kutteln - tripes

Die französische Küche, Eure Geheimtipps im Bereich Kochrezepte, Getränke, Restaurants, usw.

Moderator: Moderatoren

kutteln - tripes

Beitragvon al » Mi, 02. Sep 2009 20:20

ich bin mal wieder im kochbuch vertieft (vive la france), und da stehen viele kutteln-rezepte drin. irgendwie will das meinen magen und meinen hirn nicht schmecken.

meinungen?
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon edwin » Mi, 02. Sep 2009 20:31

ich hatte viele gelegenheiten verschiedene sachen zu kosten,selbst wenn es gut schmeckt.......ich denke man sollte nicht unbedingt "alles"essen.
ich esse gerne fleisch und fisch,aber alles was gehirn,innereien,zunge,füsse(pfoten :grin: )neee,das muss nicht sein.aber jedem seinen geschmack
:wink:
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5033
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon cri-zi » Do, 03. Sep 2009 17:56

Ich liebe Kutteln! Habe erst neulich wieder in einer schönen Gartenwirtschaft welche gegessen, mit Bratkartoffeln - Brägili -mjam! Ist übrigens absolut fettfreies Fleisch - für Diätfans. Innereien sind was Feines! Aber nicht alle gleich. Ich bin es von klein auf gewöhnt von meiner französischen Mutter, die wirklich alles kochte (außer Lunge) - sogar Kuheuter. Ich persönlich mag Leber, Niere, Kutteln = Magen. Herz und Hirn esse ich nicht. Es ist mir allerdings nicht gelungen, meine Familie dafür zu begeistern, deswegen esse ich es im Restaurant.
Ethisch betrachtet: wenn man schon Fleisch isst, sollte man möglichst viel des getöteten Tiers essen und sich nicht nur die "Filets" herauspicken, dann müssen nämlich nicht so viele Tiere geschlachtet werden und dann viele gute Teile zu Hundefutter verarbeitet werden, weil es die Menschen nicht mögen.
p.ps: Zunge liebe ich auch sehr!
Frieden schaffen ohne Waffen
Benutzeravatar
cri-zi
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 11. Mai 2008 01:19
Wohnort: In der Ortenau

Beitragvon edwin » Do, 03. Sep 2009 18:36

ok,ein stück leber lasse ich schon mal durchgehen :grin:
aber da muss ich mir sicher sein,dass das tier von einem bio-hof kommt und nicht sein ganzes leben irgendwelche komischen medikamente und aufputschmittel bekommen hat.leber und nieren usw.sind FILTER!! :? :(
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 5033
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Beitragvon cri-zi » Do, 03. Sep 2009 19:32

Ja, da hast du schon Recht, aber naja, zweimal im Jahr im Restaurant (wo es halt kein bio-Fleisch gibt), das bringt mich nicht um.
Frieden schaffen ohne Waffen
Benutzeravatar
cri-zi
 
Beiträge: 605
Registriert: So, 11. Mai 2008 01:19
Wohnort: In der Ortenau

Beitragvon al » Fr, 04. Sep 2009 09:17

cri-zi hat geschrieben:Ja, da hast du schon Recht, aber naja, zweimal im Jahr im Restaurant (wo es halt kein bio-Fleisch gibt), das bringt mich nicht um.



offtopic
ich parke auch einmal im jahr neben einem atomkraftwerk :twisted: (es bringt uns trotzdem um)
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden

Beitragvon al » Fr, 04. Sep 2009 09:23

ich habe meinen fleischkonsum seit jahren stark reduziert. und wenn fleisch, dann vom biobauer.

ich liebe es, wenn das stück fleisch in der pfanne nicht auf die hälfte seiner ursprünglichen grösse schrumpft.

auch esse ich keine tiefgefrorenen fleischsorten mehr, aus afrika oder neuseeland, etc.

und was nicht aktuell auf dem markt ist, fällt eben aus.

da sind dann terrinen und rilettes die ausnahme. und da will ich genau wissen, was drin ist.
Benutzeravatar
al
 
Beiträge: 3274
Registriert: Do, 23. Apr 2009 21:39
Wohnort: kurz neben den niederlanden


Zurück zu Küche und Köstlichkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste