Frankreichs botanische Gärten

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Aperdurus » Mi, 16. Feb 2011 23:15

Aldi, ick hör Dir trapsen. :x
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Woolito » Do, 17. Feb 2011 00:38

Aperdurus hat geschrieben:Aldi, ick hör Dir trapsen. :x


Du hast ja recht, Aperdurus. Da gibt man sich Mühe, mit viel Liebe und Arbeit die Natur in ein "Gemälde" zu "schnittbepflanzen", und dann trampeln da ahnungslose Popcorn-Mampfer für 3 Euro durchs Gelände. Da gehört ein "Golfplatz-Riegel" vorgeschoben.
Finde 30 bis 40 Euro trotzdem nicht angemessen, 100 Euro-Konzerte von Lady Gaga hin oder her. :twisted:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon HL » Do, 03. Mär 2011 15:01

Da mich neben dem Reisen nach Frankreich auch Pflanzen, Gärten und Parks sehr interessieren finde ich dies Thema natürlich super, danke schon mal für alle bisherigen vorgestellten Gärten, in Èze war ich auch schon, die Aussicht dort aus dem Garten ist echt super, leider war das Wetter nicht ganz optimal. Hier mal ein Panorama:
Bild
Auf der Landzunge dem Cap Ferrat mittig hinten im Bild liegt ein anderer hier erwähnter Garten, nämlich der der Villa Ephrussi de Rothschild, den konnte ich mir leider noch nicht ansehen, naja nächstes Mal.

Da die Provence für mich auch zu Südfrankreich gehört hätte ich dort auch noch einen Graten den ich demnächst mal vorstellen könnte.
Benutzeravatar
HL
 
Beiträge: 197
Registriert: Do, 03. Mär 2011 14:18

Beitragvon HL » Fr, 04. Mär 2011 23:18

So nun zu dem angekündigten Garten. Es handelt sich um einen privaten Garten eines Weinguts, der aber kostenfrei besichtigt werden kann. Man kann das Ganze also auch gleich wenn man möchte mit einer Weinprobe verbinden. Der Garten gehört zum Château Val Joanis und liegt südlich des Luberon in der Nähe von Pertuis.

Hier mal ein paar Bilder:
Bild

Bild

Bild

Weitere Bilder und die vergrößerten Versionen der gezeigten Bilder findet ihr hier: www.bastianwehler.de/chateau-val-joanis.html
Benutzeravatar
HL
 
Beiträge: 197
Registriert: Do, 03. Mär 2011 14:18

Beitragvon Wölkchen » Fr, 15. Apr 2011 09:50

Wir waren mal vor Jahren in einem kleinen Chateau mit jardin (schöne Buchsbaumkunstwerke) gelandet. Es stellte sich heraus, dass es privat war und wir sind einfach durch die Beete gelaufen. Der Hausherr war sehr nett und hat mich auch kurz durchs Schloss geführt, weiß gar nimmer, warum. Leider hab ich nie wieder mich an den Namen erinnern. es war irgendwie südwestlich von Rochefort/loire, vielleicht Cholet oder chemillé.

Falls jemand von euch jetzt einen Geistesblitz hat und genau weiß, was ich meine, immer her damit. aber wahrscheinlich ist es zu klein, um es zu kennen ...
Wölkchen
 
Beiträge: 20
Registriert: Do, 07. Apr 2011 17:01

Beitragvon Avonlea » Sa, 19. Nov 2011 21:18

Wo andere Städte froh sind, wenn sie lukrativen Bauplatz mitten in der Stadt freischaufeln können, geht Nizza einen anderen Weg: Nach dem Abriss des Busbahnhofes und des angrenzenden Parkplatzes, der im Frühjahr erfolgen soll, wird auf der freigewordenen Fläche ein Park mit Pflanzen aus allen Ländern errichtet. Damit wird die Begrünung des ehemaligen Laufes des Paillons, der eingedeicht und unter die Erde verlegt wurde, fortgesetzt und eine Lücke geschlossen.
Der Nice Matin hat ein virtuelles Diapanorama veröffentlicht, damit man schonmal seine künftigen Spaziergänge dort planen und mit dem Finger auf der Landkarte flanieren kann. :love:
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3497
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon mike » So, 20. Nov 2011 19:34

Finde ich sehr gut :top:
Bei uns ist man Damals einen anderen Weg gegangen. :x Wir hatten in der Stadtmitte eine schöne große Grünfläche mit Springbrunnen, Bänken, alten Bäumen und vielen Blumen die jedes Jahr im Frühling neu gepflanzt und gepflegt wurden.
All das musste für einen hässlichen Einkaufstempel weichen wie es zu hunderten auch in anderen Städten gibt. (Architekten Witz ...einmal planen...vier Wände versetzen...und hundert mal verkaufen)
Im Ergebnis gab es dann jede Menge leer stehende Häuser wo früher die Läden drin waren die jetzt ein paar hundert Meter weiter untergebracht wurden. :roll:
Weil sich dort drei Straßenbahnlinien treffen wurde der Platz auch noch neu gemacht. Aber nicht in schön sondern Betonpflaster wohin das Auge reicht.
Benutzeravatar
mike
 
Beiträge: 1228
Registriert: Di, 21. Sep 2010 20:01
Wohnort: Der Vogtländer

Beitragvon HL » Di, 13. Dez 2011 05:51

Neue Parks sind immer Klasse, die Entwürfe sehen dazu auch noch ganz ansprechend aus. Beton gibt es in den Städten schon genug
Viele Grüße
Bastian

Viele Fotos unter anderem aus dem schönen Frankreich findet Ihr auf meiner Website: www.bastianwehler.de, Fotos speziell aus dem Südosten gibt es hier: www.provence-info.net
Benutzeravatar
HL
 
Beiträge: 197
Registriert: Do, 03. Mär 2011 14:18

Re: Frankreichs botanische Gärten

Beitragvon Avonlea » Sa, 07. Jan 2012 16:16

Ich habe neulich beim Stöbern in Outre-Mer einen irren Garten gefunden. Nicht, dass nicht ganz Martinique nicht schon ein Garten wäre, aber die Bilder aus dem Jardin de Balata machen nochmal mehr Lust, dahin mal einen Abstecher zu machen.
1986 wurde der zwei Hektar große Garten eröffnet, der einige Jahre zuvor von Jean-Philippe Thoze angelegt wurde. Tropische Pflanzen sind kunstvoll arrangiert und erschaffen eine Welt, wie ich sie mir früher als Schlaraffenland vorgestellt habe. Irgendwie nicht ganz irdisch.
Geöffnet ist der Garten in Fort-de-France täglich von 9-18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 12,50€, dafür ist aber der Parkplatz umsonst... :lol:

Bild

Links
Offizielle Homepage
Kurzes Video

P.S.: Da es sich nach Martinique um einen Inlandsflug handelt, dürfte der doch sicher nicht allzu teuer sein, oder?
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3497
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Vorherige

Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste