Metz, Nancy und Umgebung

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Beitragvon jollylolly » Di, 01. Nov 2011 14:16

Wie angekündigt hier ein kleiner Bericht über Metz und weswegen wir dort waren:

Bild

Das Centre Pompidou in Metz, leider scheint auch in Frankreich nicht immer die Sonne, wobei es dunkler aussieht als es ist.

Man kann das Centre Pompidou aus der Stadt bequem zu Fuß erreichen, oder man nimmt wie wir den Minibus, Kostet für 2 gerade mal 2,30€ für einen Weg, zurück nahmen wir dann aber die Füße.

Zur Zeit läuft im Centre eine Ausstellung über Irrwege, die Ausstellung im ganzen zu beschreiben würde hier sicher den Rahmen sprengen, auf jeden Fall war sie die Reise wert.

Was neu für uns war das man dort in der Ausstellung Fotografieren darf, nur auf den Blitz muß man verzichten.

Beispiel für eine Installation habe ich natürlich auch:
Bild

Da sich das Centre aber auch selbst als Kunstwerk versteht, wird auch am oder im Bau selber zu jeder Ausstellung etwas verändert, so gibt's auf den Etagen 2+3 Balkone die einen Blick ins Foyer des Centre und einen verschwommenen Blick auf die Stadt bieten:
Bild

Gut von der Stadt sieht man nicht allzuviel, die Spiegelung der Dachkonstruktion ist in diesem Fall der Bezug zur Ausstellung und evtl. auch eine Maßnahme die Ansicht von zuviel nacktem Beton zu vermeiden.

Zum Centre möchte ich noch erwähnen, das bis 26Jahre der Eintritt Kostenlos ist und Ermäßigungen gibt's wie immer auch für Rentner.

Von der Stadt haben wir nicht ganz soviele Bilder geknipst, da wir uns dort hauptsächlich im dunkel der Nacht bzw. der Dämmerung bewegten und wir unseren Hunger stillen wollten, nachdem wir uns nicht an unsere Wegbeschreibung gehalten und dann ein wenig Stadtrundfahrt machten bis wir zum Hotel fanden.

Wir parkten direkt unterm Einkaufszentrum St. Jacques,
da stand was von einer Höhe von 1,80m, im Fahrzeugschein steht zur Höhe unseres Kangoo exakt die gleiche Höhe, da uns die M-Klasse vor uns jedoch ermunterte fuhren wir hinein und haben noch nichtmal eine Leuchtstoffröhre mit der Antenne zerschossen, schweissperlen auf der Stirn gab's natürlich trotzdem.

Von dort ging's mit dem Aufzug direkt ins Novotel, wo wir direkt freundlich empfangen wurden, auch auf Nachfrage ob wir ein Raucherzimmer bekommen können bekamen wir total unbürokratisch selbiges.

In der Innenstadt fanden wir schnell ein Resto nach unserem Gusto, wo wir dank Heizstrahler noch schön auf dem Place St. Jacques draußen sitzen konnten und einen Hauch des Metzer abendlebends mitverfolgen konnten.

Am nächsten morgen ging es dann erst ins Centre Pompidou wo wir so ca. 3 Stunden verbrachten, danach erkundeten wir dann die Stadt und natürlich die Kathedrale, wo wir uns, insbesondere ich für die beiden Fenster von Chagall interessierten:
Bild

Bild

Aber Metz ist natürlich mehr als die Kathedrale und das Centre Pombidou, es gibt auch noch die Opéra das älteste bespielte Theater der Welt, wo auf dem Vorplatz zur Zeit der Revolution als "besonderes" Schauspiel der Standort der Guillotine war.
Bild

Sowie Metz auch ein früher romanischer Finanzplatz war, für den extra Banker aus der Lombardei "eingeflogen" wurden, die in Ihrem viertel natürlich auch architektonisch Ihre spuren hinterließen:
Bild

Die alten grauen Kasernen, die Michelmau erwähnte sind zum Teil heute der Universät zugeschlagen oder wurden wie das Arsenal von Napoleon dem 3. in Veranstaltungsäle umgewandelt.

Militärisch erwähnenswert ist natürlich der Metzer Bahnhof, der nach seiner Errichtung auf Befehl von Kaiser Wilhelm pro Tag 25.000Soldaten nebst Pferden, Kanonenlafetten etc. "umschlagen" konnte:
Bild
Und ersetzte den erst 30Jahre zuvor erbauten Metzer Kopfbahnhof, der bis heute existiert, jedoch keinen Gleisanschluß mehr hat.

Zum Ende des Tages kam dann doch noch die Sonne heraus und bescherte uns einen wunderbaren Sonnenuntergang:

Bild

Leider haben sehr viele Restaurants am Sonntag Ruhetag, so dass wir gezwungen waren im Hotel zu speisen, das Essen war zwar OK, jedoch der Service ein wenig Ausbaufähig.
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Beitragvon Souris » Di, 01. Nov 2011 15:01

Danke für die Eindrücke. :top:
Denkst du das Centre Pompidou ist auch was für Kinder?
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Avonlea » Di, 01. Nov 2011 15:51

Danke, dass du deinen Metz-Besuch mit uns teilst. :top:
Und der Sonnenuntergang ist :love:
Als hätte jemand die Wolken angezündet.
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3506
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Beitragvon jollylolly » Di, 01. Nov 2011 16:09

Den Besuch teile ich doch gerne mit euch, jedenfalls soweit dies mit Text und Bildern möglich ist :D .

Ob das Centre-Pompidou auch was für Kinder ist?-Ich bin da als Maßstab schlecht geeignet, mein erstes eigenes Buch welches keine Kindergeschichte war, war von Ernest Raboff Marc Chagall Kunst für Kinder :mrgreen: . Von daher bin ich mit vielen Arten und Aspekten der Kunst groß geworden und begeistere mich bis heute für viele Kunststile.

Aber zurück zu Deiner Frage, diese Ausstellung über die Irrwege ist auch was für Kinder, es kann und darf vieles angefasst werden, es bewegt sich viel und verändert sich ständig, es gibt flouereszierende Räume. Also mit 6/7 oder so wär mir die Ausstellung sicherlich leichter gefallen, da guckt wenigstens keiner blöd wenn man mal was ausprobiert.
Ich meine etliche Kinder hätten da auch sowas wie ne Rallye gemacht.

Klar gibt's auch Filme die für Kinder zu anstrengend sind weil sich Ihnen der Hintergrund nicht erschliesst, aber das ist ja in jeder Ausstellung so, manchmal erschliessen sie sich auch den älteren Betrachtern nicht.

Aber für Leute mit Epilepsie ist die Ausstellung nicht geeignet, gewarnt wird aber erst in der Ausstellung selbst :crazy: .
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Beitragvon Souris » Di, 01. Nov 2011 20:15

Ah danke. Unsere Kinder lieben Museen wo man was anfassen und ausprobieren kann.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Mette » Mi, 02. Nov 2011 00:27

schöne Bilder mal sehen ob ich auch mal dahi komme denn interessieren würde es mich ja aber man wartet ja immer,biss der grosse andrang vorbei ist ;)
Mette
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr, 18. Feb 2011 21:24

Beitragvon jollylolly » Mi, 02. Nov 2011 20:33

Der große Andrang herrschte nur direkt nach öffnung der Tore :?

Aber man sollte auch nicht zulange warten, sonst ist wieder ein Umbau im Gange, wollten ja eigentlich schon längst da gewesen sein.

Aber nach der Eröffnungsausstellung wurde alle drei Ausstellungssäle nahezu Zeitgleich umgebaut, es gab zwar kleine Ausstellungen währendessen, jedoch wenn dann alles oder nichts, gut alles war jetzt auch nicht, da eine Galerie im Umbau ist.

Also immer Augen auf :eek: http://www.centrepompidou-metz.fr gerichtet halten, was wann geht, nicht das man enttäuscht wird.
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Beitragvon Missy » Di, 15. Nov 2011 17:36

Souris hat geschrieben:Ah danke. Unsere Kinder lieben Museen wo man was anfassen und ausprobieren kann.


Dort war ich bisher auch noch nicht, sollte ich mir aber mal für meinen nächsten Urlaub nach Paris vornehmen. Dann kann ich mein "kulturelles Bedürfnis" stillen und meine Kleine hat auch ncoh Spaß dran :grin:
Liebe bringt selbst den Esel zum Tanzen
Benutzeravatar
Missy
 
Beiträge: 15
Registriert: Di, 15. Nov 2011 16:42

Re: Metz, Nancy und Umgebung

Beitragvon Souris » Fr, 20. Apr 2012 09:18

Also ich kann jetzt mitreden. *g* Wir waren am letzten WE im Grenzgebiet, in Metz und auch im Centre Pompidou. Die momentane Ausstellung dort ist für Kinder sowas von ungeeignet und für Erwachsene auch nur schön, wenn man sich für Geometrie an Wänden interessiert oder IKEA liebt. Sorry, aber sowas... :crazy: :P :lol: Ich schreibe gerade meinen Reisebericht für die Homepage, wenn ich fertig bin, dann stelle hier mal Bilder rein.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Metz, Nancy und Umgebung

Beitragvon jollylolly » Fr, 20. Apr 2012 19:13

Die jetzige Ausstellung scheint echt ein wenig "besonders" zu sein, wa sich gerade auf der HP vom CentrePompidou sehen konnte gefiel mir auch nicht. Und eine Galerie auch noch ganz geschlossen.... :|
Jeanne ma Heroine
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Metz, Nancy und Umgebung

Beitragvon Souris » Fr, 20. Apr 2012 20:07

Jepp genauso ist es. Naja, da es Sonntag war, haben die Kinder wenigstens keinen Eintritt zahlen müssen und wir können mitreden weil wir jetzt schon mal da waren. :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Metz, Nancy und Umgebung

Beitragvon Souris » Mo, 23. Apr 2012 20:59

Da Avonlea ja etwas gestresst ist und die weiteren Bilder vom Noooooorden wohl auf sich warten lassen, schmeiße ich mal ein paar Bilder vom Osten ein.
Wir hatten Sehnsucht, darum hatten wir uns entschlossen in den Ferien nach Frankreich zu fahren, einfach nur mal kurz über die Grenze, weit genug um einkaufen zu können und mal raus zu kommen. Da es nur am Wochenende ging, sind wir samstags ganz früh um 5 Uhr losgefahren und knappe drei Stunden später sind wir über die "Grenze" gefahren. Ziel die Heimat von Patricia Kaas. :grin: Ich kannte die Ecke von früher und auch wenn es früher noch Greznkontrollen gab, hatte es rein äußerlich nie den Anschein, dass man in einem anderen Land war. Alles sah gleich aus. :roll:
Egal, als wir aus dem Auto stiegen um Baguette und Croissants zu kaufen, konnte man es deutlich hören. Wir waren in Frankreich, alles redete Französisch. :dance:

Unser Hotel befand sich in St. Avold und in St. Avold gibt es den größten amerikanischen Soldatenfriedhof Europas. Ein sehr, sehr beklemmendes Gefühl, dort zu sein. :cry:

Bild

Bild

Bild

Ansonsten ist die Gegend dort natürlich vom Bergbau geprägt.

Bild

Stiring-Wendel

Bild

So sieht es aus, wenn wir ein wenig einkaufen. *g* Ein Glück, dass kein Fnac in der Nähe war, sonst hätte es wahrscheinlich schlimm geendet...
Bild

Abends sind wir in ein völlig anderes Lokal zum Essen gegangen als wir eigentlich wollten, aber wir wurden nicht enttäuscht. :wouaw:

Am nächsten Tag sind wir nach Metz gefahren und damit mache ich morgen weiter. ;)
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Metz, Nancy und Umgebung

Beitragvon Avonlea » Mo, 23. Apr 2012 21:38

Ha! Ich war auch schnell CDs einkaufen in Frankreich und ich habe auch eine Platte von Thomas Dutronc gekauft. :grin:
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3506
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen

Re: Metz, Nancy und Umgebung

Beitragvon Souris » Di, 24. Apr 2012 06:41

Avonlea hat geschrieben:Ha! Ich war auch schnell CDs einkaufen in Frankreich und ich habe auch eine Platte von Thomas Dutronc gekauft. :grin:


:grin: Ich finde es so toll wie er Gitarre spielt... :guitare:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Metz, Nancy und Umgebung

Beitragvon Souris » Di, 24. Apr 2012 08:42

Metz! Bisher haben wir die Stadt immer links bzw. rechts liegen gelassen, wenn wir auf dem Weg in den oder aus dem Süden waren. Das sollte sich nun mal ändern.
Sonntagsmorgens ist zwar nicht viel los auf der AB aber die Erfindung ist trotzdem genial. ;)

Bild

Wie immer suchen wir uns erst mal das OT um einen Stadtplan zu bekommen. DAS OT liegt zusammen mit der Kathedrale und dem Rathaus am Place d'Armes

Bild

Bild

In der Kathedrale ist gerade Gottesdienst, klar, es ist Sonntag. Wir sehen also die Chagall-Fenster nicht, aber die anderen sind auch schön.

Bild

Bild

Der Eingang ist besonders nett.

Bild

Bild

Ihn hier fand ich so cool. *g*

Bild

Bild
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

VorherigeNächste

Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste