• Advertisement

Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Die Bands, Lieder und Musiker in Frankreich.

Moderator: Moderatoren

Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Dresden » Sa, 07. Jan 2017 12:38

Ich brauche mal ausnahmsweise eure Hilfe :)

Eine Freundin hat mich neulich mit einer CD von deutschen Klassikern überrascht. Als Dankeschön möchte ich mich mit einer CD revanchieren. Eine erste CD hat sie bereits erhalten, doch meistens waren es Klassikern der 70ern und 80ern (Claude François, Barbara... was man eigentlich kennen muss). Eine zweite CD muss her, doch muss ich leider feststellen, dass mir keine Klassikern der 90ern und 00ern einfallen... Zebda oder Alain Bashung kamen mir in den Sinn, doch habt ihr da weitere Vorschläge? Als 90ern Kind fallen mir viele Boys Bands ein, doch ich möchte ihr 2be3 oder Alan Theo ersparen.

Danke im Voraus!
"Au fond, j'crois qu'la terre est ronde
Pour une seule bonne raison
Après avoir fait le tour du monde
Tout c'qu'on veut, c'est être à la maison"

~Orelsan - La terre est ronde
Benutzeravatar
Dresden
 
Beiträge: 682
Registriert: Mo, 26. Jan 2009 23:46
Wohnort: Wallis (CH)

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon karine » Sa, 07. Jan 2017 14:39

Goldman / Kaas / Dion / Mylene Farmer / Liane Foly / Cabrel / Bruel / Sanson...
karine
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa, 29. Sep 2007 09:40

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Valdok » Sa, 07. Jan 2017 15:53

Was die 90er und 00er angeht, hätte ich eher Pascal Obispo / Florent Pagny / Calogero gesagt
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1360
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon edwin » Sa, 07. Jan 2017 16:12

Axel Bauer,Noir Désir,Manu Chao....
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4908
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Avonlea » Sa, 07. Jan 2017 16:25

Raphaël, Yann Tiersen, Zaz, Mickey 3D, Kaolin, Benjamin Biolay...
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3082
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon michelmau » Sa, 07. Jan 2017 17:29

Nicht vergessen ; Abd al Malik. ;)
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4323
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon edwin » Sa, 07. Jan 2017 18:17

80iger,90iger weniger,Comeback 00der .... Indochine !!
Benutzeravatar
edwin
 
Beiträge: 4908
Registriert: Fr, 21. Nov 2008 18:07
Wohnort: am atlantik

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Dresden » So, 08. Jan 2017 13:27

Danke für die zahlreichen Inputs! Ihr seid klasse!

Daher einige Vorschläge:
Florent Pagny - Savoir aimer
Indochine - J'ai demandé à la lune
Noir Désir - Un jour en France
Axel Bauer - Cargo de nuit
Raphaël - Caravane (das findet sie bestimmt toll!)
Pascal Obispo - Tombé pour elle (meine Kindheit! Hach)
Liane Foly - La vie ne m'apprend rien
Notre Dame de Paris - Belle
Zaz - Prends garde à ta langue


Manu Chao kennt sie als Lateinamerika-Fan schon. Auf Mylène Farmer wollte ich verzichten, da alle Deutsche sie bereits kennen (auch wenn sie definitiv zu den Grössten der 80ern gehört). Auf Zaz eigentlich auch, weil "Je veux" in dt Radios rauf und runter lief, doch viel mehr kennen sie nicht, obwohl "Prends garde à ta langue" hundert-, nein tausendmal besser ist.

Auf meiner Liste standen bereits:
Stéphane Eicher – Déjeuner en paix
Teri Moïse – Les poèmes de Michelle
Francis Cabrel – La corrida
Gilles Vigneault - Mon pays
Gilbert Bécaud – Nathalie (sie mag das Lied voll...)
Serge Gainsbourg – Le poinçonneur des Lilas
Alain Bashung – La nuit je mens
Zebda – Tomber la chemise
IAM – Danser le mia

Von Abd al Malik kenne ich nur sehr wenig, doch kann man das eher nicht geniessen, wenn man so gut wie gar kein Französisch kann, oder?
"Au fond, j'crois qu'la terre est ronde
Pour une seule bonne raison
Après avoir fait le tour du monde
Tout c'qu'on veut, c'est être à la maison"

~Orelsan - La terre est ronde
Benutzeravatar
Dresden
 
Beiträge: 682
Registriert: Mo, 26. Jan 2009 23:46
Wohnort: Wallis (CH)

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Souris » So, 08. Jan 2017 14:22

Ihr habt meiner Meinung nach Youssou N'Dour & Neneh Cherry - 7 seconds vergessen, das war doch DER Hit in den 90er... :wink:
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 7784
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Avonlea » So, 08. Jan 2017 15:06

Ich finde deine Liste gut, Dresden. Mir fällt aber noch ein Lied ein, das auch Leute auch allein von der Sprachrhythmik her genießen können, wenn sie kein Französisch verstehen: Alexis HK - La Maison Ronchonchon.
Benutzeravatar
Avonlea
 
Beiträge: 3082
Registriert: So, 13. Apr 2008 21:07
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Valdok » Mo, 09. Jan 2017 15:35

Souris hat geschrieben:Ihr habt meiner Meinung nach Youssou N'Dour & Neneh Cherry - 7 seconds vergessen, das war doch DER Hit in den 90er... :wink:

Zwar war das Lied ein Hit in den 90er in Frankreich, aber es wird wenig auf Französich gesungen (nur eine Strophe!!!). Neneh Cherry ist Schwedin und Youssou N'Dour ein sehr berühmter Senegalesischer Sänger in Frankreich . Youssou singt oft in Wolof, seiner eigenen Sprache und wird der König des Mbalax in Senegal benannt. Er ist einer der selten afrikanischen Sänger, der weltbekannt ist .
https://de.wikipedia.org/wiki/Youssou_N%E2%80%99Dour
Eher ein sehr schönes und dreisprachiges (Wolof, Französisch und Englisch) Song :wink:
Aux Niçois qui mal pensent des savants de Marseille
Benutzeravatar
Valdok
 
Beiträge: 1360
Registriert: Di, 21. Jun 2011 19:22
Wohnort: Bagneux frankreich

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Mislep » Di, 10. Jan 2017 02:22

Als Klassiker aus der 90er Jahren würde ich sagen

"Aïcha" (Khaled),
"Belle" (Notre-dame de Paris),
"Allumer le feu" (Johnny Hallyday),
"la tribu de dana" (Manau),
"tu ne m'as pas laissé le temps" (David Hallyday),
"Désenchantée" (Mylène Farmer),
"Savoir aimer" (Florent pagny),
"Aller plus haut" (Tina Arena)
"tomber la chemise" (Zebda)
"Tandem" (Vanessa Paradis)
"Larsen", "Zen", "Un point c'est toi" (Zazie)
"pour que tu m'aimes encore", "s'il suffisait d'aimer" (Céline Dion),
"A nos actes manqués", "Il suffira d'un signe" (Fredericks Goldman Jones)
"Bonne idée" (JJ Goldman)
"Tout", "Je t'aime" (lara Fabian)
"Tombé pour elle", "lucie" (Obispo)
"il me dit que je suis belle", "mademoiselle chante le blues" (patricia kaas)
"Sensualité" (axelle red)
"foule sentimentale" (Souchon)
"ton invitation", "je t'emmène au vent" (Louise attaque)
"Osez joséphine" (bashung)
und wahrscheinlich andere, die mir nicht einfallen :grin:

Für die Jahre 2000-2009 ist es schwieriger, weil sie nicht soo lange her sind, und es ist nicht einfach zu sagen, was im mémoire collective bleiben wird.
"moi, lolita" (Alizée)
"l'envie d'aimer" (Les dix commandements)
"Ma philosophie" (Amel Bent)
"Manhattan-Kaboul" (Renaud & Axelle Red)
"J'ai demandé à la lune" (Indochine)
"Le baiser" (Souchon)
"le vent nous portera" (Noir désir)

Diam's, Natasha St Pier, Yannick Noah, Kyo, De Palmas, -M-, Superbus, Lorie, Le Roi Soleil, Christophe Maé, Jennifer, Roméo et Juliette, Garou werden sicher eine Spur in der moderne Musikgeschichte hinterlassen...
:guitare:
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1785
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Souris » Di, 10. Jan 2017 10:41

Mislep hat geschrieben:
Diam's, Natasha St Pier, Yannick Noah, Kyo, De Palmas, -M-, Superbus, Lorie, Le Roi Soleil, Christophe Maé, Jennifer, Roméo et Juliette, Garou werden sicher eine Spur in der moderne Musikgeschichte hinterlassen...
:guitare:


M. Pokora. :lol der ja auch 2005 sein erstes Solo-Album veröffentlicht hat. Ich denke an dem kommt man, wenn man über Musik der 2000er redet nicht vorbei. Sein neuestes Album mit Neuauflagen von Claude Françoise hat auch schon wieder Platin eingespielt.
Et croire à la magie du blé en épis
Au Petit Prince aussi... (Pascal Obispo)
Benutzeravatar
Souris
 
Beiträge: 7784
Registriert: Mi, 11. Jun 2008 16:44

Re: Etwas jüngere Klassiker der französischen Musik

Beitragvon Mislep » Di, 10. Jan 2017 13:55

Souris hat geschrieben:
Mislep hat geschrieben:
Diam's, Natasha St Pier, Yannick Noah, Kyo, De Palmas, -M-, Superbus, Lorie, Le Roi Soleil, Christophe Maé, Jennifer, Roméo et Juliette, Garou werden sicher eine Spur in der moderne Musikgeschichte hinterlassen...
:guitare:


M. Pokora. :lol der ja auch 2005 sein erstes Solo-Album veröffentlicht hat. Ich denke an dem kommt man, wenn man über Musik der 2000er redet nicht vorbei. Sein neuestes Album mit Neuauflagen von Claude Françoise hat auch schon wieder Platin eingespielt.


Mein erster Gendanke war "Ja, M Pokora hatte ich vergessen!". Aber nach einiger Minuten Überlegung fällt mir kein bestimmtes Lied von ihm ein, das ich halbwegs singen könnte. Von den anderen schon, auch wenn ich sie eigentlich gar nicht höre (Jennifer, Lorie oder Garou zB). Ich weiss nicht, ob ein bestimmtes Lied von Pokora in Erinnerung bleiben wird.
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1785
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris


Zurück zu Französische Musik

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste