Der "richtige" Frankreich-Reiseführer?

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Cristobal » Mi, 21. Jul 2010 14:55

al hat geschrieben:ich verpasse nie etwas, und wenn doch, dann eben beim nächsten mal oder beim übernächsten.

Bei so viel Bescheidenheit und Ausdauer Arromanches auch noch einen 5. Besuch abzustatten muss ich passen :wink:

Allerdings folgt man dem Thread, sieht man das anderswo durchaus Bedarf nach Reiseführern als Hilfsmittel- bzw. Nachschlagewerk auf Reisen besteht. Ob diese Leute jetzt eine sinnvolle Reisephilosophie haben oder nicht, sei dahingestellt. Frage ist aber einzig und allen, welcher Reiseführer sich in der Praxis individuell bewährt hat, unabhängig von dem "Reiseführer", den man während einer Reise stets selber schreibt und natürlich hier im Forum veröffentlicht. :wink:

Reisephilosophien hatten wir hier mal begonnen zu diskutieren
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon al » Mi, 21. Jul 2010 15:11

Cristobal hat geschrieben:...Bei so viel Bescheidenheit und Ausdauer Arromanches auch noch einen 5. Besuch abzustatten muss ich passen :wink: ..


Bild

ach weisst du, die cote fleurie und so liegen sozusagen auf unserer "einflugschneise". es gab noch keine normandie- oder bretagnetour, wo wir nicht das meer an diesen abschnitten genossen haben.

Bild
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Mi, 21. Jul 2010 15:16

ich vergass, in arromanches gibt es nämlich einen sauberen und ebenen stellplatz für womos, der zudem kostenfrei ist. keine 40m vom strand, keine 50m vom nächsten bristo.

also eine perfekte zwischenstation.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Avonlea » Mi, 21. Jul 2010 16:42

al hat geschrieben:ach weisst du, die cote fleurie und so liegen sozusagen auf unserer "einflugschneise". es gab noch keine normandie- oder bretagnetour, wo wir nicht das meer an diesen abschnitten genossen haben.

Ich sehe gar kein Meer auf den Fotos. :? :mrgreen:
Allerdings auch keine Algen, was ein gutes Zeichen ist.
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3462
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon al » Mi, 21. Jul 2010 17:03

Avonlea hat geschrieben:....Ich sehe gar kein Meer auf den Fotos. :? :mrgreen:Allerdings auch keine Algen, was ein gutes Zeichen ist.


ist ja auch in der normandie..... 8)
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Mi, 21. Jul 2010 17:05

deshalb mal hier etwas bretagne

Bild
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Cristobal » Mi, 21. Jul 2010 18:07

Schön al. Tolles Bild. Aber was hat das mit dem Thema zu tun ????

Mach doch einfach mal den"al's Bretagne/Normandie-Reisen" Thread auf, mit all den Bildern, dann hat jeder was davon - und kann sich ein Bild von deinen Reisen machen. Und vielleicht sogar davon profitieren.

So aber ist das vielleicht n'netter Gag aber ehrlich gesagt, würd ich gern über das Thema hier diskutieren und nicht über deine Reisebilder
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon al » Mi, 21. Jul 2010 21:42

war extra für avonlea

Avonlea hat geschrieben:....Ich sehe gar kein Meer auf den Fotos. :? :mrgreen:Allerdings auch keine Algen, was ein gutes Zeichen ist.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Mi, 21. Jul 2010 21:49

Cristobal hat geschrieben:..So aber ist das vielleicht n'netter Gag aber ehrlich gesagt, würd ich gern über das Thema hier diskutieren und nicht über deine Reisebilder


brauchste ja auch nicht... 8)
aber ich bleib dabei, ich brauch nicht unbedingt einen führer um schöne ecken zu entdecken.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Cristobal » Fr, 23. Jul 2010 12:07

avonlea hat geschrieben:Ich benutze auch die Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag


avonlea hat geschrieben:Liest sich das jetzt, als wäre ich vom Verlag für meine Rezension bezahlt worden? Bin ich nicht. Aber ich bin nachträglich natürlich offen für eine Vergütung


MM also klar vorne ! Ich schenk dir meinen Teil der Vergütung für ein neues Fahrrad :grin:

Was ich noch verwende sind die Reise-Know-How-Führer. Die sind ähnlich aufgebaut wie MM und auch sehr umfangreich, es fehlte mir speziell beim "Bretagne-Führer" aber ein bisserl an diesen - wie soll man sagen, "punktgenauen" - einleitenden Sätze, die MM zu jedem Ort zu bieten hat, wo du gleich weißt, ob er dir dort gefallen könnte oder nicht.

Ich finde die know-how-Führer aber übersichtlicher strukturiert, da u.a. mehrfarbig im Innenteil. Da kann MM noch was nachholen mit seinem vielen schwarz-weiß sind da optisch immer nur grautöne variierbar, auch was die Schriftgröße betrifft, die schmilzt nämlich scheinbar von Auflage zu Auflage so dahin.

Was ich bei MM immer gut finde sind die vielen Detail-Landkarten im Innenteil. Jetzt im Bretagne-Führer lag auch eine farbige Gesamtkarte bei - im know-how nur mehrere einzelne Teilkarten auf den rückwärtigen Seiten.

Was die Bilder betrifft enthält der MM immer sehr viele, aber fast nur sw-Bilder.

PS: Den 2000er Cote d'Azur hab ich 2008 in Rente geschickt und durch ein 2007er Exemplar ersetzt

Persönlich stell ich fest, dass man mit dem Internet immer mehr beginnt die Reise vorzuvisualisieren. Das erscheint mir zwar praktisch das raubt aber natürlich auch etwas von der Spannung und Phantasie die durch das Lesen der Reisführer aufgebaut wird. Andererseits ist es nicht schlecht sich ein Camping mal vorab genauer anzusehen bzw. die Webseite eines Hotels, die ja durchaus auch Aufschluss geben kann über Qualität etc.
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon Avonlea » Mo, 26. Jul 2010 17:20

Cristobal hat geschrieben:
avonlea hat geschrieben:Ich benutze auch die Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag


avonlea hat geschrieben:Liest sich das jetzt, als wäre ich vom Verlag für meine Rezension bezahlt worden? Bin ich nicht. Aber ich bin nachträglich natürlich offen für eine Vergütung


MM also klar vorne ! Ich schenk dir meinen Teil der Vergütung für ein neues Fahrrad :grin:

Alles klar. Wir handeln das dann bei der nächsten Forumswanderung mit Karneval aus. 8)

Weil offensichtlich dieser Reiseführerverlag gewonnen hat und sich Al nicht durchsetzen konnte mit "einfach losfahren und gucken", schiebe ich noch einen Link nach:
http://www.michael-mueller-verlag.de/re ... index.html

In dem kleinen Verlagsforum kann man Fragen stellen und oftmals sind es die Autoren selber, die antworten (R.Nestmeyer). Für die Rundumbetreuung.
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3462
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon al » Mo, 26. Jul 2010 20:41

Avonlea hat geschrieben:.....und sich Al nicht durchsetzen konnte mit "einfach losfahren und gucken", ...


wollte ich das....? 8)
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Avonlea » Mo, 26. Jul 2010 21:09

Ja, du wolltest einfach losfahren und rumgucken. :wink:
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3462
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon Manni on Tour » Di, 21. Dez 2010 14:04

HAllo,

ich bin letzten Sommer das 2.Mal nach Frankreich gefahren und habe mich bisher immer an
Onlinereiseführer orientiert. Die sind meisens wesentlich aktueller als die grdruckten Reiseführer und man kann auch gleich Erfahrungsbereicht ansehen und ggfls. auf Youtube oder google earth sich erste Eindrücke machen Reiseberichte.

Ich wünsche eine schöne Reise und tolle Feiertage

Manni
Manni on Tour
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 15. Dez 2010 16:26

Beitragvon al » Di, 21. Dez 2010 14:23

online ist zumeist etwas frischer. jede region unseres lieblingsreiseland hat eigene touristikseiten, die permanent aktualisiert werden, mit hinweisen auf unterbringung, sehenswürdigkeiten etc.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

VorherigeNächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast