Schauspieler

Romain Duris

Romain Duris


Einschätzung des Publikums : 4 etoiles(16 Stimmen)
Erhältliche Fassungen : description de

Romain Duris, geboren am 28. Mai 1974 in Paris, ist ein französischer Schauspieler.
Romain Duris entstammte einer Künstlerfamilie und besuchte nach dem Abitur eine Zeichenschule. 1993 wurde Duris durch Zufall von einem Casting-Director entdeckt, der an einer Pariser Schule nach Jugendlichen suchte, die der französische Regisseur Cédric Klapisch für seinen Film Abschlussklasse: Wilde Jugend - 1975 besetzen wollte. Der Film erzählt die Geschichte der vier Freunde Bruno, Momo, Leon und Alain, die sich zehn Jahre nach ihrem Schulabschluss in einer Entbindungsklinik wiedertreffen. Der Vater des zu erwartenden Kindes ist Tomasi (gespielt von Duris), der einen Monat zuvor an einer Überdosis Drogen starb. Gemeinsam erinnern sich die vier Männer an ihre Jugend Mitte der 1970er Jahre, an ihre Träume und Niederlagen. Die Tragikomödie gewann 1994 auf dem Filmfestival von Paris den Publikumspreis. 1996 spielte Duris in ... und jeder sucht sein Kätzchen, ebenfalls unter der Regie Cédric Klapischs, mit dem er im Verlauf seiner Karriere mehrfach zusammenarbeiteten sollte.

1997, nach Jan Kounens Actionfilm Dobermann, folge im selben Jahr der erste Erfolg mit Tony Gatlifs Tragikomödie Gadjo Dilo. In dem Film spielt Romain Duris Stéphane, einen jungen Mann aus Paris, der, getrieben von einer Tonbandaufnahme, in Rumänien nach der Sängerin Nora Luca sucht. Gemeinsam mit seinem Co-Star Rona Hartner wird Duris 1999 als bester Nachwuchsdarsteller bei den Césars nominiert, dem wichtigsten französischen Filmpreis. Nach Olivier Dahans Krimidrama Schon tot mit Benoît Magimel folgte Cédric Klapischs Science-Fiction-Film Peut-être, in dem der Schauspieler an der Seite von u. a. Jean-Paul Belmondo, Géraldine Pailhas und Julie Depardieu agierte. Die dritte Zusammenarbeit mit Klapisch brachte Romain Duris im Jahr 2000 eine weitere César-Nominierung als bester Nachwuchsdarsteller ein.

Fortan wechselte der ehemalige Drummer der Band Kingsize zwischen europäischen Independentfilmen und Großproduktionen. Einem breiten europäischen Publikum wurde Duris 2002 mit seiner ersten Hauptrolle in der französischen Komödie L'auberge espagnole – Barcelona für ein Jahr bekannt. Regisseur Cédric Klapisch hatte den Part des ziellosen ERASMUS-Studenten Xavier, der ein Auslandsjahr in einer multikulturellen Wohngemeinschaft in Barcelona verbringt, eigens für Duris kreiert. Die Komödie in den Nebenrollen mit u. a. Judith Godrèche, Audrey Tautou und Cécile De France besetzt, avancierte zum großen Erfolg an den französischen Kinokassen und ebnete Duris den Weg zu einer Reihe von Hauptrollen. Im gleichen Jahr spielte er den jungen Homosexuellen Matthieu in Christophe Honorés Drama 17 Mal Cécile Cassard, in dem er die vom Schicksal geplagte Titelheldin (dargestellt von Béatrice Dalle) die Freude am Leben zurück gibt. Darauf folgte Benoît Jacquots Drama Adolphe in dem er an der Seite von Isabelle Adjani agierte.

Im Jahr 2003 gehörte Duris zum internationalen Ensemble von James Ivorys Eine Affäre in Paris. Die Liebeskomödie mit Kate Hudson, Naomi Watts und Glenn Close in den Hauptrollen, war nur wenig Erfolg bei Kritikern und Publikum beschieden. Ein Jahr später folgte das Roadmovie Exiles, die dritte Zusammenarbeit mit Regisseur Tony Gatlif, sowie die Hauptrolle in der internationalen Großproduktion Arsène Lupin, in der er an der Seite von u. a. Kristin Scott Thomas und Eva Green den gleichnamigen berühmten Meisterdieb verkörperte. 2005 arbeitete Duris an zwei Filmprojekten. In L'Auberge Espagnole – Wiedersehen in St. Petersburg schlüpfte er erneut in die Rolle des Xavier. Der Film konnte an den Erfolg von L'auberge espagnole – Barcelona für ein Jahr anknüpfen und seinen Platz an der Spitze der französischen Kinocharts behaupten. Danach folgte Jacques Audiards Drama Der wilde Schlag meines Herzens in dem Duris als Schuldenantreiber der Mafia zwischen einer kriminellen Karriere und einer Zukunft als Pianist abwägen muss.

Hitfilme:
Abschlussklasse: Wilde Jugend – 1975 (Le Péril jeune)
... und jeder sucht sein Kätzchen (Chacun cherche son chat)
Dobermann
L'auberge espagnole – Barcelona für ein Jahr (L'auberge espagnole)
Eine Affäre in Paris (Le Divorce)
Arsène Lupin
Der wilde Schlag meines Herzens (De battre mon coeur s'est arrêté)
L'auberge espagnole – Wiedersehen in St. Petersburg (Les Poupées russes)
Molière ou Le comédien malgré lui

http://de.wikipedia.org/wiki/Romain_Duris

kreiert: 19.02.2007 | geschrieb.: 19.02.2007 | modif.: 00.00.0000


Dieser Zettel verändern

Ihre Bewertung:
Nicht gut Ausgezeichnet