Lieblingsstadt

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Nico1090 » Fr, 17. Dez 2010 23:00

Ich mach auch kurz Werbung!

Aquitaine ist auch eine geile Region, die man unbedingt besichtigen soll.

Und ich wollte auch darauf hinweisen:
Das Périgord= Das Département des Dordogne
Und zwar es ist auch ein Teil der Aquitaine.
:wink:


fritzfranz hat geschrieben:für das Périgord: Sarlat Sarlat (Altstadt ein architekturhistorisches Kleinod, landschaftlich erlebnisreiches Umland!)
für Aquitaine: Biarritz (im Spannungsbogen Eleganz-Fin de Siècle-Surfer Charme)

Wenn ich allein das Land genieße, zählen auch die stillen, landschaftstypischen Orte mit dem direkten Kontakt zur lokalen Bevölkerung:
das stundenlange Sitzen z.B. mit dem ehemaligen Apotheker an der Felskante zum Meer bei St-Guénolé (Bretagne) und lange Gespräche über die Seele der Völker..
Oder ich sitze im Hafen von Capbreton (Aquitaine), lese den täglichen SudOuest, sehe den auftakelnden Bootsleuten zu und komme u.U. ins Plaudern über Wind, Welle und ...

Benutzeravatar
Nico1090
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi, 08. Dez 2010 22:59
Wohnort: Berlin

Beitragvon Woolito » Fr, 17. Dez 2010 23:33

Nico1090 hat geschrieben:Ich möchte auch meinen dazu geben! :grin:

Ich fange mit den deutschen Städten:

1°/Berlin! Mein Wohnort. Die Diversität der Bevölkerung und diese besondere Stimmung gefallen mir.
2°/Heidelberg! Ich habe diese Stadt vor 6 Jahren besichtigt, habe gute Erinnerung.
3°/Rottenburg am Neckar, naja, ich fand die Stadt schön

Um ehrlich zu sagen, habe ich nicht so viele deutsche Städte besichtigt. :grin: Ich hoffe, ich werde es bald nachholen. Ich möchte eigentlich Hamburg, Leipzig und Thüringen besichtigen.


Jetzt los nach Frankreich:
1°/Périgueux ist die größte Sadt in der Nähe meiner Heimat. Ich finde die Geschichte dieser Stadt sehr interessant, der Dom ist auch wunderschön sowie das Stadtzentrum.
2°/Clermont-Ferrand hat mich mit der Zeit irgendwie verzaubert. Es ist eine Stadt, deren echte Schönheit verborgen ist!
3°/Brantôme. Dahin fahre ich lieber im Sommer (obwohl es von Touristen wimmelt!), um am Ufer der "Dronne" Veilchen- Holunder- auch mal Foie-gras- Eiskugeln zu essen.

Was Paris angeht, habe ich nicht besonders gern. Ist ja zu "prachtvoll" für mich, ich fühl mich wirklich unwohl in dieser Stadt!


Das mit den Fois-gras-Eiskugeln musst du erklären, sonst könnte es sein, dass du eher von einem Besuch von Brantôme abschreckst. :grin:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Nico1090 » Sa, 18. Dez 2010 10:34

Das sind Foie-gras-Eiskugeln, die nach Foie-gras schmecken. Die sind aber nicht wirklich in einer Waffel zu genießen, sondern eher in einem "Salade Périgourdine".
Sonst habe ich schon mit einer Waffel und einer Honigeiskugel... Das ist gewöhnungsbedürftig.. :lol:
Benutzeravatar
Nico1090
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi, 08. Dez 2010 22:59
Wohnort: Berlin

Beitragvon Woolito » Sa, 18. Dez 2010 10:43

Nico1090 hat geschrieben:Das sind Foie-gras-Eiskugeln, die nach Foie-gras schmecken. Die sind aber nicht wirklich in einer Waffel zu genießen, sondern eher in einem "Salade Périgourdine".
Sonst habe ich schon mit einer Waffel und einer Honigeiskugel... Das ist gewöhnungsbedürftig.. :lol:


Die Franzosen "haben einen an der Waffel" :lol:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Floralys » So, 19. Dez 2010 14:18

Dass ich bekennender Aquitanien Fan bin ist glaube ich schon bekannt. Von den "wenigen" Städten in F, die ich bisher kennengelernt habe liegt meine derzeitige Lieblingsstadt eher zufällig dort: Saint Jean de Luz
Ich habe selten eine Stadt wie diese gesehen, wobei ich immer vom Stadtzentrum rede. Soviel quirliges Leben find ich schon klasse. Wenn Stadt, dann auch bitte offene Geschäfte und einfach pulsierendes Leben. Ansonsten bevorzuge ich eher Ruhe.s
@ Aperdurus, Du hast uns auch eine wirklich traumhafte Stadt gezeit. An Valence mit seinem absolut irren Wochenmarkt denke ich noch sehr oft. Wenn ich dort noch ein paar mal aufschlage und etwas mehr von dieser Stadt zu sehen bekomme, wird sie meine persönliche Favoritin werden. Aber ich werde dort immer das Meer vermissen.
Gruß
Floralys
aus NRW´s westlichstem Westen
Floralys
 
Beiträge: 206
Registriert: Do, 18. Mär 2010 22:10
Wohnort: westlichstes NRW

Beitragvon Woolito » So, 19. Dez 2010 20:51

In Saint-Jean-de-Luz habe ich mich auch wohl gefühlt. Sogar in dem Hotel, dessen Name auf den ersten Blick wie eine Ode an HartzIV klingt. :grin:

Bild
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Beitragvon Aperdurus » So, 19. Dez 2010 23:32

Salut,
floralys hat geschrieben:......@ Aperdurus, Du hast uns auch eine wirklich traumhafte Stadt gezeigt. An Valence mit seinem absolut irren Wochenmarkt denke ich noch sehr oft. Wenn ich dort noch ein paar mal aufschlage und etwas mehr von dieser Stadt zu sehen bekomme, wird sie meine persönliche Favoritin werden.


Es ist halt wie bei den Menschen auch: Wenn man geschickt ist, kann man die Problemstellen umgehen. :lol:
Ich denke schon, daß es oft die Art und Weise ist, wie man eine Stadt kennenlernt und mit welchen Erlebnissen man sie verbindet. Andere kennen Valence nur vom Stau auf der A7! :shock:
floralys hat geschrieben: Aber ich werde dort immer das Meer vermissen.

Wir hier haben 2 h bis ins Wasser nach Carnon Plage, dann kehren wir sehr gerne zurück und erfreuen uns bei offenen Haustüren, nicht abgeschlossenen Autos und moderaten Preisen unseres Lebens. :P

Klar, man muß ja nicht gleich um die Ecke bei Anne-Sophie Pic in Valence Essen gehen für € 380.- /le Menu gastronomique. :shock: Wir kriegen hier auch ein 4-Gänge-Menu für € 12,50 mit Wein ad libitum.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Avonlea » So, 19. Dez 2010 23:54

Aperdurus hat geschrieben:Andere kennen Valence nur vom Stau auf der A7! :shock:

Absolut. Auf diese Weise habe ich schon von Kindsbeinen an viele Stunden in Valence verbracht.
Highlight war ein Motorradfahrer, der der meinen Eltern links den Spiegel ranklappte, damit er als Einziger durch den Stau konnte.
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3506
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon cri-zi » Mo, 20. Dez 2010 01:30

Und ich habe mal einem hungrigen Fernfahrer ein halbes Sandwich abgegeben - so hat man seine Erinnerungen an den bouchon von Valence...
Frieden schaffen ohne Waffen
Benutzeravatar
cri-zi
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 11. Mai 2008 01:19
Wohnort: In der Ortenau

Vorherige

Zurück zu Reisen in Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste