Vor elf Jahren starb der Jazzpianist Michel Petrucciani

Die Bands, Lieder und Musiker in Frankreich.

Moderator: Moderatoren

Vor elf Jahren starb der Jazzpianist Michel Petrucciani

Beitragvon michelmau » Sa, 22. Jan 2011 09:33

Michel war ein sehr begabter Jazzpianist, der mit den größten spielte ( Kenny Clarke, Clark Terry, Lee Konitz...usw.). Er litt an der Glasknochen-Krankheit und war kleinwüchsig.



Biografie:
http://de.wikipedia.org/wiki/Michel_Petrucciani

Caravan:
http://www.youtube.com/watch?v=06_uCl_Bovs

Take the "A" train:
http://www.youtube.com/watch?v=7k0ejcG6Kdk&feature=related

:wink:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4782
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon Aperdurus » Sa, 22. Jan 2011 10:34

Ich habe ihn viele Male live erlebt. Anfangs ließ er sich von seinen Mitmusikern auf die Bühne tragen. Von Charles LLoyd zum Beispiel.
Später ließ es wohl sein Stolz nicht mehr zu und er humpelte auf Krücken zum Klavierhocker. Es kostete ihn unendliche Mühe, sich dort hochzuziehen. Man war geneigt, großes Mitleid zu empfinden.
Sobald er aber spielte, war alles vergessen. Da wuchs er über sich hinaus und die Betroffenheit der Zuhörer verwandelte sich in Bewunderung und Faszination.
Unvergessen.
Er gründete in Montelimar eine Jazzschule und ein Konzertsaal ist dort nach ihm benannt worden.
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon michelmau » Sa, 22. Jan 2011 11:44

Aperdurus hat geschrieben:Man war geneigt, großes Mitleid zu empfinden.
Sobald er aber spielte, war alles vergessen. Da wuchs er über sich hinaus und die Betroffenheit der Zuhörer verwandelte sich in Bewunderung und Faszination.


Genau, da hast Du völlig recht. Das gleiche gilt auch im Bereich der klassischen Musik für Thomas Quasthoff.
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4782
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass


Zurück zu Französische Musik

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron