das Beispiel:
Missachtung des Verbotes zur Benutzung von Handys während der Fahrt-ohne Freisprecheinrichtung:
kostet ,hier in Deutschland, dem Autofahrer 40 Euro und 1 Punkt.
Es mag sein, dass seit Einfühung des Verbotes weniger Autofahrer telefonieren, trotzdem sehe ich noch genug,die den Klingeltönen während der Fahrt nicht ignorieren können.Würde man in D 135 Euro berappen,wäre die Schmerzgrenze vermutlich eher erreicht.
-für Avonlea mal so nebenbei erwähnt ,sind es für Radfahrer 25 Euro.


:wink:
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon mike » Do, 12. Mai 2011 17:16

Woolito hat geschrieben:Und den Nichtfreisprechanlagenhandytelefonierern (Wortschöpfung für Mike :lol: )


Vielen Dank :grin:
Obwohl ich den Feldzug gegen das tel. beim Autofahren nicht so recht nachvollziehen kann.
Kein Schwein interessiert es ob ich während der fahrt einen neuen Radiosender suche, rauche oder eine CD / Kassette herausnehme und einlege. :roll:




Souris hat geschrieben:Was die Radarkontrollen angeht, hab ich irgendwie noch nie verstanden, warum die da Hinweisschilder stehen haben. :lol:


So weit ich weiß, ist es doppelt so teuer wenn man trotz Vorwarnung zu schnell fährt und dabei geblitzt wird. Weil es sich wohl um den "Tatbestand einer Vorsätzlichen Geschwindigkeitsübertretung" geht.
Zuletzt geändert von mike am Do, 12. Mai 2011 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mike
 
Beiträge: 1228
Registriert: Di, 21. Sep 2010 20:01
Wohnort: Der Vogtländer

Beitragvon Souris » Do, 12. Mai 2011 17:24

Ach so.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon jollylolly » Do, 12. Mai 2011 19:20

Was mich hier interessieren würde, wieviele Punkte hat man denn auf dem Konto von dem diese abgezogen werden?
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Beitragvon le ukoplast » Do, 12. Mai 2011 19:29

jollylolly hat geschrieben:Was mich hier interessieren würde, wieviele Punkte hat man denn auf dem Konto von dem diese abgezogen werden?

Habe mal gelesen:
In Frankreich hast du mit 12 Punkten eine schneeweiße Weste und in Deutschland bist du mit 12 Punkten den Führerschein los :wink:
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon jollylolly » Do, 12. Mai 2011 20:35

Naja, ein paar mehr kann man in D noch Sammeln, aber dann gibt's schon Sonderaufgaben :?

Ob das EU-Mäßig durchbekommt, Punkte vom einen auf's andere Konto umzubuchen :-P
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Beitragvon le ukoplast » Do, 12. Mai 2011 20:40

Vielleicht stimmen ja meine Eckdaten auch nicht mehr :cry:
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon edwin » Fr, 13. Mai 2011 22:15

.....in f gibt es auch radarmeldungen auf bestimmten radiosendern.
verkehrssicherheit ist schön und gut,aber seit in f die schrauben angezogen werden,explodiert die anzahl der fûhrerscheinlosen autofahrer :roll:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5044
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon Froidesprit » Fr, 13. Mai 2011 23:39

als ich vor 4 wochen in paris war galten diese regeln noch nicht.Drifts um die kuve wenn grad mal kein stau war bei rot über die ampel und mehr
also es war schon ein Arbenteuer die Straße an der Ampel zu überqueren.Und wir sind 1 und vl das letzte mal mit dem bus gefahren ( war wohl seine letzte fahrt für den tag) welcher mindestens 70kmh in der innenstadt fuhr , sodass du gedacht hast er kippt in den kurven um.
:shock:
Tout vient à point
à qui sait attendre.
Froidesprit
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 04. Mai 2011 19:39
Wohnort: Bayern

Nächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron