vive la corse

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Souris » Mo, 24. Jan 2011 07:42

Woolito hat geschrieben: An ganz wenigen Tagen mit wirklich klarer Sicht ist die Insel von der Côte d'Azur aus zu erkennen, wenn man sich ein bisschen höher begibt.


Wow! Wie weit ist Korsika von F entfernt? Und was hast du für ein Objektiv? :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8033
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Woolito » Mo, 24. Jan 2011 13:09

Souris hat geschrieben:
Woolito hat geschrieben: An ganz wenigen Tagen mit wirklich klarer Sicht ist die Insel von der Côte d'Azur aus zu erkennen, wenn man sich ein bisschen höher begibt.


Wow! Wie weit ist Korsika von F entfernt? Und was hast du für ein Objektiv? :wink:


Die Nordspitze ist 180 km von Nizza entfernt. Mein Objektiv ist das eingebaute einer ganz normalen Digitalkompaktkamera, die zwar wie eine Spiegelreflex aussieht, aber keine ist, mit einem 20fachen optischen Zoom. Um die Konturen der korsischen Berge ein bisschen hervorzuheben, musste ich das Bild kontrastieren und ein wenig abdunkeln, deswegen das extrem blaue Meer. Und durch die starke Vergrößerung ist das Bild natürlich grobkörnig. :wink:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Souris » Mo, 24. Jan 2011 15:01

Aha! Du hast also geschummelt, das hab ich mir gedacht. :lol:

Nu aber mal hop weiter im Bericht. Bild :grin:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8033
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Woolito » Mo, 24. Jan 2011 15:31

Souris hat geschrieben:Aha! Du hast also geschummelt, das hab ich mir gedacht. :lol:

Nu aber mal hop weiter im Bericht. Bild :grin:


Was ist hier geschummelt? :eek:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Woolito » Mo, 24. Jan 2011 15:34

Wenn man auf dem kleinen, aufgeräumten Flughafen von Bastia, 20 km südlich der Stadt, landet, hat man wohl meistens die Absicht, erst einmal den Norden Korsikas zu erkunden, und in diesem Fall Cap Corse, was kein Cap ist, sondern die schmale, lange Halbinsel, die im Norden aus der Insel herauswächst. Bastia wurde für später aufgehoben, und so ging es direkt über den ersten Pass namens Col de S. Stefano über den Inselrücken auf die andere Seite nach St. Florent am gleichnamigen Golf, oft bezeichnet als korsisches St. Tropez und wirklich nett für ein erstes Mittagessen am Hafen, wo trotz Herbstferien und Traumwetter mit 25 Grad gähnende Leere herrschte, weil "man" Ende Oktober eben nicht mehr nach Korsika fährt. Von dort ging es zum ersten 20 km nördlicher gelegenen Reiseziel, nach Nonza, einem kleinen, auf einem steil zum Meer abfallenden Felsen liegenden Dorf mit Genueserturm. 200 Meter unterhalb erstreckt sich der seltsamste Strand der ganzen Insel. Er existierte vor 100 Jahren noch garnicht und besteht aus grünschwarz schimmernden runden Kieseln. Der ins Meer geschüttete Abraum eines 1966 geschlossenen Asbesttagebaus wurde hier wieder ans Ufer gespült und bildete im Laufe der Jahre diesen wunderschönen Strand. (Bitte jetzt keine Bio-Öko-Kommentare! :grin: ).
Von Nonza hat man einen herrlichen Blick über den Golf von St. Florent bis hin zu den oft schneebedeckten Bergen im Nordwesten der Insel.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Souris » Mo, 24. Jan 2011 16:31

Schön schön. Besonders gelungen finde ich das dritte Bild. Die Farben sind so schön klar. Und das letzte versteh ich nicht. :?
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8033
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Woolito » Mo, 24. Jan 2011 16:37

Souris hat geschrieben:Schön schön. Besonders gelungen finde ich das dritte Bild. Die Farben sind so schön klar. Und das letzte verstehe ich nicht. :?


Das ist der genannte Strand von oben vom Ort aufgenommen. Weiße Steine zwischen den schwarzgrünen werden von den Strandbesuchern gesammelt und zu Figuren, Texten und allem möglichen Anderen zusammengelegt. Das machen doch auch viele Leute an einem normalen Sandstrand, nur dass die Flut das dann wieder wegspült oder der Wind verweht.
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Souris » Mo, 24. Jan 2011 16:45

Ach so. :lol: Ich dachte du hast eine Glasscheibe mit Schmierereien geknipst.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8033
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Cristobal » Mo, 24. Jan 2011 18:10

:eek: na das geht doch verheißungsvoll los... :top:
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Woolito » Mo, 24. Jan 2011 19:09

Cap Corse ist gerade mal halb so groß wie Rügen, aber wer Lust und Zeit hat, nicht nur die auf der Westseite oft hoch über dem Meer verlaufende Küstenstraße abzufahren, sondern die noch höheren, kleinen Verbindungsstraßen zwischen den wie Fliegenscheiße auf den Felsen klebenden Dörfern zu "bereisen", der braucht mindestens einen guten Tag für die Umrundung, ohne sich eine Minute zu langweilen.
Von Nonza ging es weiter nach Norden über den hübschen Fischerort Centuri-Port bis zum letzten Berg an der Nordspitze Korsika, wo sich die weit sichtbare Mattei-Mühle befindet. Von hier schaut man hinunter auf die wie ein gestrandeter Öltanker vor der Küste liegende Felseninsel de la Giraglia und die beiden nördlichsten Ortschaften Barcaggio und Tollare. Von der Mühle könnte man bei klarer Sicht bis zu den Seealpen sehen, aber solche Wetterlagen triff man ganz selten nur im Winter an.
Rechts von Borcaggio befindet sich als letzter Vorposten die Ruine eines der unzähligen Genuesertürme auf Korsika.
Mir hat es hier im Norden besonders gut gefallen, weil ich das Gefühl hatte, unabhängig von der Jahreszeit den letzten mediterranen Küstenort Frankreichs zu erleben, der noch nicht weiß, wie es ist, wenn hundert Leute auf demselben Quadratmeter herumtrampeln. Ein kleines Hotel, ein Café, und eine herrliche Ruhe.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon le ukoplast » Mo, 24. Jan 2011 19:23

Woolito hat geschrieben: Weiße Steine zwischen den schwarzgrünen werden von den Strandbesuchern gesammelt und zu Figuren, Texten und allem möglichen Anderen zusammengelegt.

Eine schöne Idee,seufz.Allerdings kann ich den Schriftzug der weißen Steinchen von dir gar nicht finden:Hätte jetzt echt ein:
"Bonjour Frankreich"erwartet :grin:
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Woolito » Mo, 24. Jan 2011 19:34

le ukoplast hat geschrieben:
Woolito hat geschrieben: Weiße Steine zwischen den schwarzgrünen werden von den Strandbesuchern gesammelt und zu Figuren, Texten und allem möglichen Anderen zusammengelegt.

Eine schöne Idee,seufz.Allerdings kann ich den Schriftzug der weißen Steinchen von dir gar nicht finden:Hätte jetzt echt ein:
"Bonjour Frankreich"erwartet :grin:


Ich hatte mit dem großen B angefangen, aber dann gingen mir die weißen Steine aus. :twisted:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon le ukoplast » Mo, 24. Jan 2011 19:49

Woolito hat geschrieben:
le ukoplast hat geschrieben:
Woolito hat geschrieben: Weiße Steine zwischen den schwarzgrünen werden von den Strandbesuchern gesammelt und zu Figuren, Texten und allem möglichen Anderen zusammengelegt.

Eine schöne Idee,seufz.Allerdings kann ich den Schriftzug der weißen Steinchen von dir gar nicht finden:Hätte jetzt echt ein:
"Bonjour Frankreich"erwartet :grin:


Ich hatte mit dem großen B angefangen, aber dann gingen mir die weißen Steine aus. :twisted:
Dann zück mal weiter aus deiner Zauberkiste die super Fotos heraus und Cristo wird dann dein angefangenes Werk vollenden :lol:
Benutzeravatar
le ukoplast
 
Beiträge: 3817
Registriert: Fr, 01. Okt 2010 18:50
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Souris » Mo, 24. Jan 2011 20:12

Wunderschöne Fotos. Der Tisch in der kleinen Bucht lädt richtig dazu ein sich hinzusetzen und ein leckeres Essen zu genießen...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8033
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon mike » Mo, 24. Jan 2011 20:34

Souris hat geschrieben:Der Tisch in der kleinen Bucht lädt richtig dazu ein sich hinzusetzen und ein leckeres Essen zu genießen...


Dem kann ich nur zustimmen :top: ich habe das gleiche gedacht.
Tolle Bilder
Benutzeravatar
mike
 
Beiträge: 1228
Registriert: Di, 21. Sep 2010 20:01
Wohnort: Der Vogtländer

VorherigeNächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast