Atlantik Kuste / Baïnes sind gefährlich ! bitte Vorsichtig !

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Atlantik Kuste / Baïnes sind gefährlich ! bitte Vorsichtig !

Beitragvon Kissou33 » So, 27. Jun 2010 18:49

Alles Jahre im Atlantik Kuste gibt es viel Persone die in einem Baïne sterben...
Ich beobachte dass es oft Deutsch Personne gibt.. Leider... vielleicht sind die Baïne nicht in Deutschland gefährlich ??

Eine Baïne ist einen kleine "natural" Schwimmbad im Niedrigerwasser, manchmal schwimmen wir ganz einfach in Baïne...

Aber wenn die Springflut kommt, gibt es einen stärke Strömung in "Schwimmbad" und man kann per dises Strömung im Atlantik "wegführen".. Wir können nicht gegen den Strömung schwimmen, wir haben Angst, wir sind schnell ermüden, und wenn keinen Retter uns sieht, können wir uns überschwemmen...

es gibt zwei Lösung

1) Schwimmen immer zwische die beide Blau "Retter Fanne" IMMER !!! Und sehe immer den Retter wenn sie schreien oder auspfeifen

2) wenn wir per der Springflut im Atlantik mitbringen sind, sollen wir nicht gegen den Flut schwimmen.. es ist verrückt... aber lasst ihr den Flut schwemmen... danach kann man am Strand wieder kommen...

Ich hoffe meine Erklärung ist verständnis.. ich habe viel Dokument gefunden :

auf französisch (mit Bild) : http://www.littoral33.com/Atlantique_Gironde.htm

http://fr.wikipedia.org/wiki/Ba%C3%AFne

auf Deutsch (aber ohne Bild .. Schade) :
http://de.wikipedia.org/wiki/Sandbank


vielleicht andere Persone finden noch mehr Dokument....

Gute Reise und gut Urlaub im Atlantik Küste !
***19.08.08 **** Berlin un jour... Berlin toujours !!
Benutzeravatar
Kissou33
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mo, 18. Sep 2006 13:47
Wohnort: In der Nähe von Bordeaux

Beitragvon al » So, 27. Jun 2010 19:14

es ist sehr verständlich, was du schreibst.
aber es ist leider so, das sehr viele menschen regeln und "gesetze" missachten, weil sie sich in ihrer freiheit eingegrenzt fühlen. wenn solche menschen von einer flutwelle ins meer gesogen werden oder unter eine meeresströmung, dann tut es mir auch nicht im geringsten um diese menschen leid.

die regelung mit den bojen findet man auch in belgien. finde ich sehr sinnvoll.

ps. so wundert es mich auch nicht, das es in deutschland einen flughafen gibt, der von einer lichtzeichenanlage (ampel) gesichert wird, denn fussgänger könnten ihn überqueren.
die wenigsten urlauber achten auf die lichtzeichen.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Souris » So, 27. Jun 2010 20:01

Ich habe dich auch gut verstanden, Kissou. Und ich weiß auch, wie gefährlich die Strömungen am Atlantik sind. Mein Papa war ein guter Schwimmer, und er hat auch mal ganz hart mit so einer Strömung kämpfen müssen.

Danke für deinen Hinweis! :top:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8115
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Kissou33 » So, 27. Jun 2010 20:10

Bitte ;)... ich bin immer erstaünt wenn ich im Sommer im Atlantik Küste fähre, ich sehe immer den Text "Attention aux Baïnes" auf Französisch, aber ich beobachte immer dass es keine Erklärung auf English oder Deutsch gibt... Warum denn ?? es gibt mehr Deutsch Persone im Atlantik Küste ... ;)

Al : ja.. ich verstehe auch dass wenn wir Urlaub haben, wir beobachten midestens die Sicherheit... Aber ich finde auch schade dass eine Familie mit 4 Persone im Urlaub fährt, und kommt zu Hause mit 3 Persone und einen Erdmöbel zurück...

Dieses Jahre kann ich sagen "ich habe einen Verständigung geschrieben, vielleicht kann ich einen Leben retten ;)

(nb ich habe mich gefreut, dass ihr meinem Deutsch verstanden könnt ! )
***19.08.08 **** Berlin un jour... Berlin toujours !!
Benutzeravatar
Kissou33
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mo, 18. Sep 2006 13:47
Wohnort: In der Nähe von Bordeaux

Beitragvon Fee » So, 27. Jun 2010 21:22

An der Nordsee gibt es auch immer wieder Probleme mit Touristen, die ohne Führer eine Wartwanderung machen und die Entfernungen unterschätzen. Sie werden dann von der Flut überrascht und kommen nicht mehr an den Strand, weil die Priele sich so schnell mit Wasser füllen, in denen dann auch eine starke Strömung herrscht.
Mir tun vor allem die Menschen leid, die bei der Rettung selber ihr Leben riskieren und manchmal auch verlieren.
Benutzeravatar
Fee
 
Beiträge: 760
Registriert: So, 02. Aug 2009 22:48
Wohnort: Aachen

Beitragvon Souris » Mo, 28. Jun 2010 06:17

Wißt ihr dass auch dauernd Kinder hier in Schwimmbädern ertrinken? Ich würde meinen 4-Jährigen nie, nie, nie alleine ins Wasser lassen, meinen 7-Jährigen auch nicht so lange er noch nicht sicher schwimmen kann. Aber immer wieder passiert es, dass so kleine Kinder ertrinken, die können noch nicht mal mehr Hilfe rufen. Da frage ich mich, WO sind die Eltern? (oder wer auch immer mit dem Kind schwimmen gegangen ist)

Kissou, du hast einen "Hinweis" oder eine "Warnung" geschrieben. Eine Vereinbarung ist so was wie ein Vertrag. :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8115
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon edwin » Mo, 28. Jun 2010 07:26

kissou hat ja fast schon alles gesagt,
eine regel möchte ich nochmal unterstreichen:
die grösste gefahr besteht wenn man bei ABLAUFENDEN wasser badet.dh.wenn niedrigwasser eintritt.wenn das hochwasser kommt füllen sich die baines,also AUCH vorsicht,aber die strömungen gehen zur küste.
in allen tageszeitungen,anzeitenblättern auf den campingplätzen und hotels liegen überall tiedenkalender
HORAIRES DES MAREES aus.darauf kann man die uhrzeit ablesen wann ebbe oder flut ist
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon edwin » Mo, 28. Jun 2010 07:27

@kissou ein "erdmöbel" ist ein sarg :shock: :lol:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon edwin » Mo, 28. Jun 2010 07:36

heir nochmal eine zusammenfassung:
http://www.medoc-notizen.de/124.html
schönen urlaub
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5052
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon Souris » Mo, 28. Jun 2010 08:18

edwin hat geschrieben:
in allen tageszeitungen,anzeitenblättern auf den campingplätzen und hotels liegen überall tiedenkalender
HORAIRES DES MAREES aus.darauf kann man die uhrzeit ablesen wann ebbe oder flut ist


Ich weiß nicht, wie es heute ist, aber früher hingen die Zeiten auch bei den Bademeisterhäuschen (heißen die so?) am Strand oder bei der ersten Snack-Bar am Strand.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8115
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Kissou33 » Mo, 28. Jun 2010 10:38

OOO.. edwin deine Link ist sehr gut gemacht !! ein gut Deutsch Erklärung ! Vielen Dank ;)

Souris : du hast Recht, Kindern sollen nicht allein schwimmen, und Erwachsene auch nicht ! Und immer zwische zwei Blaue Fanne !

sûreté est mère de prudence ;)
***19.08.08 **** Berlin un jour... Berlin toujours !!
Benutzeravatar
Kissou33
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mo, 18. Sep 2006 13:47
Wohnort: In der Nähe von Bordeaux

Beitragvon Gretchen » Mo, 28. Jun 2010 12:50

:eek:
ich habe mir darüber noch nie gedanken gemacht,
weil ich meine muscheln bisher nur an der ostsee oder
am mittelmeer herumschubste und nur in den dortigen wellen planschte.

ich bin aber doch etwas darüber erstaunt,
dass al den abgang diverser menschenleben so cool sieht. *schluck*
Benutzeravatar
Gretchen
 
Beiträge: 746
Registriert: Do, 28. Jan 2010 12:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon al » Mo, 28. Jun 2010 16:01

ich nicht.

wenn man jemanden warnt, und die gefahr für jeden klar erkennbar ist... und derjenige es trotzdem macht, dann ist er eben selber schuld. den würde ich nicht mal retten wollen.




weil... solche idioten werden noch zu "vorbildern" und gerade kinder eifern denen dann auch noch nach.

stell dich doch mal an eine rotgeschaltete fussgängerampel.
Bild

unsere reisen:
http://www.roadrunner-online.de
la vie:
auf meiner website>>>>
akt. stand dezember. 2012
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Gretchen » Mo, 28. Jun 2010 21:47

al hat geschrieben:stell dich doch mal an eine rotgeschaltete fussgängerampel.


icke?
ich soll mich an eine ampel stellen?
da mache ich nie, da renne ich immer rüber
:P
und wenns nur deshalb ist, damit die eltern ihren blagen sagen können,
dass sowas verboten ist!
Benutzeravatar
Gretchen
 
Beiträge: 746
Registriert: Do, 28. Jan 2010 12:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon Kissou33 » Mo, 28. Jun 2010 22:11

Du hast Recht und Unrecht Al (wenn ich dir gut verstanden habe)..

Natürlich sollen wir nochmalerweise nicht die Leute warnen.. Aber Baïnes in Deutschland Ostsee, sind nicht gleich wie im Atlantik Küste....die Atlantiks Strömung ist nicht wie Nordsee Strömung usw usw..
ich beobachte immer dass im Atlantik Kuste wir Touristen möchten, aber wir vergessen schnell dass manchmal Touristen nicht unsere Sprache sprechen können... (und verstehen)

Ich finde Schade wenn ich eine "Achtung" finde, ohne Erklärung danach..

und Danach du siehst auf die Zeitung "eine andere Deutsch ist im einen Baïne gestorben".... das ärgert mich !! :twisted:

ich kenne Atlantik Küste es ist einen schöne Küste, aber sehr gefährlich (auch für mich ! ).. ich denke, es ist meinem Pflicht dass ich euch warne..

aber du machst was du willst von meinem Warnung... Kein Problem ;) ....
***19.08.08 **** Berlin un jour... Berlin toujours !!
Benutzeravatar
Kissou33
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mo, 18. Sep 2006 13:47
Wohnort: In der Nähe von Bordeaux

Nächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste