ravioles

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Aperdurus » Sa, 24. Jul 2010 08:50

Bananonectar hat geschrieben:Ein Gratin daraus zu machen ist aber voll schade, ich esse die PUR!!! aber OK, wenn du in der Drôme bist, kannst du die ja jeden Tag kaufen/kochen


Ich kenne sehr viele Zubereitungsarten für Ravioles.

-Pur mit etwas Butter darüber, serviert mit einer umgedrehten Untertasse im Suppenteller, damit sie nicht in der Brühe liegen.
-Mit Sahne und Kräutern.
-Mit Cépes und Sahne.
-Dann sogar mit einer Vinaigrette als eine Art Salat.
-Als Dessert mit Schokolade von Valrhona gefüllt und Eis.

Meine Lieblingsmethode ist tatsächlich, ein Gratin daraus zu machen. Da kann ich Dir gerne mein Rezept aufschreiben.

Gruß aus der Heimat der Ravioles
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Napoleon » Sa, 24. Jul 2010 14:22

Ich habe uns mal den Link des Herstellers herausgesucht:http://www.raviole.com/de/index.php, wahlweise in französisch oder deutsch :o
Napoleon
meine Homepage wird mittelfristig erneuert.
Benutzeravatar
Napoleon
 
Beiträge: 1845
Registriert: Di, 01. Mai 2007 23:43
Wohnort: Westfalen - Westphalie, Région de Dortmund

Beitragvon Aperdurus » Sa, 24. Jul 2010 15:19

Darf ich das noch ergänzen mit diesen Ravioles von einem kleineren Hersteller.

Die Ravioles werden häufig mit Ravioli verwechselt. Ravioles haben im Gegensatz zu Ravioli niemals Fleischfüllung. Sie sind immer vegetarisch. Außerdem werden sie in sogenannten Plaques verkauft- schokoladetafelähnlichen Platten.
In guten Geschäften kann man die Ravioles plaque-weise und frisch hergestellt kaufen, in den Supermärkten werden je 4 Plaques zusammen - durch Papier getrennt- in der Blisterverpackung , in der sie ca. 14 Tage haltbar sind, verkauft.

Früher haben die Hausfrauen die Ravioles selbst hergestellt. Eine ähnlich aufwendige Arbeit wie die Herstellung schwäbischer Maultaschen.
Wenn man Glück hat, findet man auf den Flohmärkten noch sogenannte Model. Holzprägeformen für die Ravioles, die es platt oder als kleine Wellhölzer gibt.

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Gina » Sa, 24. Jul 2010 16:13

Aperdurus hat geschrieben:
Die werden ja bei mir um die Ecke produziert. Nur Eingeweihte wissen, was das überhaupt ist! Viele verwechseln die Ravioles mit Ravioli.
Ich mach aus den Ravioles ein Gratin mit Tomaten, Courgettes, poireau, ail et carottes.[/i]

Gruß aus der Drôme
Aperdurus


mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ich glaube ich muß wieder mal bei Dir vorbei kommen. :D Einen Tag die Ofenkartoffeln den anderen die Ravioles. Melde mich aber vorher an damit Du flüchten kannst. :lol: und wenn Du nicht flüchtest bring ich einen Wein aus dem Markgräflerland mit. :D

LG Grüße

Gina
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06. Sep 2008 20:14
Wohnort: Am Rhein und am Canal du Midi

Beitragvon nuee » Di, 21. Sep 2010 12:23

@Aperdurus

Das klingt ja super lecker. Werd ich gleich am Wochenende für meine Freunde kochen.
nuee
 
Beiträge: 4
Registriert: Di, 14. Sep 2010 17:35

Beitragvon Aperdurus » Di, 21. Sep 2010 22:23

Salut nuee,

ich schreibe Dir gerne das Rezept auf. Hast Du denn Zugang zu Ravioles?

Gruß aus der Drôme
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Gina » Mi, 22. Sep 2010 09:15

Guten morgen Aperdurus,

mir kannst Du das Rezept schicken oder ich komme einfach am 9. Oktober bei Dir vorbei :D

Gruß Gina
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06. Sep 2008 20:14
Wohnort: Am Rhein und am Canal du Midi

Beitragvon Aperdurus » Mi, 22. Sep 2010 09:52

Salut Gina,

wir machen ganz einfach beides. :grin: Da freue ich mich drauf.

Gruß Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Souris » Mi, 22. Sep 2010 10:53

Aperudus, wir wäre es, wenn du das Rezept ganz öffentlich mit uns teilst? Oder sollen wir alle vorbeikommen? :eek: :lol:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8083
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Gina » Mi, 22. Sep 2010 14:57

Wir überfallen Dich aber zu dritt :lol: , meine Tochter und eine Freundin fahren auch mit. Jetzt kannst Du noch einen Rückzieher machen.

Gruß in die Drome

Gina
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06. Sep 2008 20:14
Wohnort: Am Rhein und am Canal du Midi

Beitragvon Aperdurus » Do, 23. Sep 2010 14:48

Das schreckt mich keineswegs. Nur zu.
9.10. bin ich hier. Und bitte lieber statt einer Flasche Markgräfler Wein ein Glas Weißtannenhonig aus dem Schwarzwald mitbringen. :grin:

Gruß aus der Drôme
Aperdurus

@ soucis: Wenn Gina das Rezept verkostet und freigegeben hat, wird es veröffentlicht.
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Souris » Do, 23. Sep 2010 17:03

Aperdurus hat geschrieben:@ soucis:


:lol: An was hast du denn gedacht? :shock:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8083
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Gina » Do, 23. Sep 2010 17:27

Aperdurus hat geschrieben:Das schreckt mich keineswegs. Nur zu.
9.10. bin ich hier. Und bitte lieber statt einer Flasche Markgräfler Wein ein Glas Weißtannenhonig aus dem Schwarzwald mitbringen. :grin:

Gruß aus der Drôme
Aperdurus

@ soucis: Wenn Gina das Rezept verkostet und freigegeben hat, wird es veröffentlicht.


Ok werde mich schon mal auf die Suche nach dem Honig machen, mal schauen ob meine Mama Dir noch ein Brot im Kachelofen bäckt. :wink:
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06. Sep 2008 20:14
Wohnort: Am Rhein und am Canal du Midi

Beitragvon Aperdurus » Do, 23. Sep 2010 17:53

Souris hat geschrieben: Aperudus, wir wäre es.............

Aperdurus hat geschrieben: @ soucis: Wenn Gina das Rezept verkostet......
:P

@Gina: Auf dem Erzeugermarkt in Badenweiler steht ein Bauer...... :mrgreen:

Schönen Gruß, bis demnächst
Aperdurus
Gruß aus dem "Clos des Chouettes ", Alixan
Aperdurus
"Die Drôme, das ist das Zusammentreffen der Alpen und der Provence, deren warmherzigen und duftenden Akzent sie schon besitzt."
Benutzeravatar
Aperdurus
 
Beiträge: 743
Registriert: Do, 15. Jan 2009 08:18
Wohnort: Valence/ Drôme

Beitragvon Gina » Sa, 16. Okt 2010 15:41

Also ich bin von meinem Frankreichtripp wieder zu Hause.

Ich habe am letzten Samstag bei herrlichem Wetter bei Aperdurus auf der Terrasse die Ravioles probiert.


Sie waren köstlich


Meine Tochter konnte gar nicht mehr mit dem Essen aufhören :D mir war das schon peinlich :oops:

Also ich würde nun sagen rück das Rezept raus :gun:

Grüße von Gina die jetzt wieder im verregneten Deutschland sitzt.
Benutzeravatar
Gina
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06. Sep 2008 20:14
Wohnort: Am Rhein und am Canal du Midi

Nächste

Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron