urlaub mit hund und kind in frankreich

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

urlaub mit hund und kind in frankreich

Beitragvon schneebrett » So, 15. Aug 2010 11:41

halllo...ich bin verzweifelt auf der suche nach einer netten unterkunft in frankreich am meer..bevorzugt atlantik, gern auch mittelmeer, 2 erwachsene und 2 kinder....mein problem...habe 2 schäferhunde welche gern mit möchten, ich konnte mit einen hund in italien unangenehme erfahrungen sammeln, auch an einem hundestrand wurde ich als aussätziger behandelt, alles was dort über handtaschengröße hinausgeht ist nicht von dieser welt, deshalb suche ich ein abgelegens häuschen irgendwo am meer für die erste septemberwoche, kann mir jemand helfen? mein dank auf ewig sei euch gewiss....
schneebrett
 
Beiträge: 1
Registriert: So, 15. Aug 2010 11:30
Wohnort: freiburg

Beitragvon michelmau » So, 15. Aug 2010 11:51

Hier findest du eine Liste von Stränden, wo Hunde nicht unerwünscht sind. :grin:
http://lesraidsforum.chez-alice.fr/ete/plages.htm
:wink:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4725
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Beitragvon edwin » So, 15. Aug 2010 15:20

generell stimmt es,man ist ziehmlich untollerant hunden gegenüber.aber als ehemaliger schäferhundbesitzer..
ich ging immer vor 10h oder nach 18h an den strand,dann ist es auch nicht mehr so voll und heiss.
oder eben an die etwas abgelegenen zonen,dann hat man sowieso mehr seine ruhe.ich denke touristensardinenstrandgetümmel ist mit hunden nun mal unvereinbar.
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5039
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon Souris » So, 15. Aug 2010 17:14

Ich mag Hunde, aber ich kann es nicht verstehen, wenn die Herrchen und Frauchen einfach großzügig drüber hinwegsehen, wenn ihr Hund etwas hat fallen lassen.
Außerdem hat mein Jüngster Angst vor Hunden und daher finde ich es auch nicht gut, wenn Hundebesitzer ihre Hunde einfach rumlaufen lassen und sich nicht drum kümmern.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8067
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Cristobal » So, 15. Aug 2010 18:31

Ich bin eher der Meinung das Cliché "Franzose als Hundebesitzer" wär einen eigenen Thread wert.

Auffällig ist, das die Hunderassen durchweg kleiner sind. Dafür aber dürfen sie auch auf dem Schoß oder der Schulter beim Autofahren sitzen und Herrchen beim Lenken assistieren. :grin:

Allerdings find ich : französische Hundebesitzer versuchen in der Öffentlichkeit ihre Hund eher fern von anderen Leuten zu halten. Was die Verschmutzung angeht, finde ich dass sie weniger geworden ist. Es gibt auch schon Hundeklos und natürlich die unvergesslichen "aspirateurs de crotte" :lol:

Zur Anfrage des Threadgründers : Keine konkrete Idee wg FEWO, aber wenn du nach einem privaten Anbieter Ausschau hältst glaub ich schon, dass es da Angebote gibt... weil darunter gibts bestimmt den einen oder anderen Hundebesitzer auch...
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Souris » So, 15. Aug 2010 20:01

Cristobal hat geschrieben:
Zur Anfrage des Threadgründers : Keine konkrete Idee wg FEWO, aber wenn du nach einem privaten Anbieter Ausschau hältst glaub ich schon, dass es da Angebote gibt... weil darunter gibts bestimmt den einen oder anderen Hundebesitzer auch...


Ja, da stimme ich Cristo zu. Wir haben neulich privat gewohnt und es waren in den Wohnungen Hunde erlaubt. Die Vermieterin hatte auch zwei Hunde, einen großen und einen kleinen.

Gefunden hatte ich die Wohnung über das OT des Ferienortes, dort gibt es meistens auch online Listen und normalerweise steht auch dabei ob Tiere erlaubt sind oder nicht.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8067
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon al » Mo, 16. Aug 2010 15:26

wir haben generell an der küste, also in NL beginnend über B bis nach :fr: immer wieder festgestellt, das nach der grösse des hundes gefragt wurde. ab einem stockmass von 40cm + wird es schwierig.

also haben wir bei unseren anfragen immer reingeschrieben, wie unser hund aussieht, wie gross er ist, etc. etc.

aber bei zwei hunden olala, das kann etwas arbeit bedeuten.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Jeanne. » Mo, 16. Aug 2010 20:51

Wir haben zuletzt mit unserem Hund in Belgien/NL ganz gute Erfahrungen gemacht. Auf der Hotelseite (Antwerpen) stand, dass kleine Hunde bis 25 Pfund willkommen sind. Ich habe da angerufen und radebrechend auf holländisch gefragt, ob auch knappe 20 kg in Ordnung wären und das in dem Fall wahrscheinlich keine Diät mehr helfen würde... :wink: Hat geklappt und wir sind sehr nett empfangen worden. Am Strand sind wir dann ein bißchen gelaufen, bis kaum noch andere Leute dort waren und dort, wo viele Strandbesuchet waren, kam der Hund eben an die kurze Leine.
Ich würde auch gezielt nach Privatpensionen suchen und höflich anfragen, vielleicht mit nem netten Foto in der e-mail.
Benutzeravatar
Jeanne.
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa, 05. Jun 2010 17:07


Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste