Hérault - Nachlese 1 "Underground Trip"

Die touristische Rubrik: Eure liebsten Städte und Landschaften in Frankreich

Moderator: Moderatoren

Hérault - Nachlese 1 "Underground Trip"

Beitragvon Semira » Di, 29. Sep 2009 21:24

Hallo Ihr Lieben,

hab Euch ja versprochen, ein paar Urlaubsberichte zu liefern und da ich eh keinen ausführlichen für die 3,5 Wochen schaffe, stelle ich Euch einfach nach und nach ein paar kleine Kostproben mit Bildern ein. So könnt Ihr sehen, was wir so getrieben haben. Und wer weiss, wenn ich fertig bin, stehen vielleicht auch schon die Bilder online.

Wie ihr (vielleicht) ist unser Hobby "Geocaching". Wem das nicht sagt, der sei auf Onkel Wikipedia verwiesen, der erklärt das ganz gut. Jedenfalls haben wir in den 3,5 Wochen allerlei spannende Geocaches gefunden und dabei unsere Urlaubsregion sicher z. T. genauer entdeckt als macher Einheimischer

Und so begaben wir uns am 02.09. auf einen "Underground Trip" (für andere Geocacher: GC1J0C6). Ich liebe Tropfsteinhöhlen und daher verlockte es natürlich doppelt, eine Höhle zu entdecken, die kaum einer kennt und die nicht erschlossen ist. Keine Sorge, ist nur ne kleine, also keine Gefahr, sich zu verirren. Das ganze befindet sich in der Umgebung von Saint Guilhelm le Désert und Montpeyroux und ganz in der Nähe des Ortes Montcalmes, der vor etwa 100 Jahre aufgegeben wurde und heute eine besuchenswerte Ruinenansammlung auf den Causses darstellt (da gibts natürlich auch nen Cache - von dem vielleicht mal später mehr). Jedenfalls auch eine sehr beeindruckende Location.

Allein die Anfahrt zu den Parkkoordinaten stellte schon eine erste Herausforderung dar, denn scheinbar gehen die unsere Meinungen und die der Franzosen was eine "piste bien carossable" ist doch etwas auseinander. Unser armer kleiner Fiesta hatte eine harte Zeit in den 3 Wochen... Endlich angekommen, folgte eine herrliche Wanderung durch die Garrigues - fern jeder Zivilisation ging es - Koordinaten sei dank - über diverse Zwischenpunkte durch duftende und summende Büsche und Sträucher bis hin zum Einstieg in die Unterwelt. Noch ein paar Meter vorher denkt man sich "Hier soll eine Höhle sein? Hier ist doch nix", denn man sieht nur das übliche Grünzeug, dann tut sich eine Senke auf und ein dunkles Loch in der Wand...

Also, Lampen auf den Kopf und rein gehts.

Semira staunt
Bild

Suchbild mit Engywuck
Bild

Ab in eine wahre Wunderwelt. Klar, jeder kennt all die großen eindrucksvollen Höhlen in Südfrankreich... eine meiner liebsten, die Grotte des Démoiselles..., aber das ganze mal in ein paar Nummern kleiner, aber dafür komplett auf eigene Faust zu entdecken, das war schon was besonderes. Ok, auch mal einen Tropfstein anzufassen oder einen Tropfen mit der Fingerspitze aufzufangen, ich geb's ja zu.

Die Höhle lebt noch
Bild

Es gab die üblichen Tropfsteine, in groß oder klein (ok, nicht in riesig), glitzernde Kristalle auf Wäden und Boden, eine Armada von mini - Stalaktiten an der Decke und eine Fledermaus, die gar nicht entzückt war, als wir plötzlich in ihrem Schlafzimmer standen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Jedenfalls war dieser Ort eine der beeindruckendstend und faszinierendsten Entdeckungen des Urlaubs und wir tauchten erst wieder auf, als es uns langsam kalt wurde und unsere Brillen beschlugen, als wir wieder auftauchten.

Es war klasse!!!
Begeisterte Grüße
Semira aka Petra
Francophile Grüße
Semira aka Petra
Benutzeravatar
Semira
 
Beiträge: 184
Registriert: Do, 06. Aug 2009 13:44
Wohnort: Köln

Beitragvon Cristobal » Mi, 30. Sep 2009 08:32

Muss man sich das ganze nicht total dunkel vorstellen?
Weil so 2 Stirnlampen machen ja auch kein großes Feuer...
Cristobal
 
Beiträge: 3688
Registriert: Di, 19. Sep 2006 10:19

Beitragvon al » Mi, 30. Sep 2009 08:34

yeah, sehr beeindruckend...
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon Souris » Mi, 30. Sep 2009 08:52

Oh toll! :top:

Ich mag solche Höhlen, aber so ganz allein hätte ich mich sicher nicht getraut...
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 8071
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Beitragvon Semira » Mi, 30. Sep 2009 10:20

Cristobal hat geschrieben:Weil so 2 Stirnlampen machen ja auch kein großes Feuer...


Brauchst nur die richtigen Lampen, dann ist das kein Thema. Unsere kleinen "Fenix" machen ziemlich. :-)
Wer eine gescheite Taschenlape sucht, dem kann ich die nur empfehlen. Und mit ner passenden Halterung hast Du ratz fatz ne Stirnlampe.

http://www.globetrotter.de/de/shop/deta ... 1308&hot=0
Francophile Grüße
Semira aka Petra
Benutzeravatar
Semira
 
Beiträge: 184
Registriert: Do, 06. Aug 2009 13:44
Wohnort: Köln

Beitragvon Avonlea » Mi, 30. Sep 2009 15:29

Toll! :top:
Auf so einer Höhlensafari war ich noch nicht, kenne aber ziemlich viele Grotten im Hérault. Die Grotte des Démoiselles ist auch meine allerallerallerliebste. Da erinnere ich mich immer wieder gerne dran, obwohl es schon 12 Jahre her ist. Die Treppen waren halsbrecherisch und die Räume gigantisch. Man schwelgt in Erinnerungen... :grin:
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3508
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Nieselsachsen


Zurück zu Reisen in Frankreich

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste