• Advertisement

Die 13 Regionen Frankreichs

Französische Nachrichten und Ereignisse in Frankreich und in Deutschland

Moderator: Moderatoren

Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon michelmau » Fr, 21. Nov 2014 08:49

Jetzt ist es soweit. Die Abgeordneten haben gewählt.
Bild
Ein 3 Monate alter Artikel erklärt , worum es geht.Bin persönlich längst nicht überzeugt. :(
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4308
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Mislep » Fr, 21. Nov 2014 10:42

Ich bin neugierig, wie die neuen Region heissen werden. Und welche Hauptstädte werden gewählt (vor allem für die Normandie :grin: )
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1783
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Andergassen » Fr, 21. Nov 2014 12:05

Am liebsten macht man wie in den USA: Unscheinbare Orte, keine Metropolen. Wenn sie obendrein symbolträchtig sind, umso besser.
So ist zum Beispiel Straßburg zur Hauptstadt einer "Großregion Ost" (Elsass-Lothringen-Champagne-Ardennen*) erkoren worden, wahrscheinlich um die aufgebrachten "autonomistischen" Elsässer zu besänftigen. Ich würde eher das symbolträchtige Verdun zur künftigen Regionshauptstadt erheben. :mrgreen:
Ansonsten gilt mein Vorschlag weiter, mit nur 2 Regionen: Paris und die Provinz, wie in Österreich "Wien und die Bundesländer". :P
* Hat u.a. den Vorteil, dass Leute wie michelmau in ihrer Heimatregion bleiben. :lol
Les gens qui ne rient jamais ne sont pas des gens sérieux. (A. Allais)
Benutzeravatar
Andergassen
 
Beiträge: 1250
Registriert: Mi, 08. Apr 2009 15:05

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Axurit » Fr, 21. Nov 2014 13:35

michelmau hat geschrieben:Bin persönlich längst nicht überzeugt. :(
Ganz abgesehen davon, dass diese Aufteilung keine historischen und kulturellen Gegebenheiten berücksichtigt, wird sie die ohnehin schon immer mehr um sich greifende Entfremdung zwischen Bürgern und Verwaltung und Politik weiter verstärken.Und so den Populisten noch mehr Wähler zuführen. Traurig... :cry: :fire:
Axurit
 
Beiträge: 25
Registriert: Di, 19. Mär 2013 16:39

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Mislep » Fr, 21. Nov 2014 13:53

Axurit hat geschrieben:
michelmau hat geschrieben:Bin persönlich längst nicht überzeugt. :(
Ganz abgesehen davon, dass diese Aufteilung keine historischen und kulturellen Gegebenheiten berücksichtigt,


Welche "historische und kulturelle" Gegebenheiten sollte man berücksichtigen ? Frankreich hat sich im Laufe der Geschichte entwickelt... Welche Epoche muss man berücksichtigen ? Hochmittelalter ? 17. Jahrhundert ? Französische Revolution ? Nachkriegszeit ?
Die Regionen sollen auf Basis des heutigen Frankreichs neu gestaltet werden, denn es geht um praktische und effiziente Verwaltung, nicht um Geschichteunterricht. Dass man den Anzahl der Regionen (und auch Gemeinden, sowie eventuell Départements) reduziert, ist eine gute Idee; aber das sollte besser überlegt werden und vom Grund auf neu gemacht werden (also nicht die alten Regionen einfach zusammenfügen)
Und noch einmal: eine kulturelle Region verschwindet nicht, weil sie rein administrativ mit einer anderen verbunden wird.
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1783
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Axurit » Fr, 21. Nov 2014 14:28

Mislep hat geschrieben:Welche "historische und kulturelle" Gegebenheiten sollte man berücksichtigen ?
Auch wenn es in Frankreich 1789 anders als in den deutschsprachigen Ländern einen Bruch gab, bei dem die historischen Regionen im Zentralstaat aufgegangen sind und durch die eine zentralistische Kulturpolitik nach und nach einen guten Teil ihrer Identität verloren haben, kann man auch heute noch recht klar abgrenzbare Regionen ausmachen. Zum Beispiel das Elsass, die Bretagne und, mit Einschränkung, Lothringen, die Normandie und Savoyen. Dass es Regionen gibt, in denen sich ein solcher Zusammenhalt nicht mehr feststellen lässt, ist kein Grund, auch die anderen so zu behandeln, als wäre es dort der Fall.

Mislep hat geschrieben:Die Regionen sollen auf Basis des heutigen Frankreichs neu gestaltet werden, denn es geht um praktische und effiziente Verwaltung, nicht um Geschichteunterricht.
Ob es praktisch und effizient ist, zukünftig in Strasbourg über Infrastrukturmaßnahmen in Vitry-le François zu entscheiden, wage ich zu bezweifeln. Entweder macht das ein Beamter vom Schreibtisch, ohne Kenntnis der lokalen Verhältnisse, oder es wird vermehrt durch die Gegend gereist. Effizienz stelle ich mir anders vor. Oder der Conseil Régional leistet sich eine Dependance in Chalons, mit dem vorhandenen Personal, was natürlich besonders effizient wäre.

Könnte man durch einfaches Zusammenlegen von Regionen einen Effizienzgewinn erreichen, dann wäre die logische Konsequenz, die Regionen abzuschaffen und wieder wie vor 1992 alles von Paris aus zu machen. Oder gleich die europäsischen Nationalstaaten abzuschaffen.
Axurit
 
Beiträge: 25
Registriert: Di, 19. Mär 2013 16:39

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Woolito » Fr, 21. Nov 2014 16:50

Ich stelle nur eins fest: Frankreich bleibt ein zentralistischer Staat mit einer von Paris gesteuerten Bürokratie. Was die Namen betrifft, könnte man es gleich so machen wie in Paris oder Marseille mit den Stadtteilen: 1. Region, 2. Region usw., absolut "seelenlos": une "amour" de numero. :shock:
nachricht-5688.html#p62607 (Moderatorenbeitrag)
Woolito
 
Beiträge: 4644
Registriert: Fr, 03. Sep 2010 12:47

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Andergassen » Fr, 21. Nov 2014 17:15

Oder wie seinerzeit die FLN in Algerien: "Wilaya I, Wilaya II,...".
Oder ganz einfach: Wie beim Telefon ! Und geritzt ist die Sache! :top:
http://www.cartesfrance.fr/geographie/c ... nique.html
Les gens qui ne rient jamais ne sont pas des gens sérieux. (A. Allais)
Benutzeravatar
Andergassen
 
Beiträge: 1250
Registriert: Mi, 08. Apr 2009 15:05

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon michelmau » Fr, 21. Nov 2014 17:24

Bild
Warum nicht nur 7 Regionen ; so würden wir noch mehr Geld sparen und an Effizienz gewinnen ! :mrgreen:
Na , gut ; getan ist getan und wir werden uns wohl damit abfinden müssen ! :evil:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4308
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Axurit » Fr, 21. Nov 2014 17:41

Woolito hat geschrieben:Was die Namen betrifft, könnte man es gleich so machen wie in Paris oder Marseille mit den Stadtteilen: 1. Region, 2. Region usw., absolut "seelenlos": une "amour" de numero. :shock:

Bitte nicht! Als Fan französischer Bandwurmabkürzungen freue ich mich schon auf Kreationen wie MiPyLaRo oder ChArAlLo.

Bild
Axurit
 
Beiträge: 25
Registriert: Di, 19. Mär 2013 16:39

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon stif » Fr, 21. Nov 2014 19:18

I
Ich bin neugierig, wie die neuen Region heissen werden...


Der Abgeordnete Antoine Herth (Bas-Rhin, Elsass) hat da so seine Idee :
Die neue Region Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine würde dann so irdendwas wie "Arschloch" ergeben, sagte er.
Darauf hin hat ein anderer Abgeordneter des Departements Bas-Rhin ihn aufgefordert, das auf Französisch zu sagen,
worauf ein anderer Abgeordneter schon mit Zwischenruf "cela veut dire trou du cul" die Übersetzung lieferte,
was zu einigen Tumulten führte.
Entschuldigt die grobe Ausdrucksweise, aber das fand so in der französischen Nationalversammlung statt.
Benutzeravatar
stif
 
Beiträge: 180
Registriert: Fr, 17. Feb 2012 15:52

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon michelmau » Fr, 21. Nov 2014 19:46

Kleines Video dazu
Ja , klar AL , CH , LOR = ACHLOR , klingt phonetisch wie >>>>>Arschloch ! Manchmal haben auch rechte Abgeordneten Humor ! :mrgreen:
"C'est curieux chez les marins ce besoin de faire des phrases." (Maitre Fourasse in "Les Tontons flingueurs.")
Benutzeravatar
michelmau
 
Beiträge: 4308
Registriert: So, 03. Dez 2006 12:35
Wohnort: Elsass

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon jollylolly » Fr, 21. Nov 2014 20:08

Hauptsache die 13 Regionen werden nicht so wie die 3-4Regionen(ja, man streitet sich dort ja immer noch) in Belgien, wo dann sämltiche Synergien verpuffen, weil jeder nur mit seinem Förmchen spielen will.

Na, wir werden sehen was kommt, was gutes mag ich jedoch bezweifeln. Man kann ja nicht von jetzt auf gleich Förderal werden und selbst bei den Eidgenossen, den Österreichern oder uns Deutschen läuft das ja nicht immer so, wie es laufen könnte und das sind ja alles Staaten mit langer Übung darin.
"J'ai rêvé dans la grotte où nage la sirène..." von Gérard de Nerval "El Desdichado" 1854
Benutzeravatar
jollylolly
 
Beiträge: 1431
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 20:47
Wohnort: Am liebsten am Meer im Finistère, meistens leider bei Bielefeld

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Mislep » Fr, 21. Nov 2014 20:55

Axurit hat geschrieben:
Mislep hat geschrieben:Welche "historische und kulturelle" Gegebenheiten sollte man berücksichtigen ?
Auch wenn es in Frankreich 1789 anders als in den deutschsprachigen Ländern einen Bruch gab, bei dem die historischen Regionen im Zentralstaat aufgegangen sind und durch die eine zentralistische Kulturpolitik nach und nach einen guten Teil ihrer Identität verloren haben, kann man auch heute noch recht klar abgrenzbare Regionen ausmachen. Zum Beispiel das Elsass, die Bretagne und, mit Einschränkung, Lothringen, die Normandie und Savoyen. Dass es Regionen gibt, in denen sich ein solcher Zusammenhalt nicht mehr feststellen lässt, ist kein Grund, auch die anderen so zu behandeln, als wäre es dort der Fall.


In wie fern lassen sich bestimmte Regionen klar abgrenzen, und andere nicht ? Bzw. warum Elsass ja, Lothringen weniger, andere gar nicht ? Wer entscheidet über das Grad der Abgrenzung und ab welchem Grad sollen die Regionen allein bleiben bzw zusammengefügt werden ?


Mislep hat geschrieben:Die Regionen sollen auf Basis des heutigen Frankreichs neu gestaltet werden, denn es geht um praktische und effiziente Verwaltung, nicht um Geschichteunterricht.
Ob es praktisch und effizient ist, zukünftig in Strasbourg über Infrastrukturmaßnahmen in Vitry-le François zu entscheiden, wage ich zu bezweifeln. Entweder macht das ein Beamter vom Schreibtisch, ohne Kenntnis der lokalen Verhältnisse, oder es wird vermehrt durch die Gegend gereist. Effizienz stelle ich mir anders vor. Oder der Conseil Régional leistet sich eine Dependance in Chalons, mit dem vorhandenen Personal, was natürlich besonders effizient wäre.


Ja. Ich finde auch, wie gesagt, dass dieser Vorschlag schlecht ist. Man sollte genau studieren, welche Territorien heute zusammen gehören. Bsp das Département Oise an die Ile-de-France anschliessen, weil die Oise heute schon sowieso grossteils zum pariser Ballungsraum gehört... Die dortige Bevölkerung hängt viel mehr von Paris ab als von Lille.
Médiocres, où que vous soyez, je vous absous !
Benutzeravatar
Mislep
 
Beiträge: 1783
Registriert: So, 15. Jun 2008 20:38
Wohnort: Wien & Paris

Re: Die 13 Regionen Frankreichs

Beitragvon Axurit » Fr, 21. Nov 2014 21:37

Mislep hat geschrieben:In wie fern lassen sich bestimmte Regionen klar abgrenzen, und andere nicht ? Bzw. warum Elsass ja, Lothringen weniger, andere gar nicht ?
z.B. weil im Elsass bis ins 20.Jahrhundert hinein praktisch überall Alemannisch gesprochen wurde, während in Lothringen die deutschen Mundarten nur im nordöstlichen Teil verbreitet waren. Mein Eindruck ist, dass das zu einer weit stärker ausgeprägten elsässischen Identität beigetragen hat als das in Lothringen der Fall ist. Aber ich kann mich täuschen, war schon lange nicht mehr dort. Und gar kein bis wenig regionale Identität mache ich dort aus, wo es keine Regionalsprache gibt und die vorrevolutionären Grenzen schon im 19.Jahrhundert aus dem Bewusstsein der Bevölkerung verschwunden sind oder es solche gar nie gegeben hat.

Wahrscheinlich überschätze ich als Deutscher die Bedeutung des Themas für die Franzosen. Umgekehrt ist wenigen Franzosen bewusst, welche Bedeutung der Föderalismus in den Nachbarländern hat.
Axurit
 
Beiträge: 25
Registriert: Di, 19. Mär 2013 16:39

Nächste

Zurück zu Nachrichten und französische Ereignisse

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste